Energiearbeit
Energiearbeit
Energiearbeit, Tarot, Astrologie
"Ich habe keine Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss. Das sage ich, der HERR, der mächtige Gott. Also kehrt um, damit ihr am Leben bleibt!" (Hesekiel 18,32)




Wie Gott mich an sich zog
- von Anja -



Hallo, mein Name ist Anja, ich bin am 28. Dezember 1967 geboren, bin seit Mitte Mai 2012 verheiratet und habe keine Kinder. Ich wohne in Lemgo und habe ein Handicap. Ich bin hochgradig schwerhörig und sehbehindert.

Anbei mein Zeugnis:

ich war als Baby evangelisch-lutherisch getauft und als Jugendliche konfirmiert. Ich war erst zur Kinder-Jungschar bei der St. Nikolai, Jungschar bei der St. Pauli und dann zur CVJM-Jungschar gegangen. Da war auch Bibelstunde. Es wurde viel gesprochen. Ich verstand nicht viel. Da mein Deutsch früher schlecht war. Und ich auch mit meinen damaligen Bosch-Hörgeräte für meine hochgradige Hörbehinderung nicht besonders gut verstand. Als ich Phonak-Hörgeräte bekam, wurde mein Deutsch besser, da ich mit Phonak besser hören konnte. Aber ich glaubte an Gott, wusste, dass da was ist. Als ich ca. 18 Jahre alt wurde, erzählte mir meine Mutter, dass bei ihrem Klassentreffen ihre alte Lehrerin ihr ein Buch empfohlen hat. Das Buch lautet "Die Macht Ihres Unterbewusstseins". Sie gab mir das Buch. Als ich 19 Jahre alt war im Jahr 1987, stellte ich im Internat bei der Berufsschule in Essen fest, dass ich meinen Lichtwecker vergessen hatte, so entnahm ich irgendeine Anleitung aus diesem Buch. Ich saß auf dem Bett und sagte ganz deutlich zu meiner Seele oder so ähnlich: "Du weckst mich um Punkt 7 Uhr!" Dann legte ich mich schlafen. Am nächsten Morgen wurde ich mit 2 kräftigen Stößen in meinem Hinterkopf geweckt. Ich sah auf meine Armbanduhr und stellte staunend fest, dass ich tatsächlich Punkt 7 Uhr geweckt wurde. Also ich weiß nicht, ob es wirklich meine Seele oder irgendeine unsichtbare Macht war.

Irgendwann in den 90-er Jahren hatte ich aus Neugier ein Tarotbuch mit Karten und ein Okkultbuch "Parapsychologie" gekauft, aber nicht angewandt. Im Jahr 2006, ich erinnere mich noch sehr gut an die Erscheinung meiner Mutter, sie war im September 2005 gestorben. Es war so: Ich war gerade aus meinem Schlaf, da kam plötzlich ihr Gesicht, sie kam mir immer näher und näher und lachte dabei. Je näher sie kam, wurde Ihr Gesicht immer größer und größer, bis sie nahe bei mir ankam und sich dann auflöste. Nun, ich bin der Meinung, dass es ein Täuschungsmanöver von einem Dämon war, denn Dämonen sind sehr gut im Täuschen! Denn die Seele meiner Mutter muss doch bei Gott im Himmel sein und die ganze Erde ist in Wahrheit voll besiedelt von gefallenen Engeln (Satan und seine Dämonen)! Man vermutet, dass sich ca. 1/3 von dem gesamten Engeln, gefallene Engeln auf die Erde verbannt worden sind. Ich glaube nicht, dass der wahre, allmächtige Gott den eigenen Engeln erlauben würde, einen "Schabernack" mit einem Menschen treiben zu lassen!

Im Sommer 2008 bemerkte ich, dass ich mit dem linken Auge, die eigentlich gerade Linie in zickzack Linie sah und wurde langsam schlechter. Am Ende August 2009 fuhr ich mit einer Frau vom Integrationsamt nach Soest zu einer Sehbehinderten-Beratung. Ich zeigte der Beraterin mein Augenarzt-Untersuchungsergebnis. Dann während des Gesprächs sagte sie mir plötzlich etwas von einem Stock. Ich verstand nicht. Die Beraterin holte den Stock und zeigte es mir. Ich war so geschockt, denn es war ein Blindenstock. Nach dieser Beratung war ich so todunglücklich und musste weinen. Auch die Frau vom Intergrationsamt konnte mich nicht trösten. Die Zeit danach suchte ich nach Trost und Heilung. Dann bestellte ich Anfang September 2009 ein Buch "Die integrative Sehtherapie: Entdecke die heilende Kraft hinter deinen Augen" . In diesem Buch entdeckte ich die vermeintliche Kraft der Soja-Keimsprossen, die man selber keimen kann und die Soja-Keimsprossen z.B. zu den Salaten beifügen kann. Hat zwar sehr gut geschmeckt, aber meine Meinung nach, nichts gebracht. Vielleicht sollte man diese über einen längeren Zeitraum nehmen. Im gleichem Monat suchte ich auch im Buchladen nach etwas und fand " Autogenes Training" Bücher und kaufte einige davon und wandte eine Übung an. Aber es half nicht.

Dann fing ich langsam an, esoterische Bücher, Orakel-Karten und CDs bis 2016 zu bestellen. Ich war auf der Suche nach Trost und Heilung. Das erste, was ich bei Amazon bestellte, am Ende Nov. 2009, ein Buch "Das Praxisbuch des Channelns: Wie man seinen geistigen Führer findet und zu höherem Wissen gelangt". Nach diesem stellenweise reinlesen, habe ich in der kommenden Nacht einen Symbol gesehen. Es war eine Kreisfläche aus Quadraten oder Dreiecken und auf der rechten Seite unten ein grünes Blatt. Was das bedeutete, weiß ich nicht. Im Jahr 2010 bekam ich von meiner Kunsttherapeutin ein Buch geschenkt: "Kontakte mit Deinem Schutzgeist". (Ich meine, so hieß der Titel des Buches.) Ich las darin und fand eine Meditationsanleitung bei der man das "Vater Unser" sagen muss. Ich begann zu meditieren bei Kerzenschein und nach ca. 5 Wochen konnte ich Energie spüren. Heute weiß ich, dass das die Energie von Dämonen war. Finger weg!!!

Um darauf hinzuweisen, welche Täuschungen und Lügen der Teufel nutzt, um die Menschen in eine Esoterikfalle zu locken. Ja, das Buch ist esoterisch, aber erstaunlich war, dass man so ein "Vater Unser" in diesem esoterischen Buch findet. Ganz schön clever vom Teufel! (Gläubige Bibelleser haben Kenntnis, dass Satan sich als Lichtengel verstellt, um gläubige Menschen zu täuschen, aber auch ungläubige Menschen. Darum Bibellesen, beten und wachsam sein!) Am Anfang November 2010 fand ich im Internet eine Heilerin (Medium) in Dietzenbach bei Frankfurt. Ich fuhr auf ihre Einladung zu ihr hin. Als ich in ihrer Whg. war, spürte ich starke Energie. Sie erklärte mir, dass das Prana ist. Ich erzählte ihr, wie es mir geht. Dann sprachen wir über Jesus. Die Heilerin erzählte mir, dass sie Selbstmord begehen wollte, als sie ca. 30 Jahre alt war. Sie hatte Phobie und kam nicht zurecht im Leben. Bevor sie Selbstmord begehen wollte (sie saß auf dem Stuhl), rief sie: "Lieber Gott, bitte hilf mir!" Erschien plötzlich Jesus vor ihr und klopfte ihr auf beiden Schultern. Sie war so baff!  Dann zeigte die Heilerin mir ein Bild mit Jesus in Postkartengröße. Ich sagte, niemand weiß genau, wie Jesus ausgesehen hatte. Sie sagte jedoch, dass dieser Jesus genauso aussah wie auf dem Bild. Dann spürte ich ein "necken" in meinem Nacken. Ich wusste, dass es dieser unsichtbare Jesus war und musste schmunzeln. (Heute weiß ich, dass dieser "falsche Jesus" in Wahrheit ein Dämon ist! Denn der Satan und seine Dämonen sind sehr gut im Lügen und Täuschen!) Wie kam es, dass dieser "falsche Jesus" sich sichtbar machen konnte. Im Lukasevangelium ist zu lesen, dass der "richtige Jesus" nach seiner Auferstehung bei seinen Jüngern sichtbar gemacht hatte, mit den sichtbaren Wundmalen an seinen Händen und Füßen. Siehe in Lukas 24,36-43 "Jesus zeigt sich dem ganzen Jüngerkreis in Jerusalem."

Im Februar 2011 begann die Heilerin bei Fernbehandlung mit der Heilenergieübertragung für meine Augen. Diese war jede Woche Freitags wenn ich im Bett lag (Beginn ca. 21 Uhr) für 1 Stunde. Ich konnte die Energie spüren. Es ist so etwas wie eine leichte Vibration. Ca. Mitte August 2011, als ich die bestellten Orakelkarten "Thoth - Tempel der Weisheit: Kartenset mit 49 Karten und Begleitbuch" in der Hand hatte, tauchte plötzlich ein spürbar, vermeintlicher Thoth auf, der sich mit dem Geräusch "pieu, pieu, pieu" von sich gab. Ich wusste nur, dass Thoth früher in Ägypten gelebt hatte. Ich erinnere mich noch, dass ich mit meinen Eltern und meinem Bruder eine Ausstellung über die frühere ägyptische Kultur in Hannover besucht hatte. Aber, dass plötzlich so Einer kommt, hätte ich nicht gedacht und heute vermute ich, dass ein Dämon in seine Rolle geschlüpft ist. Ich erinnere mich, das musste ca. Jan. 2014 gewesen sein, da war plötzlich dieser vermeintliche Thoth aufgetaucht, ich konnte das spüren und hatte gemeint ihn erkannt zu haben, aber ohne Geräusch wie sonst mit "pieu, pieu, pieu" von sich gab. Da habe ich zu ihm gesagt, dass ich sein Geräusch vermisse und da hat dieser vermeintliche Thoth dann doch "pieu, pieu, pieu" von sich gegeben.

Ich erinnere mich, als ich August/September 2012 in Bad Grönnenbach auf einer Reha war für 5 Wochen, hatte ich dort in der Stadt zwei Kirchen besucht und auch eine Kirche in Illerbeuren, dort konnte ich die Energie spüren. Ich "unterhielt" mit ihnen , nichts ahnend, dass es in Wahrheit die Energien von Dämonen sind. Von den Kirchen hatte ich auch schöne Fotos gemacht. Als ich wieder in Lemgo zu Hause war, schaute ich mir die Fotos an und erkannte plötzlich diese Energie. Ich habe dann sofort die Kamera ausgemacht. Ich war erstaunt, dass ich die gleiche Energie zu Hause beim Fotos anschauen gespürt habe, auch die gleiche Energie, die ich in der Kirche in Illerbeuren gespürt hatte. Und ich war neugierig, ob auch in der St. Nikolei Kirche in meiner Stadt auch Energien gibt. Ja, dort konnte man diese auch spüren! Im Januar 2014 kam der "vermeintliche Gott" zu mir wegen meiner Heilungsübung oder so ähnlich. Das ging so bis ca. April 2014. In diesem April hatte ich merkwürdig plötzlich Ohrgeräusche, die offenbar von den "vermeintlichen Gott" simuliert wurde. Ich war natürlich sauer und habe geschimpft. Am 15. April 2014 war ich wegen diesen merkwürdigen Ohrgeräusche zum Hausarzt gegangen, dieser hat mich für einige Tage krank schreiben lassen. An diesem Tag in der Nacht war plötzlich der "Angriff" spürbar stärker geworden. Mein Mann hat gemerkt, dass etwas mit mir nicht stimmte und war sehr irritiert. Ich machte in dieser Zeit Musik an, mit der Hoffnung, dass der "Angriff" sich beruhigte. Es beruhigte sich leider nicht. Ich bat meiner Heilerin per Mail um Hilfe und ihre Antwort war, dass ich laut "Ich bin Licht und Liebe." sagen soll. Als ich das tat, hörte ich, wie sich das Unsichtbare über mich lustig machte. Mein Mann war so aufgeregt und war mit seinem Fuß gegen eine Tür gelaufen, das hat ihm sehr weh getan. Irgendwann gingen wir dann ins Bett. Ich hatte neben meinem Bett eine Kerze im großen Windschutzglas angezündet (das war ein Tipp von der Heilerin, sie meinte, die "guten Engeln" mögen Licht (Kerze)). Das gefiel meinem Mann nicht und hat diese ausgemacht und so schliefen wir ein.

Am nächsten Morgen wachte ich im Bett auf, ich spürte einen "Regenschauer" durch meinen Körper, ich war irritiert, dann sagte dieser "vermeintliche Gott" zu mir: "Pass auf!" und wiederholte diesen "Regenschauer" -Effekt. Ich stand auf und machte mein Müsli-Frühstück und aß es auf, aber dieser "Spuk" hörte nicht auf, ich lief ins Wohnzimmer, ich spürte dabei merkwürdig schwere Fußstapfen in meinen Füßen. Dann lief ich zu meiner Nachbarin, auf dem Weg dorthin wurde ich mit unsichtbaren Geschosse irritiert. Meine Nachbarin sah sofort, dass was mit mir nicht stimmte. Ich versuchte ihr zu erklären, aber als ich mich nicht beruhigte, hat sie einen Arzt angerufen, dieser entschied, nachdem er mich gesehen hatte, dass ich in die Klinik muss. Ein Krankenwagen wurde dann bestellt. Mein Mann kam auch dann hinzu. Er war wegen dem Fuß im Krankenhaus gewesen. Dort hat man einen Knochenbruch im großen Zeh festgestellt. Als der Krankenwagen da war, wurde ich auf die Trage geschnallt. Auf der Fahrt zur Klink wurde ich massiv von dem "vermeintlichen Gott" angegriffen. In die Klinik angekommen, versuchte man mit mir zu reden, aber es kam kein vernünftiges Gespräch zustande, weil ich so angegriffen wurde. 16.04. - 08.08.2014 dauerte der Klinikaufenthalt in Bad Salzuflen. Der Chefarzt meinte, ich hätte Psychose. Ich wusste, dass man solchen Ärzte nicht erklären kann, denn sie glauben nicht an das Unsichtbare.

Während dieses Klinikaufenthalts wurde ich 2 Mal angegriffen und zwar so, wenn ich aus der geschlossenen Anstalt in die offene Anstalt verlegt wurde und nach wenigen Wochen wurde ich schon wegen Angriff wieder in eine geschlossene Anstalt befördert. Warum? Wahrscheinlich um meinen Aufenthalt dort zu verlängern. Der erste Angriff war, als ich am frühen Morgen erwachte, merkte ich, dass ich wieder massiv angegriffen wurde. Ich hatte im Bett ein paarmal still das "Vater Unser" gesprochen, dann spürte ich plötzlich, wie Jemand gegen mein Steißbein stieß. Ich war sehr irritiert und habe mich gefragt, warum lässt Gott das zu? (Zu diesem Vorfall erwähne ich noch hier weiter unten.) Ich wurde in eine geschlossene Anstalt verlegt. Dann irgendwann wurde ich wieder in eine offene Anstalt verlegt. Und der zweite andere Angriff war, als ich auf dem Balkon saß und plötzlich wie aus dem Nichts Selbstmordgedanken bekam. Als die Visite kam und mich nach meinem Wohlbefinden fragte, habe ich der Visite ehrlich gesagt, dass ich Selbstmordgedanken habe. Da hat man sich Sorgen um mich gemacht und es wurde entschieden, dass ich wieder in eine geschlossene Anstalt musste. Dadurch wurde der Klinikaufenthalt wieder bis auf weiteres verlängert. Während der offenen Klinkaufenthaltszeit durfte ich im Kurpark spazieren gehen. Einmal war mir während des Spaziergangs im Kurpark passiert, dass ich spüren und hören konnte, wie das Unsichtbare in Abständen das unsichtbare Tor öffnete, um mir zu sagen: "ALLEINE MACHEN!" und dann sich hörbar das Tor schloss. Das Ganze ging so in Abständen während des Spaziergangs. Ich war irritiert und wusste nicht, was das soll.

Als ich am 8.8.2014 aus der Klinik entlassen wurde, war ich sehr froh. Die Heilenergieübertragung ging bis Herbst 2014. Dann bekam ich einen Energieengel (den habe ich manchmal nachts gesehen, wenn ich im Bett langsam aus dem Schlaf erwachte und ich dann meistens wieder eingeschlafen war. Wie er aussah? Sein Gesicht ist wie Regenbogenfarben blau und grün, da seine Seele in reiner Energieform ist.), der mich sozusagen rund um die Uhr energetisch behandelte bis Ende Dezember 2016. Aber seit Anfang Dezember 2016, also 1 Monat vor Ende der Energiebehandlung, spürte ich Bauch- und Rückenbeschwerden. (Ich habe den Verdacht, dass der Energieengel mir diese Beschwerden zugefügt hat, damit ich noch weiter Energieübertragung mache. Vielleicht hatte der Energieengel mitbekommen, dass ich die Energiebehandlung am Ende Dezember 2016 beenden möchte. Daher wahrscheinlich diese Beschwerden.) Als die Beschwerden nicht besser wurde, habe ich nach ein paar Tagen im Anfang Januar wieder den Kontakt zu meiner Heilerin aufgenommen und ihr mitgeteilt, dass ich schon seit einem Monat Bauch- und Rückenbeschwerden habe. So ließ die Heilerin den gleichen Energieengel wieder beauftragen, mich zu behandeln. Es wurde jedoch nicht besser, sondern schlechter. An manchen Tagen ging mir nicht besonders gut. Hatte auch Übelkeitsgefühl.

In den Osterferien 2017 (das war im April) ging es mir so schlecht, da waren die Beschwerden so unerträglich, so dass ich nicht schlafen konnte. Zu der Zeit war ich auf einer Reha für Hör- und Sehbehinderte in Hannover vom Ende November 2016 bis Mitte Mai 2017. Irgendwann vor Ostern in meinem Reha-Zimmer. Als mir wieder diese Erinnerung hochkam, mit der Frage, warum hat Gott mir das angetan mit dem Steißbeinstoß, die er während meines Klinkaufenthalts im Jahr 2014 gemacht hatte? Ich war so wütend und sehr traurig und habe aus Wut einen Klodeckel kaputt gemacht. Einen Monat später im Mai, saß ich vor meinem Laptop und tippte einfach ein Google-Suchwort "Menschen helfen Projekte" ein und dann erschien eine Liste von Webseiten, in dieser Liste fand ich eine sehr interessante, aufklärende Webseite "www.lichtarbeit-verfuehrung.de", die mir sofort ins Auge fiel. Ich klickte in der linken Menüliste auf "Wie geht der Teufer vor?". Hier einige auf dieser Seite beigefügten Bibelverse:

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen." (2. Korinther 4,4) "

"Der Teufel ist von Anfang an ein Mörder gewesen und hat niemals etwas mit der Wahrheit zu tun gehabt, weil es in ihm keine Wahrheit gibt. Wenn er lügt, so entspricht das seinem Wesen; denn er ist ein Lügner und alle Lüge stammt von ihm." (Johannes 8,44) "

"Und die Person, die sich zu den Totengeistern und zu den Wahrsagern wendet, um ihnen nachzuhuren, gegen diese Person werde ich mein Angesicht richten und sie ausrotten aus der Mitte ihres Volkes." (3. Mose 20,6) "

"Es soll unter dir niemand gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lässt, keiner, der Wahrsagerei treibt, kein Zauberer oder Beschwörer oder Magier oder der die Toten befragt. Denn ein Gräuel für den Herrn ist jeder, der diese Dinge tut." (5. Mose 18, 10-12) "

"Denn der Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichtes an; es ist daher nichts Großes, wenn auch seine Diener die Gestalt von Dienern der Gerechtigkeit annehmen" (2. Korinther 11,14) "

"Manche werden den Glauben preisgeben und sich Leuten anschließen, die sie mit ihren Eingebungen in die Irre führen, und werden den Lehren dämonischer Mächte folgen" (1. Timotheus 4,1) "

"Vielleicht gibt Gott ihnen die Gelegenheit zur Umkehr und lässt sie zur Besinnung kommen, so dass sie die Wahrheit erkennen. Dann können sie sich aus der Schlinge befreien, in der sie der Teufel gefangen hatte, um sie für seine Absichten zu missbrauchen." (2. Timotheus 2,25-26) "

"Du Sohn des Teufel, du bist voll List und Tücke und kämpfst gegen alles Gute." (Apostelgeschichte 13,10) "

"Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt." (Epheser 6,11)

Das hat mir die Augen geöffnet, aber auch die Erklärungen dort. Ich kam dahinter, dass dieser vermeintliche Gott (Dämon), der falsche Gott war. Zu diesem Zeitpunkt hat der wahre, allmächtige Gott mich an sich gezogen! Ich bin dem wahren, allmächtigen Gott, himmlischen Vater, sehr DANKBAR dafür, dass ER mich auf dem richtigen Weg gebracht hat! Am ca. 11.5.2017 schickte ich der Heilerin eine SMS, mit der Bitte, die Energiebehandlung sofort einzustellen. Und siehe da, meine lästigen, unangenehmen Bauch- und Rückenbeschwerden waren verschwunden! Habe dem Medium mitgeteilt, dass ich in Zukunft keine Heilenergieübertragung mehr möchte und, dass ich keine Beschwerden mehr habe und habe ihr alles Gute gewünscht. Habe ihr auch die Webseite Adresse geschickt, sie hat sich nur dafür bedankt und habe ihr auch einen Artikel über "Astrologie und Bibel" geschickt, die auch in der Webseite in der linken Menüliste zu finden ist, doch sie war verärgert gewesen. Es hat mich sehr gewundert, da ich diese sehr informativ fand, hier ein Teilauszug des gesamten Artikels:

"Das Buch Daniel wurde im sechsten Jahrhundert v.Chr. verfasst und das römische Weltreich nahm erst im 1. Jahrhundert v.Chr. seinen Anfang. Diese Prophetie ist daher ein beeindruckender Beleg für die Wahrheit der Bibel. Übrigens verhinderte Daniel auch, dass der König seine Astrologen umbringen ließ. Im vierten Kapitel des Buches hat Nebukadnezar erneut einen Traum. Wieder rief er alle Gelehrten und Astrologen zu sich. Dieses Mal legte er ihnen seinen Traum in allen Details dar. Aber keiner der Anwesenden war in der Lage, dem König seinen Traum zu deuten. Doch Daniel, der schließlich herbei gerufen wurde, war mit Gottes Hilfe erneut in der Lage, den Traum korrekt auszulegen. Das führte dazu, dass sogar Nebukadnezar, der sonst Götzen verehrte, den wahren und einzigen Gott im Himmel pries: "Ich, Nebukadnezar, aber preise, rühme und verherrliche nun den König, der im Himmel regiert. Was er tut, ist gut und recht; er demütigt alle, die sich überheben." (Daniel 4,34) Diese Begebenheiten zeigen sehr schön, aber auch eindringlich, dass es nichts bringt, Geld in teure Horoskope zu investieren oder Astrologen zu befragen. Es gibt eine Alternative, die kostenlos und besser ist: Das Vertrauen auf Gott. Er allein kann die Weisheit schenken, die man in verzwickten Lagen benötigt. Er verlangt kein Geld für seine Hilfe, aber er wünscht sich, dass wir allein ihm vertrauen. Denn nur in ihm liegt die wahre und große Weisheit, die kein Mensch dieser Welt zu vollbringen vermag."

Das Medium hatte mir mal eine Astrologie gemacht. Hat so 200,- gekostet. Heute weiß ich, dass es nichts wert ist. Auch hatte ich mal das Medium gebeten, für mich die Seele meiner verstorbenen Mutter zu fragen, wegen einem bestimmten Betrag, warum sie für meinen autistischen Bruder einen Sparkassenbrief hinterlassen hatte, die erst nach Abschluss der Erbverteilung entdeckt wurde, weil der Landschaftsverband sonst meinem Bruder nicht unterstützen würde, wenn man für meinen Bruder eine bestimmte Höhe des Erbanteils überschreiten würde. Die vermeintliche Seele meiner Mutter meinte, sie mache sich Sorgen um meinen Bruder. Obwohl meine leiblichen Eltern schon für meinen Bruder gut abgesichert hatten. Aber heute weiß ich, dass die Dämonen in die Rolle der Verstorbenen schlüpfen. Ich las täglich nach dem Reha-Unterricht Stück für Stück auf der lichtarbeit-verführung.de Webseite weiter, denn der gesamte Inhalt war sehr umfangreich. Als ich dort "Wie Jesus mich rettete" auf der linken Menüliste klickte und las, als ich unten ankam, klickte ich auf "Ausblick" und fand dort ein Gebet und begann zu beten:

"Lieber Jesus Christus, ich bitte Dich um Vergebung all meiner Schuld. Ich bitte Dich auch um Vergebung für den bisherigen Weg, den ich gegangen bin und bitte Dich, mich ganz von allem zu befreien, was mit Lichtarbeit, Esoterik oder Newage zu tun hat. Schenke mir ein neues Herz und weise mir künftig den Weg. Ich möchte Dich einladen, Herr meines Lebens zu sein. Übernimm Du von nun an das Steuer meines Lebens. Weise mir den rechten Weg und mach alles gut. AMEN!"

Dann las ich weiter, unten angekommen, klickte ich auf "Orientierungs-Hilfe für ehemalige Esoteriker, die umkehren möchten". Dort fand ich, wie ich mein Leben unserm allmächtigen Gott übergeben kann und habe diese auch zu IHM gebetet:

"Allmächtiger Gott, lieber Vater im Himmel, so wie ich bin stehe ich jetzt vor dir, mit allem was mein Leben im Moment ausmacht, du kennst mich. Mit meinem Leben kann ich vor dir nicht bestehen. Ich bekenne, dass ich als Sünder vor dir schuldig geworden bin und deine Vergebung brauche. Ich bitte dich vergib mir meine Schuld und reinige mich gründlich. Herr Jesus komme in mein Leben, führe und leite mich auf dem Weg, den du mir zeigst. Ich weiß, dass du es gut mit mir meinst, darum will ich dir mein ganzes Leben anvertrauen. Lass mich alles ablegen was nicht Recht vor dir ist. Mach mich doch wieder froh durch deine Hilfe gib mir ein Herz das dir völlig gehört und einen neuen beständigen Geist. Lass nicht zu das ich mich von äußeren Einflüssen und Menschenmeinungen beeinflussen lasse. Öffne du mir die Bibel das ich dein Wort richtig verstehe und danach lebe. Du bist mein Herr und ich möchte dir nachfolgen. Danke Gott, dass du deinen Sohn Jesus Christus auf die Welt gesandt hast, dass er für uns Fleisch geworden ist und sein Leben zur Vergebung unserer Sünden am Kreuz gelassen hat. Ich bekenne, dass Jesus Gottes Sohn ist und am dritten Tag auferstanden ist von den Toten. Danke, dass ich "neu" geboren bin und du mich angenommen hast, dass ich dein Kind, ein Kind Gottes bin. Danke, dass du mir deine unermessliche Liebe schenkst. Ich danke dir für alles Jesus, ich danke dir für alles mein Vater im Himmel, Amen!"

Ich habe den wahren HERRN Jesus und den wahren allmächtigen Vater um Vergebung gebetet und dem HERRN Jesus Christus von Nazareth mein Leben übergeben! Ich las dann weiter und bin an einem Bibelvers angelangt, wie die Schlange, Eva verführte: 1. Mose 3, 4-5: 4 »Nein, nein«, sagte die Schlange, »ihr werdet bestimmt nicht sterben! 5 Aber Gott weiß: Sobald ihr davon esst, werden euch die Augen aufgehen; ihr werdet wie Gott sein und wissen, was gut und was schlecht ist. Dann werdet ihr euer Leben selbst in die Hand nehmen können.« Ich habe dann auf den Tisch gehauen und dann las ich weiter: " Hey!!!!! Das hat der Teufe gesagt. Vorsichtig sein!!!!! Keiner kann sein Leben selbst in die Hand nehmen!!!!!" Ich war so erschrocken und habe mich sehr geschämt, dass ich auf den Tisch gehauen habe. Ich bekam Angst und ging dann spät ins Bett. Habe nicht gut geschlafen. Bin aufgestanden und habe nochmal mein Laptop wieder eingeschaltet. Habe nochmal zum HERRN Jesus Christus gebetet.

Am kommenden Morgen, das war 15.5.2017, ging ich wie immer zum Reha-Unterricht. Meine Reha-Lehrerin merkte, dass mit mir nicht stimmte und fragte mich, was los ist. Ich versuchte ihr zu erklären, dass nur Menschen verstehen würden, die auch so eine ähnliche Erfahrung gemacht hatten, wie ich als Esoterikerin. Die Reha-Lehrerin holte den Arzt, weil ich mich nicht beruhigt habe. Als der Arzt mich gesehen hatte, entschied er, dass ich zur Klinik sollte. So kam ich in die Klinik in Hannover, blieb aber dort nur bis zum 23.5.2017, weil ich hochgradig schwerhörig bin, musste ich zur anderen Klinik für Hörgeschädigte wechseln. So war ich dann von 23.5. bis 28.7.2017 in Lengerich. Ich kam in ein Raum, wo mir eine Psychiaterin Fragen stelle, was passiert war. Ich hatte ihr erzählt. Aber ich wusste, dass sie nicht gläubig war und die Bibel nicht kennt. Die Diagnose war einfach wieder mal wie im Jahr 2014, Psychose. Ich saß in einen von 2 Gemeinschafts-Wohnzimmern mit WLAN. Die Patienten und das Personal waren sehr nett. Bei mir kam immer wieder bedrohliche Energie wie "Fauchen" , wenn ich an irdend etwas dachte oder wenn ich mit meiner Zimmergenossin unterhielt. & Ich versuchte, mit dem Satz, den ich aus der Webseite entnommen hatte anzuwenden, den ich paarmal gesprochen hatte: "Im mächtigen Namen von HERRN Jesus Christus, gebiete ich Dir, verschwinde!" ... Einmal war die Psychiaterin in meinem Zimmer, die meinte, dass das ein unsichtbares Wesen (Dämon) sauer macht, so habe ich dann den Satz geändert: "Im mächtigen Namen von HERRN Jesus Christus, gebiete ich Dir, geh bitte jetzt nach Hause!" (Aber offenbar ist die Erde das Zuhause der Dämonen. Das wurde mir später bewusst. Denn die Erde ist besiedelt von Dämonen, weil der allmächtige Gott ja den Satan und seine Dämonen auf die Erde verbannt hatte.)

Ich erinnere mich, bei einem der letzten Visiten hatte mich eine Ärztin gefragt, dabei setzte sie ihre Zeigefingern an den beiden Seiten ihres Kopfes die als Hörner zeigte, ob der Teufel mich noch angreift. Ich antwortete einfach mit "Nein!" , weil ich so schnell wie möglich aus der Klinik raus wollte und ich bekam eine Zustimmung für Entlassung aus dieser Klinik. Während des Klinikaufenthaltes durfte ich meinen Laptop benutzen und auch im Internet surfen. Ich fing an bei YouTube, christliche Lobpreislieder anzuhören und auch online Bibel zu lesen, dort fing ich beim 1. Buch Mose an. Später aber erfuhr ich von einem Seelsorger Herrn Klaus W., der sich mit dem Okkultismus auskennt, dass ich als erstes die Evangelien lesen soll.

Er schrieb mir am 24.8.2017: "es ist gut, wenn wir am Morgen, wenn wir frisch sind, mit dem neuen Testament beginnen, weil da von Jesus die Rede ist. Manche empfehlen sogar, mit dem Johannes Evangelium zu beginnen, weil darin steht, dass wir dadurch zum Glauben an Jesus kommen sollen."
Also hatte ich angefangen bei den Evangelien (Matthäus, Markus, Lukas und Johannes) in der Bibel zu lesen. Wie ich zu Klaus W. in Kontakt kam. Ich fand eine aufklärende Webseite www.schriftenmission.de über Okkultismus von Dr. Kurt Koch,1913 - 1987, war ein deutscher evangelischer Theologe und Publizist, bekannt wurde er vor allem durch seine Publikationen zum Thema Okkultismus. Dort nahm ich Kontakt mit dem Team von dieser Webseite auf und bekam eine Antwort von dem Leiter namens Herrn Georg G.. Dieser hat mich mit Herrn Klaus W. verbunden, weil er in meiner Nähe wohnte. Und so kam es, dass Herr W. mit seiner Frau mich am Mitte Juli besuchte. Nun zurück zu Lengerich im Gemeinschafts-Wohnzimmer.

Bei YouTube entdeckte ich auch christliche Rap und Hip Hop Musik. Mir gefiel der Musiktitel "Anders" von WORD Musik so gut, dass ich mit diesen Musikern Daniel & Mirko Kontakt aufnahm und sie sehr für diese Musik gelobt habe. Ich fragte sie, ob ich erzählen darf, was ich erlebt hatte. Sie antworteten mit "Ja!" und so habe ich denen meine Erfahrung geschickt. Sie waren sehr beeindruckt von meiner Erfahrung und erwähnten mir was von Zoe, von ihr die Musiker erst vor kurzem bei YouTube, "ERF Mensch Gott" gesehen/gehört hatten. Der Videotitel lautet: "Schamanin: "Ich sah Dämonen in Menschen. | Sehnsucht nach innerem Frieden." (https://www.youtube.com/watch?v=IC5AkMU3xPg) Zoe war eine Schamanin/Medium und arbeitet zeitweise bei der Heilsarmee Zürich-Oberland in Uster (Schweiz) als Seelsorgerin. Mein Interesse war geweckt, Zoe zu kontaktieren, ich fand den Kontakt, wo ich ihr eine Mail schreiben konnte und nahm mit ihr Kontakt auf, ich erzählte ihr von meiner Erfahrung. Daraufhin hat Zoe mir erklärt, dass ich ein Befreiungs- und Generallossagegebet machen soll. Zoe lud mich nach Uster zur Heilsarmee ein. Am 25.10.2017 fuhr ich mit einer Begleitung mit der Bahn dorthin und am nächsten Tag traf ich Zoe Bee bei der Heilsarmee. Zoe und ich gingen nach unten in einem Raum mit Tisch, so konnte ich mein Laptop aufstellen. Sie holte eine Kollegin namens Janika als Zeugin hinzu. Ich erfuhr, dass Janika auch früher was mit Okkultismus zu tun hatte. Wir 3 saßen am Tisch. Zoe saß in der Mitte zwischen uns und so begann Zoe auf mein Laptop Fragen zu stellen. Dann fing sie an, für mich ein Befreiungs-/Generallossagegebet zu schreiben. Während sie schrieb, habe ich laut gelesen/gebetet. Das Ganze hatte ca. anderthalb Stunden gedauert und die noch verbliebene halbe Stunde hatten wir noch Zeit uns ein wenig zu unterhalten. Als die 2 Stunden um waren, war es schon 17 Uhr, verabschiedeten wir uns schon als Glaubensgeschwistern.

Und am nächsten weiteren Tag (27.10.2017) fuhr ich mit meiner Begleitung nach Hause. Schon während ich in der Klinik war, hatte ich im Internet nach einer freien Gemeinde in Lemgo gesucht. Wie ich zu der Andreasgemeinde kam. Ich las in dem Artikel "Orientierungs-Hilfe für ehemalige Esoteriker" in der Webseite lichtarbeit-verführung.de. Dort stehen 5 wichtige Punkte, die mit dem Buchstaben "G" beginnen und eines davon war auch "Gemeinschaft". Dort steht: "Gemeinschaft: Suche und pflege den Kontakt zu anderen bewussten Christen die von einer Bekehrung erzählen können, die Zeugnis geben können, wie und das sie Jesus gefunden und in ihr Herz geschlossen haben. Suche eine gute lebendige Gemeinde wo man der ganzen Bibel glaubt, schließe dich dort an und helfe/arbeite mit. Sie werden dich immer wieder zum  glühen bringen und sei du ein Feuer für die anderen Jünger. Bleibst du alleine, wird dein  Feuer in dir sehr bald erlöschen. Suche dir eine Gemeinde, das ist wirklich wichtig! Gebe nicht auf, wenn es nicht gleich klappt!"

Ich war Mitglied bei der evangelisch-lutherischen Gemeinde. Aber wegen dem eben erwähnten Thema "Gemeinschaft", beschloss ich, eine freie Gemeinde in Lemgo zu finden und so googelte ich danach und fand Ende Mai 2017, die Andreasgemeinde. Wegen eines Psychiatrieaufenthaltes von Mitte Mai bis Ende Juli 2017, konnte ich erst Anfang August die Andreasgemeinde erstmals besuchen. Es hat mir gut gefallen, nur ich verstand nicht, was da gesprochen wurde. Und irgendwann beim Frauenabend am 12. Okt. 2017 (Do.) lernte ich Viktoria kennen. Sie hatte mir die Andacht auf meinem Laptop eingetippt. Ich hatte mich sehr darüber gefreut. Zum Schluss gab es Brezeln und Käse. Es war ein sehr schöner Abend. Als ich am kommenden Sonntag (15. Okt. 2017) wieder beim Gottesdienst war, hat Viktoria mir angeboten, mir während des Gottesdienstes zu tippen, ich soll beim nächsten Mal mein Laptop mitbringen. Ich habe mich sehr darüber gefreut und nahm das Angebot gerne an. Auch habe ich weitere liebe, hilfsbereite Christen gefunden, die bereit sind, einzuspringen, wenn Viktoria nicht kann. Ich bin dem allmächtigen Gott so dankbar, dass ER das so organisiert hat! Inzwischen besteht das Tipp-Team aus 4 Leuten und so hatte Viktoria Anfang Jan. 2020 eine Idee, dass sie für jeden Monat einen Tipp-Plan macht, wer am jeden Sonntag beim Gottesdienst dran ist. Meistens bringt jemand ein USB-Stick, welches die vorhandene Predigt enthält, die bei meinem Laptop geöffnet und gelesen wird.

Ich werde seit Mai 2017 von Dämonen angegriffen. Sie versuchen mein noch sehendes, rechtes Auge schlechter zu machen durch Energie-Angriff, die rund um die Uhr geht. Dieser Energie-Angriff spüre/höre ich auf meiner rechten Kopfseite. Nachts, wenn ich im Bett lag, ist der Energie-Angriff etwas lauter. Fast jeden Tag versuchen sie mir die Sicht zu erschweren durch "transparenten Sandsturm-Effekt" mit Körner, Punkte, Striche, Kreise, Spiralen und mit "transparenten Farbflecken" in Regenbogenfarben wie Rot, Orange, Gelb, Grün, Hellblau, Dunkelblau und Violett. Ich weiß aber, dass unser allmächtiger, himmlischer Gott größer, stärker und mächtiger ist! Und, dass unser HERR Jesus Christus von Nazareth den Satan und seine Dämonen besiegt hat. Gnade Gottes - was für ein unglaubliches GESCHENK! Sind wir uns heute wieder NEU bewusst, was für ein großes Geschenk es ist, die GNADE GOTTES erhalten zu haben bzw. sie OHNE Gegenleistung zu besitzen. Lob, Preis und Ehre gebührt dem HERRN Jesus Christus und dem allmächtigen, himmlischen Vater!

Ich habe mich am 27.10.2019 taufen lassen, um der sichtbaren Welt und der unsichtbaren Welt zu zeigen, dass ich den HERRN Jesus Christus als meinwn Erlöser und Erretter angenommen habe und, dass ich zu dem allmächtigen, himmlischen Vater gehöre. AMEN!



Anja



Esoterik biblisch hinterfragt: Ist die Esoterik biblisch?

Jesus Christus - der Film: Jesusfilm
Der Vertikal-Kurs: Vertikal Kurs




weitere Berichte:

Reconnection durchschaut (Autorin: Barbara, veröffentlicht seit Februar 2020)
Yoga - Weg ins Verderben (Autorin: Maja, veröffentlicht seit Januar 2020)
Im Hamsterrad der Esoterik (Autorin: Hanna, veröffentlicht seit Oktober 2019)
Aus den Fängen des Geistheilers (Autor: Noah, veröffentlicht seit August 2019)
Wie Jesus mein Leben änderte (Autor: Michael, veröffentlicht seit Juli 2019)
Jesus hat mich geheilt (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit Juli 2019)
Es fehlte die letzte Essenz (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Mai 2019)
Mission Welt retten (Autorin: Martina, veröffentlicht seit April 2019)
Mein Weg aus der Esoterik (Autorin: Corinne, veröffentlicht seit März 2019)
Nur bei Jesus fand meine Seele Frieden (Autor: Jan, veröffentlicht seit Januar 2019)
Der einzige Weg zu Gott (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Dezember 2018)
Verführung: Lichtsprache der Mayas (Autor: Kai, veröffentlicht seit November 2018)
Viversum - Warteschleife des Teufels (Autor: Jakobus, veröffentlicht seit Oktober 2018)
Warnung vor Karmische Liebe (Autor: Harry, veröffentlicht seit August 2018)
Energiemassagen/Kundalini=Hölle auf Erden (Autor: Thomas, veröffentlicht seit Juli 2018)
Telekinese führt weg von Gott (Autor: Gerald, veröffentlicht seit Juni 2018)
Endlich frei von Viversum, Astro TV & Co (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Mai 2018)
Auf der Suche nach Liebe (Autorin: Yvonne, veröffentlicht seit Mai 2018)
Verblendung durch Bruno Gröning (Autorin: Michaela, veröffentlicht seit April 2018)
Durch Selbsthypnose fast in den Abgrund (Autorin: Edyta, veröffentlicht seit April 2018)
28 Jahre auf dem falschen Weg (Autorin: Stefanie, veröffentlicht seit März 2018)
Gefahr Mentaltraining und Heilerausbildung (Autorin: Martina, veröffentlicht seit März 2018)
Meine jahrelange Odyssee (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Februar 2018)
Vom Hellenismos zu Jesus Christus (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Februar 2018)
Von Allah zu Jesus Christus (Autorin: Merve, veröffentlicht seit Januar 2018)
Schamanismus ist keine Hilfe (Autorin: Anita, veröffentlicht seit Dezember 2017)
Reiki-Horror (Autorin: Esther, veröffentlicht seit Oktober 2017)
Ich gab mich dem falschen Gott hin (Autor: Bernd, veröffentlicht seit Sept. 2017)
Durch Qi Gong in die Geisterwelt (Autor: Samuel, veröffentlicht seit Juli 2017)
Warnung vor dem Bruno Gröning Freundeskreis (Autorin: Pia, veröffentlicht seit Juni 2017)
Die Geister die ich rief - und der Engel des Lichts (Autorin: Anika, veröffentlicht seit Juni 2017)
Nur Jesus konnte mich befreien (Autor: Michael, veröffentlicht seit Mai 2017)
Befreit vom Qigong (Autor: Sven, veröffentlicht seit Mai 2017)
Geistesstörung (durch) Lichtarbeit (Autor: Bernhard, veröffentlicht seit April 2017)
Gefahr Dualseelen, Zwillingsseelen, Karma & Co (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Februar 2017)
Mein neues Leben (Autorin: Christina, veröffentlicht seit Januar 2017)
Gefahr Dualseelen (Autorin: Pia, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Abkehr von der Esoterik (Autorin: Isabel, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Die Antwort auf das Böse (Autorin: Michèle, veröffentlicht seit November 2016)
Eine unheilvolle Odyssee (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit November 2016)
Die wahre Liebe gefunden (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Oktober 2016)
Zerstörung von Ehen und Familien (Autorin: eine Ehefrau, veröffentlicht seit September 2016)
In den Fängen des Gurus (Autorin: Nicole, veröffentlicht seit August 2016)
Meine Erfahrungen mit Bruno Grönings "Heilstrom" (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2016)
Die Lichtarbeit brachte mir keine Gesundheit (Autorin: Mona, veröffentlicht seit April 2016)
Ich glaubte, Gott ist alles was ist (Autorin: Eva, veröffentlicht seit April 2016)
Ich merkte, dass etwas nicht stimmt (Autorin: Kasja, veröffentlicht seit April 2016)
Abhängigkeit von einer "Heilerin" (Autorin: Helene, veröffentlicht seit März 2016)
Galaktische Föderation (Autor: Roy, veröffentlicht seit Februar 2016)
Von Gott gerettet (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Januar 2016)
Immer auf der Suche (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Januar 2016)
Werde ganz frei! (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Dezember 2015)
Okkult: Der Kurs in Wundern (Autorin: Elke, veröffentlicht seit November 2015)
Es hat sich viel verändert (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit November 2015)
Vorsicht Schamane Agustin Orea (Autorin: Jasmin, veröffentlicht seit Oktober 2015)
Von Gott bewahrt (Autor: Jens, veröffentlicht seit September 2015)
Achtung Geistheilung (Autorin: Tamara, veröffentlicht seit Juli 2015)
Jesus heilt (Autorin: Edda, veröffentlicht seit Juni 2015)
Wahnsinn Lichtarbeiter-Szene (Autorin: Helen, veröffentlicht seit Mai 2015)
Verankert bei Gott (Autor: Robert, veröffentlicht seit März 2015)
Meine Seele litt bei jedem Telefonat (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Februar 2015)
Homöopathie durchschaut (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Februar 2015)
Ich wollte doch nur helfen (Autor: Albert, veröffentlicht seit Januar 2015)
Mein Weg aus der sogenannten Lichtarbeit (Autor: Gerold, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Satan kann nur Bankomaten bauen lassen (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Die Gefahren des Reiki (Autorin: Lynne, veröffentlicht seit November 2014)
Hereingefallen auf Positives Denken (Autor: Mike, veröffentlicht seit November 2014)
Horoskope, Hellsehen - alles Schwindel (Autorin: Maike, veröffentlicht seit September 2014)
Vom Verschwörungstheoretiker zu Jesus (Autor: Marc, veröffentlicht seit August 2014)
Kinder und Esoterik (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit August 2014)
Ich konnte nicht mehr aufhören (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2014)
Der falschen Sache vertraut (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Juni 2014)
Zeitalter der Quacksalber (Autor: Heinrich, veröffentlicht seit Mai 2014)
Von Isis zu Jesus (Autorin: Ramona, veröffentlicht seit April 2014)
Ich dachte, Esoterik führt zu Harmonie (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit April 2014)
Die Hellseherin und der Heiler (Autorin: Olivia, veröffentlicht seit März 2014)
Zurück zum Vater (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2014)
Der gute Hirte verlässt dich nicht (Autor: Hajo, veröffentlicht seit März 2014)
Selbstliebe statt Nächstenliebe (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2014)
Endlich nach Hause gekommen (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit Februar 2014)
Das Böse durchschaut (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Januar 2014)
Von "spiritueller Karriere" zu Jesus (Autorin: Gerlinde, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Heilige Geometrie (Autor: Michael, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Alles nur Lug & Trug (Autorin: Helga veröffentlicht seit November 2013)
Die Folgen der schwarzen Magie (Autorin: Karin veröffentlicht seit November 2013)
Gefahr "Lichtbringer" (Autorin: Barbara veröffentlicht seit November 2013)
Jesus - die Rettung (Autor: Martin veröffentlicht seit Oktober 2013)
Das Licht ist stärker als die Dunkelheit (Autorin: Silke, veröffentlicht seit September 2013)
Vom Tod ins Leben (Autorin: Kristina veröffentlicht seit August 2013)
Fragt Jesus! (Autorin: Dana veröffentlicht seit Juli 2013)
Okkultismus Extrem (Autor: Aaron veröffentlicht seit Juni 2013)
Aus der Lichtarbeit in das wahre Licht (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Mai 2013)
Wenn es dich wirklich gibt (Autor: Alexander, veröffentlicht seit Mai 2013)
Betrug Hellseherei (Autorin: Simone, veröffentlicht seit Mai 2013)
Die Entscheidung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit April 2013)
Auf der Suche nach Liebe (Autorin: Annemarie, veröffentlicht seit April 2013)
Esoterik zerstörte meine Familie (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit März 2013)
Vom Engel zu Satan zu Jesus (Autor: Johannes, veröffentlicht seit März 2013)
Ich wollte immer nur helfen (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2013)
Okkultismus Warnung (Autorin: Diana, veröffentlicht seit Februar 2013)
Voodoo gab mir den Rest (Autorin: Beate, veröffentlicht seit Februar 2013)
Finger weg vom Kartenlegen! (Autorin: Vanessa, veröffentlicht seit Februar 2013)
Dank Jesus auf dem richtigen Weg (Autorin: Romy, veröffentlicht seit Januar 2013)
Von Irrlehre zu Irrlehre (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit Januar 2013)
Okkulte Odyssee (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Dezember 2012)
Jesus gab mir Ruhe (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit November 2012)
Die Dämonen des Reiki (Autor: Horst, veröffentlicht seit November 2012)
Der Feng Shui Wahn (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Oktober 2012)
Jesus Christus machte alles neu (Autor: Peter, veröffentlicht seit September 2012)
Christliches Reiki? (Autorin: Alex, veröffentlicht seit August 2012)
Ich wollte nur Gutes tun (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit August 2012)
Weed, Mushrooms und Krishnamurti (Autor: Stephan, veröffentlicht seit August 2012)
Durch Bachblüten die Hölle auf Erden (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2012)
Von wegen erleuchtet (Autor: Benjamin, veröffentlicht seit Juli 2012)
Gefahr Craniosakraltherapie (Autorin: Alex, veröffentlicht seit Juli 2012)
Jesus, das wahre Licht (Autor: Mike, veröffentlicht seit Juli 2012)
Weisse Magie färbt sich schwarz (Autorin: Sora, veröffentlicht seit Juni 2012)
Zehn Jahre auf dem falschen Weg (Autor: Uwe, veröffentlicht seit Mai 2012)
Ich habe "Erdbeben" ausgelöst (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Mai 2012)
Von bösen Geistern befreit (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit April 2012)
Suche Jesus und sein Licht (Autor: Hans Otto, veröffentlicht seit April 2012)
Hüte dich vor falschen Zungen (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit März 2012)
Neues Herz dank Jesus (Autor: Friedrich, veröffentlicht seit Februar 2012)
Endlich ist es genug! (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Februar 2012)
Durch Fenstersturz zu Jesus (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Januar 2012)
Der Teufel ist ein Lügner (Autorin: Ulrike, veröffentlicht seit Januar 2012)
Noch rechtzeitig vor Reiki bewahrt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Januar 2012)
Vom Ashtar Command zu Jesus Christus (Autor: Gerald, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Luzifers verlogene Schillerwelt (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Sumpf der Okkultisten (Autor: Markus, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Betrug der Wahrsagerei (Autorin: Lotte, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Ich kam mir vor wie Gulliver (Autorin: Uta, veröffentlicht seit November 2011)
Dem Reiki verfallen (Autorin: Ursula, veröffentlicht seit November 2011)
Ausweg aus der Dunkelheit (Autor: Peter, veröffentlicht seit November 2011)
Im Esoterik Dschungel (Autorin: Ingeborg, veröffentlicht seit November 2011)
Albtraum Engelkarten (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Von Anfang an beschirmt (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Aus tiefster Dunkelheit (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit September 2011)
Am Ende der Zeit (Autorin: Maria, veröffentlicht seit September 2011)
Meine Esoterik Odyssee (Autorin: Karin, veröffentlicht seit September 2011)
Kurs in Wundern II (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Getäuscht durch Jakob Lorber (Autor: Frank, veröffentlicht seit August 2011)
15 Jahre in der Esoterikfalle (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Die zwei Reiche (Autor: Otto, veröffentlicht seit August 2011)
Jesus, die wahre Liebe (Autor: Gustav, veröffentlicht seit Juli 2011)
Ich praktizierte Prana Energie-Therapie (Autor: Albert, veröffentlicht seit Juli 2011)
Tief im Okkultismus (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Juli 2011)
Es dauerte bei mir 10 Jahre (Autorin: Sylvia, veröffentlicht seit Juni 2011)
Die schützende Hand (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Juni 2011)
Brief an eine Chakren-Arbeiterin (Autorin: Tina, veröffentlicht seit Juni 2011)
Jesus öffnete mir die Augen (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Folgen der Energieübertragung (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Mai 2011)
Jesus, das wahre Licht (Autorin: Natalie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Die Gebete wurden erhört (Autorin: Saskia, veröffentlicht seit April 2011)
Jesus befreite mich von Drogen und Lichtarbeit (Autor: Frank, veröffentlicht seit April 2011)
Brief an eine Lichtarbeiter Freundin (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2011)
Von Buddhismus und Mystik zu Christus (Autor: Xaver, veröffentlicht seit Februar 2011)
Ich wurde geblendet (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Februar 2011)
Es wird wieder klar (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Februar 2011)
Nach dem Tod ins Licht? (Autorin: Doris, veröffentlicht seit Februar 2011)
Rettung aus dem Okkultismus (Autorin: Deborah, veröffentlicht seit Februar 2011)
Meine Suche nach Wahrheit (Autor: Rabindranath, veröffentlicht seit Januar 2011)
Mein esoterischer Trip (Autorin: Sabrina, veröffentlicht seit Januar 2011)
Nur ein wahrer Heiler (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Dezember 2010)
Es fing ganz langsam an (Autorin: Petra, veröffentlicht seit November 2010)
Einmal Hölle und zurück (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Von der Esoterik zum ewigen Leben (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Ich war eifriger Lichtarbeiter (Autor: Marc, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die List des Teufels (Autor: Markus, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die drei Ebenen (Autor: René, veröffentlicht seit September 2010)
Bibel TV brachte die Wende (Autorin: Miriam, veröffentlicht seit August 2010)
Das Licht, das in die Irre führt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2010)
Vor Schlimmerem bewahrt (Autorin: Ute, veröffentlicht seit August 2010)
Die Kartenlegen Sucht (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit Juli 2010)
Trugschluss Reinkarnation (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2010)
Kartenlegen brachte mich um den Verstand (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Juli 2010)
Ich glaubte, etwas Gutes zu tun (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juni 2010)
Vorsicht Energietherapie (Autorin: Anne, veröffentlicht seit Juni 2010)
Energieübertragung und Qigong (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Juni 2010)
Spukphänomene durch Esoterik (Autorin: Anke, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch den spirituellen Supermarkt (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch das Internet zum Glauben (Autor: Tobias, veröffentlicht seit April 2010)
Der liebende Vater (Autorin: Anne, veröffentlicht seit April 2010)
Neuer Sinn im Leben (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit April 2010)
An der Grenze des Wahnsinns (Autorin: Verena, veröffentlicht seit März 2010)
Jesus stillte den Sturm (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2010)
Die innere Leere gefüllt (Autor: André, veröffentlicht seit Februar 2010)
Rettung aus der Heilerschule (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Januar 2010)
Durch Reiki in die Psychose (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit Januar 2010)
Die unsichtbare Welt (Autor: Marc, veröffentlicht seit Januar 2010)
Mein Traum (Autor: Christian, veröffentlicht seit Dezember 2009)
Jesus bewahrte mich vor Schlimmerem (Autorin: Maria, veröffentlicht seit November 2009)
Die Folgen der Homöopathie (Autorin: Irene, veröffentlicht seit November 2009)
Jesus half mir, zu widerstehen (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Oktober 2009)
Meine Erfahrungen mit Qigong (Autor: Samuel, veröffentlicht seit September 2009)
Prana: Heilung durch göttliche Energie? (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit September 2009)
Depressionen durch Deeksha (Autor: Kai, veröffentlicht seit September 2009)
Ich ging zum Familienstellen (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Ich verdanke Jesus mein Leben (Autorin: Tanja, veröffentlicht seit August 2009)
Babaji, der Guru Satans (Autor: Reinhold, veröffentlicht seit August 2009)
Der Preis ist der Wahnsinn (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Der Schatten der Lichtarbeit (Autorin: Jessica, veröffentlicht seit Juli 2009)
Alptraum Esoterik (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juli 2009)
Durch Reiki verblendet (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Juli 2009)
Beim nächsten Mal wird's nicht besser (Autorin: Helga, veröffentlicht seit Juli 2009)
Fass ohne Boden (Autor: Gerhard, veröffentlicht seit Juni 2009)
Der Sinn des Lebens (Autoren Cornelia & Josef, veröffentlicht seit Juni 2009)
Leben nach dem Tod (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juni 2009)
Sananda - der falsche Jesus (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Mai 2009)
Es hat immer seinen Preis (Autor: Christian, veröffentlicht seit Mai 2009)
Jesus rettete mich vor dem Tod (Autorin: Aniela, veröffentlicht seit Mai 2009)
Hypnose gab mir den Rest (Autorin: Tascha, veröffentlicht seit April 2009)
Mein Kontakt mit der Esoterik (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2009)
Von TM zu Jesus (Autor: Burkhard, veröffentlicht seit März 2009)
Der Kurs in Wundern (Autor: Christian, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom guten Hirten beschenkt (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Feb.2009)
Eine fatale Irreführung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom Himmel in die Hölle und zurück (Autorin: Ella, veröffentlicht seit Feb.2009)
Gott hat mich verändert (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Dorn/Breuss Methode (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Sucht packte mich (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Dez.2008)
Faszination des Übersinnlichen (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit Dez.2008)
Mein Leben mit Bruno Gröning (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Dez.2008)
Ich war süchtig nach der Esoterik (Autorin: Debora, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Hirte holte sein Schaf zurück (Autorin: Antonia, veröffentlicht seit Nov.2008)
Herrschaftswechsel (Autor: Eckart, veröffentlicht seit Nov.2008)
Die Stimmen, die ich rief (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Satan nannte mich "Liebes" (Autorin: Dana, veröffentlicht seit Okt.2008)
Über Irrwege zu Jesus Christus (Autorin: Birte, veröffentlicht seit Okt.2008)
Reiki zerstörte fast meine Ehe (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Okt.2008)
Meine Erlebnisse in der Lichtarbeit (Autorin: Janine, veröffentlicht seit Okt. 2008)
Verführung durch einen "Meister" (Autorin: Reinhild, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Qigong machte mich krank (Autorin: Birgit, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ließ mir Deeksha übertragen (Autorin: Iris, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ging viele Irrwege (Autorin: Barbara, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Jesus rettete mich vor der Kundalini Kraft (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Aug. 2008)
Ich hatte Kontakt zu Engeln und Toten (Autorin: Mirjam, veröffentlicht seit Juli 2008)
Jesus schenkte mir neues Leben (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juli 2008)
Ich machte übernatürliche Erfahrungen (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Juni 2008)
Rituale und Mantren halfen mir nicht (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Juni 2008)
Mit dem Kundalini-Yoga ist es vorbei (Autorin: Christa, veröffentlicht seit Juni 2008)
Die Kryonschule habe ich gekündigt (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Mai 2008)
Jesus hat mich frei gemacht (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Mai 2008)
Ich wollte spirituell wertvoll sein (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Mai 2008)
Glück durch Transzendentale Meditation? (Autorin: Gaby, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Meine Erfahrungen mit Homöopathie (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Okkultismus brachte mich um den Schlaf (Autorin: Angelique, veröffentlicht seit Apr 2008)
Ich dachte Reiki kommt von Gott (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Mit I Ging wollte ich Gott nahe sein (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Ich war Reiki Meisterin (Autorin: Marion, veröffentlicht seit März 2008)
Ich suchte den Sinn des Lebens (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit März 2008)
Ich nutzte Astrolines & Reiki (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Astrologie als Lebenshilfe? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Bekehrung an Weihnachten (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Wenn Märchen wahr werden (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Meine Suche ist zu Ende (Autor: Thomas, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Esoterische Abgründe (Autor: Claudio, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Von Jesus zu Reiki und zurück (Autorin: Anika, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Die Hintergründe des Yoga (Autor: Dr. med. Kropf, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Lichtarbeit nur Schall und Rauch (Autorin: Patricia, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Mein Leben ist ganz neu (Autorin: Lucia, veröffentlicht seit Okt. 2007)
Ich pendelte und legte Karten (Autorin: Kristina, veröffentlicht seit Sept. 2007)
Von der Esoterik zum Gott der Bibel (Autorin: Gisi, veröffentlicht seit August 2007)
Von Yogananda zu Jesus (Autor: Rainer, veröffentlicht seit August 2007)
Lichtarbeit und Lebenshilfe (Autorin: Rosa, veröffentlicht seit Juli 2007)
Zurück zu Jesus Christus (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Juli 2007)
Von der Esoterik zu Jesus (Autorin: Trudi, veröffentlicht seit Juni 2007)
Mit Feng Shui fing es an (Autorin: Silke, veröffentlicht seit Juni 2007)
Seelenkaputt durch Esoterik (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Mai 2007)
Verlorenes Schaf (Autorin: Nina, veröffentlicht seit Mai 2007)
Von Engeln geblendet (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Engel-Ki zum wahren Gott (Autorin: Marianne, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Newage Zentrum zu Jesus (Autor: Albrecht, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Ist das Gottes Wille? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Meine Trennung von Tai Chi und Chi Gong (Autor: Reinhard, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Esoterische Lügen (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Gott hat Gnade mit mir (Autor: Kasper, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Die Sinnsuche führte mich in eine Sackgasse (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Feb 2007)
Zeugnis einer Ex-Shaumbra (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Jan. 2007)
Gott schickte mir rechtzeitig Hilfe (Autorin: Marina, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Gott hat mich befreit (Autorin: Michaela, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Jesus war für mich eine Energie (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Nov. 2006)
Ich war Buddhist (Autor: David, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich versuchte es mit Esoterik "light" (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich suchte lange und fand zu Jesus (Autorin: Marle, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Sklavin eines Höllenfürsten (Autorin: Judith, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Chakrenarbeit & Yoga: gefährliche Verführung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Im Alphazustand suchte ich Kontakt zu Gott (Autorin: Manu, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Ich begab mich auf Astralreisen (Autor: Kurt, veröffentlicht seit Juli 2006)
Licht & Liebe habe ich erst bei Gott gefunden (Autorin: Isa, veröffentlicht seit Juli 2006)
Ich glaubte, alle Wege führen zu Gott (Autor: Samuel, veröffentlicht seit Juni 2006)
Reiki ist nicht die Lösung (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Mai 2006)
Alles ist gut, alles ist Gott??? (Autor: Fritz, veröffentlicht seit April 2006)
Vom Channeln zur Bibel (Autorin: Eve, veröffentlicht seit April 2006)
Auf dem Weg zur Lichtarbeiterin (Autorin: Petra, veröffentlicht seit März 2006)
Seelenvergewaltigung (Autorin: Phoenix, veröffentlicht seit März 2006)
Brief an eine Hexe (Autorin: Katja Wolff, veröffentlicht seit Jan.2006)
"Aufstiegsymptome" und andere Täuschungen (Autorin: Herta, veröffentlicht seit Jan.2006)
Ich glaubte, eine Wissende zu sein (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Dez.2005)
Meine Erfahrungen mit Reiki und Wahrsagern (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Dez.2005)
Ich erlebte einen Vorgeschmack auf die Hölle (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Nov.2005)
Ich glaubte an Channeln und aufgestiegene Meister (Autor: Knox, veröffentlicht seit Nov.2005)
Meine Rettung begann im Internet! (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit September 2005)
Eine Esoterikerin lernt Jesus kennen (Autorin: Ines, veröffentlicht seit August 2005)
Wie Jesus mich von der Lichtarbeit befreite (Autor: Eckart, veröffentlicht seit August 2005)
Ich überlebte meine eigene Erleuchtung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit August 2005)
Home (Berichten Sie auch von Ihren Erfahrungen)


© Copyright Eckart Haase
www.achtung-lichtarbeit.de • Wir distanzieren uns von jedweden Sekten & Sondergruppen (wie Zeugen Jehovas u.a.)