Die Ebenen der Spiritualität Die drei Ebenen

Willkommen bei Lichtarbeit-Verführung
Ebenen der Lichtarbeit
Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt. (Epheser 6,11)


Lichtarbeiter-InfoLichtarbeiter-Info



Die drei Ebenen





Es ist manchmal etwas verwirrend, welche verschiedenen Ebenen es nun gibt. Gerade in Lichtarbeit und Esoterik werden einem hier mannigfaltigste Informationen, die sich oft widersprechen, angeboten. Von zwölf Dimensionen oder Strahlen ist da die Rede oder von verschiedenen Universen, von der grobstofflichen Erde bis hin zur Quelle des Lichts.

In der Bibel gibt es Hinweise darauf, wie die Wahrheit aussieht. Demnach gibt es grob gesagt insgesamt drei Aufenthaltsbereiche für lebendige Wesen (Die Bibel geht hier nicht ins Detail). Wir wissen darüber, weil der Apostel Paulus im 2. Korintherbrief schildert, wie er einmal in den dritten Himmel entrückt worden ist. Da er diesen das "Paradies" nennt und dort "unaussprechliche Worte" hört, ist anzunehmen dass mit dem dritten Himmel die Wohnstätte Gottes gemeint ist, also die höchste Ebene. Demnach muss es zwei weitere Ebenen geben, die darunterliegen. Der erste Himmel (Ebene) ist unser physischer Planet, die Erde. Und dann gibt es einen Zwischenbereich, in welchem sich Nicht-Physische Lebewesen aufhalten. Die Bibel deutet dies im Epheserbrief bereits an:

"Ihr habt nach Art dieser Welt gelebt und euch jener Geistesmacht unterworfen, die ihr Reich zwischen Himmel und Erde hat und vor dort her ihre Herrschaft über diese Welt ausübt." (Eph. 2,2)

Man geht davon aus, dass dies auch der gewöhnliche Aufenthaltsbereich der Engel ist, die aber natürlich auch Zutritt zu Gott, also zum dritten Himmel haben. In dieser geistigen Zwischenebene halten sich aber auch die gefallenen Engel des Teufels, also die Dämonen auf. Sie haben ihren Aufenthaltsbereich unerlaubt verlassen und versuchen nun in unsere Welt einzugreifen, indem sie Kontakt zu Lebewesen des ersten Himmels, also zu uns Menschen aufnehmen oder uns anderweitig zu beeinflussen versuchen.

Das Problem ist, dass auch wir Menschen unseren von Gott gegebenen Einflussbereich verlassen, immer wenn wir unsererseits Kontakt zu geistigen Wesen aufnehmen. Natürlich ist hier zuerst das Channeling zu nennen. Wenn also jemand channelt baut er eine Leitung von der ersten zur zweiten Ebene auf. In dieser Ebene halten sich dummerweise die finsteren Mächte auf. Mit wem werden wir also in Kontakt treten, wenn wir uns geistig in die zweite Ebene begeben? Sicherlich nicht mit den Engeln Gottes, denn diese würden nie von sich aus Kontakt zu Menschen aufnehmen, sondern nur auf Geheiss Gottes und dann auch nur auf die Art, wie wir es in der Bibel lesen, also durch eine reale Erscheinung, die mit den Augen gesehen werden kann, oder in einem Traum. Durch Channeling treten wir also IMMER in Kontakt zu Dämonen. Auch mit verstorbenen Menschen kann nie ein Kontakt hergestellt werden. Wir lesen dazu in der Bibel die Begebenheit vom reichen Mann und dem armen Lazarus (Lukas 16). Daraus geht hervor, dass kein Kontakt zwischen Verstorbenen und uns Menschen möglich ist. Und ich habe in der Lichtarbeit viele getroffen, die meinten mit Verstorbenen zu kommunizieren. So sollten angeblich C.G. Jung oder John Denver und viele andere gechannelt worden sein. Doch nichts daran ist wahr. Wann immer sich so jemand meldet, es ist immer ein dämonisches Wesen, dass sich für den Betreffenden ausgibt. Genauso ist es, wenn "Lichtwesen" aller Art gechannelt werden, ob es nun Hilarion, Metatron, Kryon, der Erzengel Gabriel, Ashtar, die Mutter Erde oder sonst jemand ist. Es sind immer Dämonen, die von der zweiten Ebene aus Kontakt zu uns aufnehmen. Natürlich verkleiden sich diese Wesen gerne als "Engel des Lichts", d.h. sie werden sich nur selten als die bösartigen und dunklen Wesen zeigen, die sie in Wahrheit sind. Der Teufel kommt gerne als ein Engel des Lichts daher (siehe Teufel). Lassen Sie sich dadurch nicht täuschen. Beenden Sie all Ihre Channeling Aktivitäten und geben Sie auch nichts auf irgendwelche Channeling-Botschaften. Seien Sie sich klar darüber, dass es Gott ein Gräuel ist, wenn jemand seinen Gottgegebenen Einflussbereich verlässt. Gott hat uns die physische Erde gegeben. Diese ist unser Bereich. Andere Ebenen gehen uns nicht nur nichts an, es ist auch gefährlich, sich in dämonischen Kontakt zu begeben. Schon viele haben sich mehr als nur ihre Finger dabei verbrannt.

Die Kommunikation, die Gott am meisten gefällt, ist das Sprechen mit Gott, auch Gebet genannt. Seien Sie sich sicher: Gott wird Sie hören. Sie brauchen nicht den Aufwand zu betreiben, sich erst in einen Meditationszustand zu versetzen. Sie können ganz normal zu Gott beten, laut oder leise in Gedanken. Vertrauen Sie auch darauf, dass Gott Ihnen antworten wird. Er tut es auf seine Weise, z.B. durch spezielle Lebenssituationen oder durch andere Menschen. Und ganz Besonders spricht Gott zu uns durch sein Wort, die Bibel. Lesen Sie in der Bibel. Denn hier werden Ihnen die Augen aufgehen. Doch beim Channeling können Sie ihr blaues Wunder erleben.



Ein kostenloses Neues Testament schicken wir Ihnen gerne zu. Schreiben Sie uns.



Lichtarbeit: nicht alles ist wahr



© Copyright Eckart Haase
www.lichtarbeit-verführung.de • Diese Seite ist KEINE kirchliche, sondern eine private christliche Seite •