Engel-KiDer Weg zu Jesus
Engel-Ki
Engel-Ki, Hexen, Satan
"Ich habe keine Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss. Das sage ich, der HERR, der mächtige Gott. Also kehrt um, damit ihr am Leben bleibt!" (Hesekiel 18,32)




Vom Engel zu Satan zu Jesus
- von Johannes -




Hallo ich heiße Johannes und bin 29 Jahre alt. Als ich noch klein war, war ich oft bei Oma und Opa, die beide sehr gläubig waren. Ich wohnte sehr oft bei ihnen, weil meine Mutter nicht viel Zeit für uns beide hatte, also mich und meine Schwester. Opa war Pfarrer und Oma spielte immer Orgel. Sie waren beide sehr lieb. Es wurde vorm Essen immer gebetet und Oma kam vor dem schlafen gehen ans Bett und betete noch mit uns.
Doch in meiner Jugend hatte ich nichts mit Gott am Hut. Ich baute viel Mist, klaute Geld und fing an zu rauchen. Meine Mutter gab mich in jungen Jahren zu meinem Vater. Auch dort fing ich dann wieder an Geld zu klauen. Ich lernte Leute kennen mit denen ich anfing Drogen zu nehmen. Doch hey ich hatte viele Freunde.

Im Alter von 17 zog es mich wieder zu meinen Großeltern und die bezahlten mir alles. Führerschein, Auto. Oma kochte immer, doch ich war wie so ein Dämon der sie immer beklaute. Ich war richtig süchtig danach. Ich liebe sie auch sehr, doch irgendwie konnte ich nicht anders. Was mir heute alles sehr Leid tut. Irgendwann nahm mich Mutti mit zu ihr und ich hatte nicht mehr so oft Zeit für die beiden. Ich war kein Engel. Sie zogen weg und starben. Heute bereue ich es sehr, nicht öfter über Gott mit ihnen geredet zu haben. Das fehlt mir. Gott habe sie selig.

Jedenfalls zog es mich dann ganz allein in die große Stadt Berlin. Ich kiffte ab und zu. Mit den andern Studenten bin ich nie richtig klar gekommen und so zog ich mich mehr und mehr zurück. Wurde sehr einsam. Und da hatte ich diese Idee, jetzt Gott zu gefallen. Wollte mich ändern. Jesus spielte dabei aber nur eine beiläufige Rolle. Ich hatte ihn noch nicht als Gott erkannt. Ich weinte eines Tages und vermisste viele Freunde und ging betrübt in den Unterricht in der Universität. Opa hatte mir ja noch vor seinem Tod Privatschule finanziert, dass ich mich bilden konnte. Ich war auch sehr fleißig und hatte gute Noten.

Jedenfalls hatte ich durch diese Einsamkeit einen ganz komischen bösen Blick entwickelt und den setzte ich auf, wenn sich niemand neben mich setzte. An diesem Tage sollte alles anders werden. Nach dem Unterricht, alle waren noch in der Klasse, lächelte mich auf einmal ein Mädchen an, ich lächelte zurück und dann schüttelte ich plötzlich den Kopf und dachte nein die lächelt nicht mich an, die lächelt den neben mir an. Auf einmal spürte ich eine große Energie in meinem Kopf und in meinen Augen und ich wusste absolut nicht was mit mir los war. Ich guckte sie wieder an und sie guckte auf den Boden und verfolgte meine Füße. In ihrer Gegenwart hab ich oft nicht meinen Mund aufgebracht. Ich ging an ihr vorbei, immer noch diese Energie spürend und dachte mir so, ich würde sie gerne streicheln. Auf einmal sah ich einen dritten Arm der genauso aussah wie meiner von der Jacke her und der streichelte sie an der Backe.

Ich war fasziniert aber konnte mit niemanden drüber reden. Ich dachte, das muss mein Engel sein. Ich war so fasziniert davon dass ich ganz viel an Gott dachte und ich fühlte mich nicht mehr so alleine.
Ich hielt es dann für meinen Engel. Fing an öfter Sachen zu sehen. Und hatte abends im Bett wahnsinnige Gänsehaut, die ich als schön empfand. Die war so heftig dass es gleich mehrere hintereinander heftigere Wellen waren. Ich war so neugierig und wissensdurstig. Irgendwann fing ich an, in Gedanken damit zu reden. Es funktionierte. Und ich las doch dann tatsächlich irgendwo im Internet von einer Frau, die ihren Kunden erzählt dass jeder Mensch seinen Engel hören kann. Man müsse nur auf die Bauchstimme hören (diese Frau sollte übrigens verklagt werden, leider weiß ich diese Seite nicht mehr).

Jedenfalls fing ich dann öfter an Sachen zu sehen. Z.b. Einmal im Matheunterricht. Die andern hatten alle den Kurs vor mir genommen und die Lehrerin saß neben mir und guckte aus dem Fenster. Auf einmal sah ich rechts neben mir auf den Tisch gelehnt eine Gestalt, die auf mein Blatt zeigte mit alten knochigen Händen. Ich war so baff und fasziniert davon und verließ, trotz dem ich sehr alleine war, überglücklich den Raum und dankte Gott für meinen Engel, den ich nie wieder verlieren wollte. Alles war supi, ich war fasziniert von der Welt und Gott und hielt mich für was ganz besonderes, weil ich ja wissen dürfte dass es Gott gibt. Und ich war nicht mehr alleine, was mich oft deprimiert hatte.
Und so wollte ich mich schlau machen über Engel und geriet in die Esoterikszene. Ich kannte mich Null aus und wollte meinem Engel einen Namen geben. Ich dachte der Engel würde mir schon dabei helfen. Ich dachte Maria, nein den wollt ich nicht nehmen und dachte Magdalena. Ja den fand ich toll und so nannte ich sie Magdalena.

Zwei Wochen später machte ich für meinen Engel das ganze Zimmer voller Kerzen und hatte gelesen, dass Engel gerne Walzer hören. Also machte ich auch Walzer an und dachte an meinen Engel und an Gott. Heute habe ich da eher Angst, eine Art Geisterbeschwörung gemacht zu haben weil das Zimmer voller Kerzen war. Jedenfalls unterhielt ich mich mit ihm. Und am nächsten Tag verriet sie mir ein Geheimnis dass sie mir erst nicht erzählen wollte. Sie sagte sie sei Maria Magdalena und ich fing an sie richtig zu sehen.

Wir machten Späße und sie erzählte mir von Jesus, dass er sie betrogen hat und ich dürfte aber niemanden sagen, dass sie das ist. Das mit Jesus hielt ich für einen Scherz. Ich nahm alles auf die leichte Schulter. Auch manch gruselige Sachen. Ich verliebte mich etwas in sie denn sie war ja jetzt immer da und ich konnte sie richtig sehen, wenn auch als graue Gestalt. Sie sagte mir sie würde mich lieben und ich fand's toll. Klar hatte ich auch meine Zweifel aber ich redete ständig mit ihr. Im Unterricht passte ich nicht mehr auf und sie zog mich voll in ihren Bann. Auch die anderen Schüler interessierten mich nicht. Es gab nur noch Gott und sie.

Irgendwann im Unterricht machte sie mir ein Wahnsinns-Gefühl im Bauch und ich fragte was das ist. Sie sagte das ist Liebe. Sie wollte mir unbedingt was sagen und so sollte ich eher aus meinen Unterricht rausgehen.

Sie sagte mir dann zu Hause bei einer Tasse Kaffee, dass sie will, dass ich irgendwo runterspringe, damit wir zusammen sein Können. Ich fand die Idee erst nicht so toll und wollte das nicht. Sagte ihr, dass wir doch auch hier ein tolles Leben haben können als Mensch und Engel. Sie meinte sie liebt mich so sehr, dass sie mich bei sich haben will. Tag und Nacht redete sie auf mich ein wie schön der Himmel ist und sie erzählte mir, wie komisch sich der Teufel anhören würde und spulte mir ein Tonband vor und alles war ja so witzig und ich fühlte mich so geborgen bei ihr.

So kamen die ersten Selbstmordgedanken und ich stellte mir dann alles schön vor. Sie erzählte mir von unserm Haus und unsern Flitterwochen und wenn sie abends in der Wand zu sehen war hatte sie ein Trinkhelm auf und sagte das ist n Bierfluss ausm Himmel. Ich stellte mir den Himmel auf einmal total anders vor. Ich fand das ja alles so toll und sie wusste ja echt alles über mich und fragte mich auch vieles. Erzählte mir von meiner Mutter und von Verstorbenen. Und ich war wirklich drauf und dran irgendwo runterzuspringen so eingenommen hatte sie mich. Jesus nennt Satan nicht umsonst den Menschenmörder von Anfang an.
Ich dachte dann ist alles schön. Aber ich machte es nicht weil mich irgendwas davon abhielt. Es war ja nicht alles immer nur schön und gut. Vieles widersprüchlich und ich begann verrückt zu werden. Ich betete und dankte immer dem lieben Gott dass er mir den Engel gegeben hat damit ich nicht so alleine bin.
Aber als ich das nicht machte, verwandelte sie sich irgendwann in eine kleine wütende Teufelin und ab da begann der Horror. Ich konnte nicht mehr klar denken, hatte meine Gedanken nicht unter Kontrolle und fühlte mich verfolgt. Ich begann Kirchen aufzusuchen doch die konnten mir nicht helfen. Gestalten sagten ich solle rennen und irgendwas kam und piekste mit irgendetwas Spitzen durch meine Haut. Richtung Herz. Irgendwas war in mir und mein Herz fing an zu Rasen und weh zu tun. Gruselige Gestalten standen neben meinem Bett und vorher hatte ich da noch so schön ein Licht aufblitzen sehen. Ich dachte es war ein Engel. Sie spielten an meinem Herz rum, das jetzt etwas unregelmäßig schlägt und ich hatte Todesangst. Ich dachte ich sterbe und rief meine Mutter an um mich von ihr zu verabschieden. Sie hielt mich für krank.


Ich irrte den ganzen Tag durch die Stadt und wusste weder ein noch aus. Ich war völlig am Ende. Keinerlei Hoffnung. Abends rief meine Mutter an und schickte mich zu einer Hilfeorganisationen. Ich sagte ihnen alles und sie steckten mich in die Psychiatrie. Die Tabletten halfen und jetzt waren nur noch"gute" Gestalten da (so dachte ich ohne zu ahnen auf was für ein gefährliches Spiel ich mich da eingelassen hatte) Sie hielt Händchen mit mir oder erzählte immer noch wie schön es wäre sich irgendwo runterzustürzen. Ich erzählte dem Doktor dass jetzt nur noch mein Engel da sei und die bösen Stimmen jetzt weg sind und dankte ihm. Durfte dann bald die Klinik verlassen.

Irgendwann nannte ich sie nicht mehr Engel sondern unsichtbare Freundin. Ich nahm mir ein Urlaubssemester nach dem nächsten und hatte keinerlei Kontakte. Ich geriet an Hexen und Esos, die Engel-Ki Einweihung machten und wollte so was auch immer unbedingt machen. Einmal fragte ich eine, ob sie denn eine mit mir machen würde und erzählte ihr die Geschichte. Sie meinte ich müsse erst mal zu mir selber finden. Eine andere erzählte mir, dass alles Gute die Engel sind und das kein Problem wäre eine Engel-Ki Einweihung zu machen, wo ich mich doch so sehnte nach einem echten Engel. Aber ich lehnte es ab und fühlte mich nicht bereit dazu.

Wo ich doch auch meine unsichtbare Freundin hatte, die mich manchmal zwar auch angruselte, aber mich auch wieder in den Arm nahm. Das soll ja mein Engel gewesen sein weil alles Schöne ja die Engel sind. So ein Quatsch, dass ich auf so was auch reinfallen konnte damals, wenn ich jetzt zurück denke. Wie ich später hörte, ging es der Frau die das sagte auch nach mehreren Einweihungen, die sie ja direkt von oben angeblich bekommen haben soll, wohl auch nicht so gut.

Ich sah auch ganz oft umgedrehte Kreuze oder überhaupt Kreuze und erzählte den Hexen die mittlerweile gute Freunde waren davon, dass ich Angst vor der Hölle hätte. Sie sagten es gibt keinen Teufel. Nun was stört mich dann beim beten, lässt mich nachts nicht schlafen und gruselt mich ständig an??? Mit meinen Gedanken gingen sie mit mir auf Reisen und ich faszinierte mich jedes mal wieder davon. Gestalten machten Witze und ich fühlte mich immer wieder zu meiner unsichtbaren Freundin hingezogen. Die mir immer klar machte, dass sie real sei. Ich hatte ja sonst auch niemanden. Sie sagte mir dass sie mich mitnehme.
Und Jesus spielte natürlich auch eine Rolle. Ich hatte Jesus noch nicht als Gott akzeptiert und befasste mich auch nicht mit der Bibel. Aber irgendwie ging es auch oft um ihn.

In meinen Träumen hatte ich oft Angst. Es waren richtige Albträume. Und ich sah Lichter und Gestalten. Die meisten der Hexen mochten Jesus nicht und redeten manchmal schlecht vom Christentum weil es so viele Kriege gab und auch schlecht von der Kirche. Irgendwann fühlte ich mich von Satan richtig bedroht und bekam tierische Angst. Ich wachte nachts auf und hatte ein richtig ekliges Gefühl im Bauch, das war fast schon richtig schmerzhaft und eklig und die Gestalten wurden immer gruseliger. Einmal abends dachte ich an Opa, auf einmal war etwas an meinem Bett gesessen und ich holte Oma dazu, die mir die Hand streichelte. Opa sagte mir, was für ein toller Kerl ich geworden bin. Sie waren nicht lange da und hatten komische Gesichter. Die etwas gruselig aussahen. Ich fragte meine Eso-Hexen ob das wirklich Oma und Opa gewesen sein konnten?? Sie sagten mir, dass es nicht wichtig ist ob sie es wirklich waren, sondern dass es wichtig ist, dass es schön war. Und ja ich fand's schön aber ich glaube heute nicht mehr dass sie es waren.

Ich sah auch ab und zu Feuerspucken und Lichter sagten mir dass ich brennen soll, und ich fragte richtig Brennen??? Und da leuchtete eins daneben auf. Wahrscheinlich auch, weil ich immer Jesus ins Spiel brachte und nicht locker ließ damit. Ich fühlte mich also richtig bedroht und erkannte auf einmal die Gefahr, in der ich mich befand. Ich hatte tierische Angst auf einmal. Und Satan saß mir gegenüber und die Stimmen sagten da sitzt der Teufel und irgendwas schubste mich in meinen Rücken. Ich blickte ängstlich umher und sagte weinend zu Jesus: Wenn du wirklich Gott und Heiland bist, dann musst du dich mir jetzt zeigen und dann sah ich auf dem Tisch eine alte Taschenuhr meiner Oma, die sie mir mal geschenkt hatte. Darauf sind zwei liebende Menschen doch ich sah einen stolzen Vater eine strahlende Frau daneben und der Vater hielt ein Baby in der Hand. Ja so sah ich es. Das kann man so sehen, wenn es in einem ganz bestimmten Blickwinkel gehalten wird. Ich schaute mir das gerne an. Ich dachte auf einmal an Jesus und fühlte mich glückselig in dem Moment. Satan machte mir keine Angst mehr. Mir kommen die Tränen wenn ich daran denke.

Was sollte schon passieren dachte ich, ich habe zu Gott gefunden. Der macht mir keine Angst mehr. Doch Satan ist schlau. Er machte mir gotteslästerliche Gedanken und ich bekam jedes Mal Angst, Jesus würde mich wieder verlassen. Doch jetzt weiß ich dass uns nichts so einfach trennen kann. Meine Liebe zu ihm ist riesig.

Ich wollte die Gestalten unbedingt los werden und fragte auf einer Esoplattform einen Schamanen oder so ähnlich der mit Geistern Kontakt hatte, ob er sie mir wegmachen kann. Er sagte er müsse erst in sein Horoskop sehen, ob ich wirklich besessen sei. Da wollt ich mit nix mehr zu tun haben weil es mir sehr unlogisch klingt in einem Horoskop zu lesen, dass mich der Teufel eingenommen hätte. Ich sagte ihm, dass Jesus das machen soll und riet ihm zur Umkehr. Er sagte, Jesus macht da gar nichts. Oh doch, ich wollte unbedingt dass Jesus das mache und wenn ich mein Leben lang warten muss.

Ich dachte oft an Oma und Opa, die ich sehr vermisste und verliebte mich irgendwie in Jesus, der ja beide bei sich hat und mich in der Bibel vor Satan warnt. Heute lese ich in der Bibel und das zeigte mir auch jedes Mal wie gefährlich das alles war und auf was ich mich da eingelassen hatte und wie verblendet manche Leute sind.

Ich bat Jesus um Vergebung für alles und prompt klingelte es an meiner Tür und Christen standen davor und luden mich zum Essen und zum Bibelkreis ein. Das war das erste mal, dass jemand für mich kochte in Berlin.

Ich freue mich nun auf Oma und Opa im Paradies. Meine beiden Vorbilder die es meiner Meinung nach richtig gemacht haben mit dem Herrn zu gehen anstatt immer auf Engelszeichen zu setzen. Es gibt nichts Schöneres als die Beziehung zu Gott.

Ich habe mein Studium abgebrochen und will nun Menschen helfen und für sie da sein. Ich mache dieses Jahr noch einen Bundesfreiwilligendienst mit behinderten Menschen. Ich will für sie da sein und mich um sie kümmern. Vorher studierte ich Wirtschaftsingenieurwesen, doch daran hab ich eh kein Interesse mehr. Ich will mit Menschen zusammen sein. Und Jesus hat mein Leben verändert. Ich habe am eigenen Leibe erlebt, wie Satan sich als Licht ausgibt und wie er alles in seinen Bann zieht. So oft hab ich scheinbare Engel gesehen. Doch es kam nix gutes dabei raus. Gestalten sehe ich heute keine mehr, aber Satan kann böse Gedanken machen. Aber wie heisst es so schön: Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. Und kämpft den guten Kampf des Glaubens. Gebt nicht auf, Gott liebt euch! Gottes Segen für euch alle.



Johannes



Jesus Christus - der Film: Jesusfilm
Der Vertikal-Kurs: Vertikal Kurs




weitere Berichte:

Gefahr Dualseelen, Zwillingsseelen, Karma & Co (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Februar 2017)
Mein neues Leben (Autorin: Christina, veröffentlicht seit Januar 2017)
Gefahr Dualseelen (Autorin: Pia, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Abkehr von der Esoterik (Autorin: Isabel, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Die Antwort auf das Böse (Autorin: Michèle, veröffentlicht seit November 2016)
Eine unheilvolle Odyssee (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit November 2016)
Die wahre Liebe gefunden (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Oktober 2016)
Zerstörung von Ehen und Familien (Autorin: eine Ehefrau, veröffentlicht seit September 2016)
In den Fängen des Gurus (Autorin: Nicole, veröffentlicht seit August 2016)
Meine Erfahrungen mit Bruno Grönings "Heilstrom" (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2016)
Die Lichtarbeit brachte mir keine Gesundheit (Autorin: Mona, veröffentlicht seit April 2016)
Ich glaubte, Gott ist alles was ist (Autorin: Eva, veröffentlicht seit April 2016)
Ich merkte, dass etwas nicht stimmt (Autorin: Kasja, veröffentlicht seit April 2016)
Abhängigkeit von einer "Heilerin" (Autorin: Helene, veröffentlicht seit März 2016)
Galaktische Föderation (Autor: Roy, veröffentlicht seit Februar 2016)
Von Gott gerettet (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Januar 2016)
Immer auf der Suche (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Januar 2016)
Werde ganz frei! (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Dezember 2015)
Okkult: Der Kurs in Wundern (Autorin: Elke, veröffentlicht seit November 2015)
Es hat sich viel verändert (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit November 2015)
Vorsicht Schamane Agustin Orea (Autorin: Jasmin, veröffentlicht seit Oktober 2015)
Von Gott bewahrt (Autor: Jens, veröffentlicht seit September 2015)
Achtung Geistheilung (Autorin: Tamara, veröffentlicht seit Juli 2015)
Jesus heilt (Autorin: Edda, veröffentlicht seit Juni 2015)
Wahnsinn Lichtarbeiter-Szene (Autorin: Helen, veröffentlicht seit Mai 2015)
Verankert bei Gott (Autor: Robert, veröffentlicht seit März 2015)
Meine Seele litt bei jedem Telefonat (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Februar 2015)
Homöopathie durchschaut (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Februar 2015)
Ich wollte doch nur helfen (Autor: Albert, veröffentlicht seit Januar 2015)
Mein Weg aus der sogenannten Lichtarbeit (Autor: Gerold, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Satan kann nur Bankomaten bauen lassen (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Die Gefahren des Reiki (Autorin: Lynne, veröffentlicht seit November 2014)
Hereingefallen auf Positives Denken (Autor: Mike, veröffentlicht seit November 2014)
Horoskope, Hellsehen - alles Schwindel (Autorin: Maike, veröffentlicht seit September 2014)
Vom Verschwörungstheoretiker zu Jesus (Autor: Marc, veröffentlicht seit August 2014)
Kinder und Esoterik (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit August 2014)
Ich konnte nicht mehr aufhören (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2014)
Der falschen Sache vertraut (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Juni 2014)
Zeitalter der Quacksalber (Autor: Heinrich, veröffentlicht seit Mai 2014)
Von Isis zu Jesus (Autorin: Ramona, veröffentlicht seit April 2014)
Ich dachte, Esoterik führt zu Harmonie (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit April 2014)
Die Hellseherin und der Heiler (Autorin: Olivia, veröffentlicht seit März 2014)
Zurück zum Vater (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2014)
Der gute Hirte verlässt dich nicht (Autor: Hajo, veröffentlicht seit März 2014)
Selbstliebe statt Nächstenliebe (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2014)
Endlich nach Hause gekommen (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit Februar 2014)
Das Böse durchschaut (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Januar 2014)
Von "spiritueller Karriere" zu Jesus (Autorin: Gerlinde, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Heilige Geometrie (Autor: Michael, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Alles nur Lug & Trug (Autorin: Helga veröffentlicht seit November 2013)
Die Folgen der schwarzen Magie (Autorin: Karin veröffentlicht seit November 2013)
Gefahr "Lichtbringer" (Autorin: Barbara veröffentlicht seit November 2013)
Jesus - die Rettung (Autor: Martin veröffentlicht seit Oktober 2013)
Das Licht ist stärker als die Dunkelheit (Autorin: Silke, veröffentlicht seit September 2013)
Vom Tod ins Leben (Autorin: Kristina veröffentlicht seit August 2013)
Fragt Jesus! (Autorin: Dana veröffentlicht seit Juli 2013)
Okkultismus Extrem (Autor: Aaron veröffentlicht seit Juni 2013)
Aus der Lichtarbeit in das wahre Licht (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Mai 2013)
Wenn es dich wirklich gibt (Autor: Alexander, veröffentlicht seit Mai 2013)
Betrug Hellseherei (Autorin: Simone, veröffentlicht seit Mai 2013)
Die Entscheidung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit April 2013)
Auf der Suche nach Liebe (Autorin: Annemarie, veröffentlicht seit April 2013)
Esoterik zerstörte meine Familie (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit März 2013)
Ich wollte immer nur helfen (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2013)
Okkultismus Warnung (Autorin: Diana, veröffentlicht seit Februar 2013)
Voodoo gab mir den Rest (Autorin: Beate, veröffentlicht seit Februar 2013)
Finger weg vom Kartenlegen! (Autorin: Vanessa, veröffentlicht seit Februar 2013)
Dank Jesus auf dem richtigen Weg (Autorin: Romy, veröffentlicht seit Januar 2013)
Von Irrlehre zu Irrlehre (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit Januar 2013)
Okkulte Odyssee (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Dezember 2012)
Jesus gab mir Ruhe (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit November 2012)
Die Dämonen des Reiki (Autor: Horst, veröffentlicht seit November 2012)
Der Feng Shui Wahn (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Oktober 2012)
Jesus Christus machte alles neu (Autor: Peter, veröffentlicht seit September 2012)
Christliches Reiki? (Autorin: Alex, veröffentlicht seit August 2012)
Ich wollte nur Gutes tun (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit August 2012)
Weed, Mushrooms und Krishnamurti (Autor: Stephan, veröffentlicht seit August 2012)
Durch Bachblüten die Hölle auf Erden (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2012)
Von wegen erleuchtet (Autor: Benjamin, veröffentlicht seit Juli 2012)
Gefahr Craniosakraltherapie (Autorin: Alex, veröffentlicht seit Juli 2012)
Jesus, das wahre Licht (Autor: Mike, veröffentlicht seit Juli 2012)
Weisse Magie färbt sich schwarz (Autorin: Sora, veröffentlicht seit Juni 2012)
Zehn Jahre auf dem falschen Weg (Autor: Uwe, veröffentlicht seit Mai 2012)
Ich habe "Erdbeben" ausgelöst (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Mai 2012)
Von bösen Geistern befreit (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit April 2012)
Suche Jesus und sein Licht (Autor: Hans Otto, veröffentlicht seit April 2012)
Hüte dich vor falschen Zungen (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit März 2012)
Neues Herz dank Jesus (Autor: Friedrich, veröffentlicht seit Februar 2012)
Endlich ist es genug! (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Februar 2012)
Durch Fenstersturz zu Jesus (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Januar 2012)
Der Teufel ist ein Lügner (Autorin: Ulrike, veröffentlicht seit Januar 2012)
Noch rechtzeitig vor Reiki bewahrt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Januar 2012)
Vom Ashtar Command zu Jesus Christus (Autor: Gerald, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Luzifers verlogene Schillerwelt (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Sumpf der Okkultisten (Autor: Markus, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Betrug der Wahrsagerei (Autorin: Lotte, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Ich kam mir vor wie Gulliver (Autorin: Uta, veröffentlicht seit November 2011)
Dem Reiki verfallen (Autorin: Ursula, veröffentlicht seit November 2011)
Ausweg aus der Dunkelheit (Autor: Peter, veröffentlicht seit November 2011)
Im Esoterik Dschungel (Autorin: Ingeborg, veröffentlicht seit November 2011)
Albtraum Engelkarten (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Von Anfang an beschirmt (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Aus tiefster Dunkelheit (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit September 2011)
Am Ende der Zeit (Autorin: Maria, veröffentlicht seit September 2011)
Meine Esoterik Odyssee (Autorin: Karin, veröffentlicht seit September 2011)
Kurs in Wundern II (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Getäuscht durch Jakob Lorber (Autor: Frank, veröffentlicht seit August 2011)
15 Jahre in der Esoterikfalle (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Die zwei Reiche (Autor: Otto, veröffentlicht seit August 2011)
Jesus, die wahre Liebe (Autor: Gustav, veröffentlicht seit Juli 2011)
Ich praktizierte Prana Energie-Therapie (Autor: Albert, veröffentlicht seit Juli 2011)
Tief im Okkultismus (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Juli 2011)
Es dauerte bei mir 10 Jahre (Autorin: Sylvia, veröffentlicht seit Juni 2011)
Die schützende Hand (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Juni 2011)
Brief an eine Chakren-Arbeiterin (Autorin: Tina, veröffentlicht seit Juni 2011)
Jesus öffnete mir die Augen (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Folgen der Energieübertragung (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Mai 2011)
Jesus, das wahre Licht (Autorin: Natalie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Die Gebete wurden erhört (Autorin: Saskia, veröffentlicht seit April 2011)
Jesus befreite mich von Drogen und Lichtarbeit (Autor: Frank, veröffentlicht seit April 2011)
Brief an eine Lichtarbeiter Freundin (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2011)
Von Buddhismus und Mystik zu Christus (Autor: Xaver, veröffentlicht seit Februar 2011)
Ich wurde geblendet (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Februar 2011)
Es wird wieder klar (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Februar 2011)
Nach dem Tod ins Licht? (Autorin: Doris, veröffentlicht seit Februar 2011)
Rettung aus dem Okkultismus (Autorin: Deborah, veröffentlicht seit Februar 2011)
Meine Suche nach Wahrheit (Autor: Rabindranath, veröffentlicht seit Januar 2011)
Mein esoterischer Trip (Autorin: Sabrina, veröffentlicht seit Januar 2011)
Nur ein wahrer Heiler (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Dezember 2010)
Es fing ganz langsam an (Autorin: Petra, veröffentlicht seit November 2010)
Einmal Hölle und zurück (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Von der Esoterik zum ewigen Leben (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Ich war eifriger Lichtarbeiter (Autor: Marc, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die List des Teufels (Autor: Markus, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die drei Ebenen (Autor: René, veröffentlicht seit September 2010)
Bibel TV brachte die Wende (Autorin: Miriam, veröffentlicht seit August 2010)
Das Licht, das in die Irre führt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2010)
Vor Schlimmerem bewahrt (Autorin: Ute, veröffentlicht seit August 2010)
Die Kartenlegen Sucht (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit Juli 2010)
Trugschluss Reinkarnation (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2010)
Kartenlegen brachte mich um den Verstand (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Juli 2010)
Ich glaubte, etwas Gutes zu tun (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juni 2010)
Vorsicht Energietherapie (Autorin: Anne, veröffentlicht seit Juni 2010)
Energieübertragung und Qigong (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Juni 2010)
Spukphänomene durch Esoterik (Autorin: Anke, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch den spirituellen Supermarkt (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch das Internet zum Glauben (Autor: Tobias, veröffentlicht seit April 2010)
Der liebende Vater (Autorin: Anne, veröffentlicht seit April 2010)
Neuer Sinn im Leben (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit April 2010)
An der Grenze des Wahnsinns (Autorin: Verena, veröffentlicht seit März 2010)
Jesus stillte den Sturm (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2010)
Die innere Leere gefüllt (Autor: André, veröffentlicht seit Februar 2010)
Rettung aus der Heilerschule (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Januar 2010)
Durch Reiki in die Psychose (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit Januar 2010)
Die unsichtbare Welt (Autor: Marc, veröffentlicht seit Januar 2010)
Mein Traum (Autor: Christian, veröffentlicht seit Dezember 2009)
Jesus bewahrte mich vor Schlimmerem (Autorin: Maria, veröffentlicht seit November 2009)
Die Folgen der Homöopathie (Autorin: Irene, veröffentlicht seit November 2009)
Jesus half mir, zu widerstehen (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Oktober 2009)
Meine Erfahrungen mit Qigong (Autor: Samuel, veröffentlicht seit September 2009)
Prana: Heilung durch göttliche Energie? (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit September 2009)
Depressionen durch Deeksha (Autor: Kai, veröffentlicht seit September 2009)
Ich ging zum Familienstellen (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Ich verdanke Jesus mein Leben (Autorin: Tanja, veröffentlicht seit August 2009)
Babaji, der Guru Satans (Autor: Reinhold, veröffentlicht seit August 2009)
Der Preis ist der Wahnsinn (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Der Schatten der Lichtarbeit (Autorin: Jessica, veröffentlicht seit Juli 2009)
Alptraum Esoterik (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juli 2009)
Durch Reiki verblendet (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Juli 2009)
Beim nächsten Mal wird's nicht besser (Autorin: Helga, veröffentlicht seit Juli 2009)
Fass ohne Boden (Autor: Gerhard, veröffentlicht seit Juni 2009)
Der Sinn des Lebens (Autoren Cornelia & Josef, veröffentlicht seit Juni 2009)
Leben nach dem Tod (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juni 2009)
Sananda - der falsche Jesus (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Mai 2009)
Es hat immer seinen Preis (Autor: Christian, veröffentlicht seit Mai 2009)
Jesus rettete mich vor dem Tod (Autorin: Aniela, veröffentlicht seit Mai 2009)
Hypnose gab mir den Rest (Autorin: Tascha, veröffentlicht seit April 2009)
Mein Kontakt mit der Esoterik (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2009)
Von TM zu Jesus (Autor: Burkhard, veröffentlicht seit März 2009)
Der Kurs in Wundern (Autor: Christian, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom guten Hirten beschenkt (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Feb.2009)
Eine fatale Irreführung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom Himmel in die Hölle und zurück (Autorin: Ella, veröffentlicht seit Feb.2009)
Gott hat mich verändert (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Dorn/Breuss Methode (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Sucht packte mich (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Dez.2008)
Faszination des Übersinnlichen (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit Dez.2008)
Mein Leben mit Bruno Gröning (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Dez.2008)
Ich war süchtig nach der Esoterik (Autorin: Debora, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Hirte holte sein Schaf zurück (Autorin: Antonia, veröffentlicht seit Nov.2008)
Herrschaftswechsel (Autor: Eckart, veröffentlicht seit Nov.2008)
Die Stimmen, die ich rief (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Satan nannte mich "Liebes" (Autorin: Dana, veröffentlicht seit Okt.2008)
Über Irrwege zu Jesus Christus (Autorin: Birte, veröffentlicht seit Okt.2008)
Reiki zerstörte fast meine Ehe (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Okt.2008)
Meine Erlebnisse in der Lichtarbeit (Autorin: Janine, veröffentlicht seit Okt. 2008)
Verführung durch einen "Meister" (Autorin: Reinhild, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Qigong machte mich krank (Autorin: Birgit, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ließ mir Deeksha übertragen (Autorin: Iris, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ging viele Irrwege (Autorin: Barbara, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Jesus rettete mich vor der Kundalini Kraft (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Aug. 2008)
Ich hatte Kontakt zu Engeln und Toten (Autorin: Mirjam, veröffentlicht seit Juli 2008)
Jesus schenkte mir neues Leben (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juli 2008)
Ich machte übernatürliche Erfahrungen (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Juni 2008)
Rituale und Mantren halfen mir nicht (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Juni 2008)
Mit dem Kundalini-Yoga ist es vorbei (Autorin: Christa, veröffentlicht seit Juni 2008)
Die Kryonschule habe ich gekündigt (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Mai 2008)
Jesus hat mich frei gemacht (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Mai 2008)
Ich wollte spirituell wertvoll sein (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Mai 2008)
Glück durch Transzendentale Meditation? (Autorin: Gaby, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Meine Erfahrungen mit Homöopathie (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Okkultismus brachte mich um den Schlaf (Autorin: Angelique, veröffentlicht seit Apr 2008)
Ich dachte Reiki kommt von Gott (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Mit I Ging wollte ich Gott nahe sein (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Ich war Reiki Meisterin (Autorin: Marion, veröffentlicht seit März 2008)
Ich suchte den Sinn des Lebens (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit März 2008)
Ich nutzte Astrolines & Reiki (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Astrologie als Lebenshilfe? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Bekehrung an Weihnachten (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Wenn Märchen wahr werden (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Meine Suche ist zu Ende (Autor: Thomas, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Esoterische Abgründe (Autor: Claudio, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Von Jesus zu Reiki und zurück (Autorin: Anika, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Die Hintergründe des Yoga (Autor: Dr. med. Kropf, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Lichtarbeit nur Schall und Rauch (Autorin: Patricia, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Mein Leben ist ganz neu (Autorin: Lucia, veröffentlicht seit Okt. 2007)
Ich pendelte und legte Karten (Autorin: Kristina, veröffentlicht seit Sept. 2007)
Von der Esoterik zum Gott der Bibel (Autorin: Gisi, veröffentlicht seit August 2007)
Von Yogananda zu Jesus (Autor: Rainer, veröffentlicht seit August 2007)
Lichtarbeit und Lebenshilfe (Autorin: Rosa, veröffentlicht seit Juli 2007)
Zurück zu Jesus Christus (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Juli 2007)
Von der Esoterik zu Jesus (Autorin: Trudi, veröffentlicht seit Juni 2007)
Mit Feng Shui fing es an (Autorin: Silke, veröffentlicht seit Juni 2007)
Seelenkaputt durch Esoterik (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Mai 2007)
Verlorenes Schaf (Autorin: Nina, veröffentlicht seit Mai 2007)
Von Engeln geblendet (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Engel-Ki zum wahren Gott (Autorin: Marianne, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Newage Zentrum zu Jesus (Autor: Albrecht, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Ist das Gottes Wille? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Meine Trennung von Tai Chi und Chi Gong (Autor: Reinhard, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Esoterische Lügen (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Gott hat Gnade mit mir (Autor: Kasper, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Die Sinnsuche führte mich in eine Sackgasse (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Feb 2007)
Zeugnis einer Ex-Shaumbra (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Jan. 2007)
Gott schickte mir rechtzeitig Hilfe (Autorin: Marina, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Gott hat mich befreit (Autorin: Michaela, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Jesus war für mich eine Energie (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Nov. 2006)
Ich war Buddhist (Autor: David, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich versuchte es mit Esoterik "light" (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich suchte lange und fand zu Jesus (Autorin: Marle, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Sklavin eines Höllenfürsten (Autorin: Judith, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Chakrenarbeit & Yoga: gefährliche Verführung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Im Alphazustand suchte ich Kontakt zu Gott (Autorin: Manu, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Ich begab mich auf Astralreisen (Autor: Kurt, veröffentlicht seit Juli 2006)
Licht & Liebe habe ich erst bei Gott gefunden (Autorin: Isa, veröffentlicht seit Juli 2006)
Ich glaubte, alle Wege führen zu Gott (Autor: Samuel, veröffentlicht seit Juni 2006)
Reiki ist nicht die Lösung (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Mai 2006)
Alles ist gut, alles ist Gott??? (Autor: Fritz, veröffentlicht seit April 2006)
Vom Channeln zur Bibel (Autorin: Eve, veröffentlicht seit April 2006)
Auf dem Weg zur Lichtarbeiterin (Autorin: Petra, veröffentlicht seit März 2006)
Seelenvergewaltigung (Autorin: Phoenix, veröffentlicht seit März 2006)
Brief an eine Hexe (Autorin: Katja Wolff, veröffentlicht seit Jan.2006)
"Aufstiegsymptome" und andere Täuschungen (Autorin: Herta, veröffentlicht seit Jan.2006)
Ich glaubte, eine Wissende zu sein (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Dez.2005)
Meine Erfahrungen mit Reiki und Wahrsagern (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Dez.2005)
Ich erlebte einen Vorgeschmack auf die Hölle (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Nov.2005)
Ich glaubte an Channeln und aufgestiegene Meister (Autor: Knox, veröffentlicht seit Nov.2005)
Meine Rettung begann im Internet! (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit September 2005)
Eine Esoterikerin lernt Jesus kennen (Autorin: Ines, veröffentlicht seit August 2005)
Wie Jesus mich von der Lichtarbeit befreite (Autor: Eckart, veröffentlicht seit August 2005)
Ich überlebte meine eigene Erleuchtung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit August 2005)
Home (Berichten Sie auch von Ihren Erfahrungen)


© Copyright Eckart Haase
www.achtung-lichtarbeit.de • Wir distanzieren uns von jedweden Sekten & Sondergruppen (wie Zeugen Jehovas u.a.) •
In Kooperation mit Christliche Gedichte & Reiki Buch