KundaliniKundalini-Erfahrungen
Kundalini
Kundalini, Tarot, Lichtarbeit
"Ich habe keine Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss. Das sage ich, der HERR, der mächtige Gott. Also kehrt um, damit ihr am Leben bleibt!" (Hesekiel 18,32)




Luzifers verlogene Schillerwelt
- von Christiane -




Der große Verführer hielt mich lange in schillernden und skurilen Geschichten gefangen, auch mit einer großen Faszination, sodass ich aus dem Labyrinth nicht herausfand. Ich habe herausgefunden und ich möchte hiermit bekennen, dass Jesus Christus der einzige Ausweg ist. Ich verneige mich vor ihm, er ist eine starke Macht, der Sohn Gottes, ein Herrscher und König, zugleich aber auch ein liebvoller Freund und Begleiter.

Und man kann tatsächlich nicht zwei Herren dienen, wie es in der Bibel steht. Daher habe ich Jesus Christus mein Leben zu Füßen gelegt und weiß, dass ich jetzt ein Königskind sein darf. Früher habe ich dies zuwenig ernst genommen, nun weiß ich, es gibt nur diesen Weg.



Kindheit und Jugend

Ich verbrachte meine Kindheit und Jugend relativ behütet, meine Eltern waren Mitglieder in einer Baptistengemeinde, einer Evangelischen Freikirche.

Allerdings hatten meine Eltern selbst große Spannungen in ihrer Beziehung miteinander und auch eine recht unterschiedliche Glaubensauffassung, wobei meine Mutter eine bibeltreue Auffassung lebte.

Mit 17 Jahren hatte ich mich auf einer Jugendfreizeit für Jesus entschieden.

Doch das war nicht aus vollem Herzen und konsequent, so habe ich mich z.B. auch nicht taufen lassen. Vieles hatte ich damals auch nicht ganz verstanden, vor allem warum Jesus am Kreuz für uns gestorben ist, obwohl ich es oft gehört hatte. (Jetzt verstehe ich warum er am Kreuz für uns gestorben ist, ohne dieses, sein großes Geschenk anzunehmen sind wir verloren, ich verstehe das jetzt von ganzem Herzen)

Es wurde für mich damals als Jugendliche immer schwieriger als Christin nach der Bibel zu leben, da meine Freundinnen und die Welt um mich herum andere Werte hatten und sich  anders verhielten und ich damals auch zuwenig Unterstützung da war.

Nach dem Schulabschluss entschied ich mich ein Freiwillig Soziales Jahr zu machen, während dieses Jahres verlor ich innerlich den Kontakt zu Jesus Christus und zu anderen Christen.



Erfahrungen

Ich dachte, ich hätte durch mein christliches „Bravsein“ viel verpasst und wollte unbedingt die „Welt“ mehr kennen lernen. Ich wollte mehr weggehen und Erfahrungen mit Jungs haben. All diese Wünsche wurden mir sofort ausgiebig erfüllt.

Im Rückblick gesehen war der Große Verführer gleich zur Stelle, vor allem weil ich Jesus und die Gemeinde anfing innerlich abzulehnen und meine Prioritäten anders setzte.

Ich entschloss mich dann zu einem Studium im sozialen Bereich und zog dafür in eine größere Stadt.



C.G. Jung – Kollektives Unbewusstes und Träume

Schon mit 19 Jahren hatte ich eine Faszination für C.G. Jung, den Begründer des Kollektiven Unbewussten und der Tiefenpsychologie. Ich las Bücher von ihm und beschäftigte mich mit dem sog. „Schatten“ und dessen Integration. Heute weiß ich, dass C.G. Jung einen okkulten Hintergrund hat. Er glaubt, dass Gott gut und böse zugleich ist-dies ist letztlich genau die Auffassung der gesamten Esoterik.

Er hatte selbst viele Visionen und achtete auf seine Träume - diese Themen zogen sich dann auch bei mir die nächsten 24 Jahre durch mein Leben.



Feminismus und esoterisches Weltbild, Homöopathie und schamanisches Ritual

Mit Mitte 20 beschäftigte ich mich intensiv mit dem Feminismus, da ich die Benachteiligung von Frauen von jeher als ungerecht empfand. Der Ursprung lag vermutlich in der groben Haltung und Behandlung meines Vaters gegenüber meiner Mutter und teilweise auch mir.

Während eines einjährigen Praktikums in einem sog. Feministischen Frauengesundheitszentrum lernte ich verschiedene Körpertherapiemethoden kennen. Auch kam ich mit sog. „feinstofflichen Heilmethoden“ intensiver in Kontakt.

Die Mitarbeiterinnen hielten viel von sog. „weiblicher Spiritualität“ und tanzten vor der Teamsitzung jede Woche einen Hexentanz. Auch gab es Interesse an einer vorchristlichen „Göttinenkultur“.

Da das Zentrum finanziell auf wackligen Beinen stand, beschlossen sie ein sog. „Ahninnenritual“ zu veranstalten, mit der Schamanin Luisa Francia. Da diese zu dem vereinbarten Termin nicht kommen konnte, wurde versucht, das Ritual selbständig durchzuführen. Mir wurde dabei eine führende Rolle zugewiesen, so sollte ich z.B. den Ritualtopf tragen. In diesem Ritual wurden Geister von Verstorbenen angerufen!

Diese Geister wurde ich nicht mehr los!

Zuvor hatte mir eine ehemalige WG-Mitbewohnerin das esoterische Weltbild nahe gebracht. „Wie oben so unten“-Mikrokosmos-Makrokosmos usw. Auf diesem Hintergrund basieren z.B. die Homöopathie und die Astrologie. Ich hatte auch bereits eine längere homöopathische Behandlung hinter mir.



Kundalinierfahrung mit „Innerer Stimme“

Im Frauengesundheitszentrum hatte ich auch einen Tarotkurs besucht. Ich beschäftigte mich stundenlang mit Tarot u.a. mit mit dem Crowleydeck (Dieser ist bekannt, für seine offen okkulte und satanische Haltung).

Ich war zu dieser Zeit zurückgezogen und beschäftigte mich mit diesen Themen.

Es stellte sich dann soetwas wie eine Hellsichtigkeit ein. Ich sah gute und negative Energien um mich herum. Es fragte mich eine Energie (heute weiß ich, dass dies Dämonen waren) ob ich hellsichtig werden möchte. Ich wollte dies auf gar keinen Fall, höchstens vielleicht später. Diese Situation war mir bedrohlich und unangenehm. Diese Stimme sagte auch zu mir: „Die helle Zeit vergeht, die dunkle Zeit beginnt, in der das Licht erstrahlt.“ Dieser Satz kam mir ungeheuer bedeutsam vor, es passte auch gut mit den Informationen aus der feministischen Zeit zusammen, dass auch die dunkle und weibliche Seite integriert werden müsse, ebenso mit der Schattentherorie von Jung usw.


Aus irgendwelchen Gründen drängte es mich dann in der Bibel zu lesen und ich las ein ganzes Wochenende in der Offenbarung des Johannes. Darin ist die Rede von dem Drachen und es wird klar und deutlich gemacht, dass es sich hierbei um den Teufel, den Satan handelt. Ich hatte dann einen inneren Kampf. Es ging darum, ob ich glaube, dass dieser Drache und Satan existiert, ob es wirklich soetwas wie die ewige Verdammnis gibt. Ich wollte dies irgendwie nicht glauben.

Damit begann ich selbst wirklich ganz tief in den Sumpf gezogen zu werden. Ich hatte in der Folge eine Art Gipfelerfahrung bzw. Kundalinierlebnis. Eine solche Art von Erlebnis wird z.B. von körperorientierten Psychotherapeuten oder z. B. von C. G. Jung oder im Hinduismus als eine Art positiver Höhepunkt oder mystisches Erlebnisses in der spirituellen Entwicklung beschrieben. Häufig wird dies auch als mystische oder kymische Hochzeit, höchste Einigung usw. beschrieben.

Ich begann am ganzen Körper zu zittern, und meine Wahrnehmung veränderte sich. Ich hatte viele Visionen und innere Bilder. Eine innere Führung teilte mir mit, was ich tun soll.

Daraufhin hatte ich eine Woche lang verschiedene Visionen und wurde auch aufgefordert seltsame Handlungen durchzuführen (allerdings keine gefährlichen). Das ganze war ziemlich intensiv und umwälzend. Es war wie eine Art Geburtserlebnis (eine Einweihung in den okkulten Bereich wie ich heute weiß). Die Visionen prägten mich auf einer tiefen Ebene und ließen mich die nächsten 14 Jahre nicht mehr los. Da auch viele christliche Elemente dabei waren (Jesus Christus selbst und das Heilige Jerusalem auf einem Kristall) verwischte sich mein Unterscheidungsvermögen noch mehr.

Viele dieser Symbole, die ich in dieser Zeit innerlich sah, fand ich später in den verschiedensten esoterischen Bereichen an, ich fand vieles wieder, was das Ganze bestätigte. Es war mir aber auch oft unheimlich, dass ich soviel Wissen durch diese Visionen erhalten hatte. (Es zeigt mir im Nachhinein auch, dass es sich hier um ein riesiges Lügengebäude handelt, leider größer und weiter verbreitet, als sich das viele vorstellen.)

Inhaltlich ging es um Kontakt zu Planeten im Kosmos und zur Göttin Isis, auch um Kontakt mit einem Wolf. Diese Geburtserfahrung wurde mir als Initiationserfahrung verkauft, die zum Erwachsensein dazugehört, wie in den Naturvölkern. Diese Visionen passten später gut zu den Botschaften der sogenannten „Aufsteigenden Meister“. Sie schienen denselben Ursprung zu haben (hatten sie auch, mir war nur nicht klar, welcher das war).


Von diesem Zeitpunkt an, war ich gefangen von dem sog. Tier (wie es in der Offenbarung bezeichnet wird). Dies existiert wirklich, so wie es in der Bibel steht. Heute kann ich das bezeugen. Es ist eine zerstörerische Energie, die einen Menschen ergreifen kann. (Zur Zeit versucht diese Kraft leider viele Menschen zu erreichen, wie ich das so sehe).

Ich kam nicht mehr aus dieser Abhängigkeit heraus. Immer wieder zweifelte ich am Schamanismus mit seinen Geistern und auch an anderen Methoden, doch ich fand keinen Ausweg. Ich stellte mir auch immer wieder die Frage, bezüglich der Bedeutung von der Schlange, die ja bei einer Kundalinierfahrung im Körper aufsteigt und dem Drachen.

Im Hinduismus werden sowohl die Schlange als auch die Kundalinieerfahrung als positive religiöse Erfahrung gedeutet. Dort suchte ich später noch Antworten im Kriya Yoga.

Niemand konnte mit dieser Erfahrung etwas anfangen, ich konnte mich nicht verständlich machen, ich geriet nach einigen Jahren leider an einen Pfarrer, der sich selbst für Mystik interessiert und Interesse am der „Kundalinierfahrung“ zeigte und für mich überhaupt nicht hilfreich war. Ich suchte sehr lange vergeblich nach Orientierung und Verarbeitung dieser Erfahrung.

Auf irgendeiner Ebene war mir klar, dass etwas falsch läuft. In den nächsten Jahren geriet ich immer wieder in sehr schwierige und verwickelte Situationen (die ich nun ganz anders einordnen kann).



Astrologie

Ich war dann auch sehr begeistert von Astrologie und eignete mir viel  astrologisches Wissen an, sodass ich jedes Geburtshoroskop sofort „lesen“ konnte, bezüglich der Planetenkombinationen usw. Leider deutete ich auch anderen ihr Horoskop.

Im Nachhinein kann ich sagen, dass ich süchtig davon wurde, mein ganzes Leben und das von mir nahe stehenden Personen in diesen Kontext einzuordnen. Dadurch konnte ich zwar Vieles erklären, was mich jedoch in meinem realen Leben und Alltag nicht weiterbrachte. In der Astrologie wird man in Erklärungsmodelle verstrickt, die auf Lug und Trug basieren und letztendlich nur verwirren und nicht helfen.



Feng Shui

Die nächste Begeisterung, die mich ergriff war Feng Shui. Ich teilte meine Wohnung den Anweisungen gemäß ein und führte Rituale durch. In den Ritualen wünschte ich mir zu jedem Thema etwas, z. B. Beziehung, Beruf u.s.w.

Diese Methode halte ich im Rückblick gesehen auch für hochgefährlich, da hier direkt mit einer geistigen Welt zusammengearbeitet wird-woher sollen sonst die Wünsche erfüllt werden?

Ich verstrickte mich also immer mehr und wurde abhängig von diesen esoterischen Methoden!



Verschiedenen Techniken und Anschauungen

Vor den folgenden Methoden und Anschauungen kann ich aus eigener Erfahrung nur eindringlich warnen:

- Erfüllung von Wünschen durch Visualisierung
- die Vorstellung, selbst der Schöpfer des eigenen Lebens zu sein
- Bioenergetik
- der Glaube an Reinkarnation und der Abarbeitung des Karmas
- Schamanische Rituale
- Affirmationen
- der Glaube an eine dem Menschen innewohnende göttliche Kraft
- feinstoffliche Heilmethoden
- transpersonale Psychologie
- Umdeutung von Träumen anhand eines Traumtagebuches
- Aufsteigende Meister (Weiße Bruderschaft, Idee des sog. Aufstiegs der Erde)
- Kontaktaufnahme mit sog. Engeln
- Bachblüten
- Literatur über Lichterfahrung
- Lesen oder Hören von gechannelten Botschaften (diese kommen von Dämonen)
- Kontakt mit hellsichtigen Medien
- Aura Soma
- Merkaba Meditation und –atmung
- Chakrenübungen
- Kriya Yoga
- Holotropes Atmen
- Hawaiianische Tempelmassage




Heute kann ich sagen, dass ich leider mit all diesen Methoden in Kontakt gekommen bin.

Ich habe immer das „Richtige“, letztendlich den Ausweg gesucht.

Ich dachte auch immer wieder an meine christliche Jugendzeit zurück, konnte aber dort aus für mich damals unklaren Gründen nicht anknüpfen. Ich war die ganze Zeit verblendet, so konnte ich nicht erkennen, dass ich auf gefährliche Weise mit der Welt Luzifers in Kontakt war. Immer wenn ich diesen Gedanken untersuchen wollte, wurde ich mit einer neuen Lügengeschichte abgelenkt (es handelt sich hier wirklich um starke geistige Kräfte).

Vor zwei Jahren hatte ich ein halbes Jahr eine Beziehung mit einem sog. Lichtarbeiter. Dieser sah aus, wie der Partner aus meiner Vision (sonst wäre ich vermutlich keine Beziehung mit ihm eingegangen). Die Beziehung war für mich insgesamt sehr schmerzhaft, insbesondere verstärkten sich energetische Herzschmerzen und es passierten in kürzester Zeit schreckliche Dinge, sodass ich mich von ihm wieder trennte. Aber ich wurde ihn, obwohl ich das wirklich wollte, nicht richtig los. Während einer Sitzung im holotropen Atmen tauchte er z.B. als „Animus“ auf (so bezeichnet Jung den innewohnenden männlichen Anteil der Frau).

Danach widmete ich mich den Fünf Tibetern und Yoga. Ich beschäftigte mich mit verschiedenen Yogamethoden und machte schnelle Fortschritte.
Insgesamt ging in meinem Leben jedoch nichts wirklich voran. Ständig sollte man an sich arbeiten, sich energetisch reinigen und so Zeug. Ich machte sehr viele energetische Übungen, leider auch alchemistische. Aber es wurde nichts tatsächlich besser. Oft hatte ich große Aggressionen auf Andere und konnte das auch nicht abstellen. Trotz des ganzen Fleißes litt ich viel.



Befreiung

Ich erlebte immer wieder unvorhersehbare Extremsituationen, die mich viel Kraft kosteten. Es entwickelten sich Phänomene, Pieksen am ganzen Körper.

Ich erforschte das Problem einige Monate lang - irgendwann verstand ich, dass es hier um „energetische“ Phänomene geht, dass hier Wesen mit im Spiel sind. Das wollte ich auf gar keinen Fall. Ich fing an, den medialen Frauen zu denen ich Kontakt hatte, kritische Fragen zu stellen, ich zweifelte den ganzen Kram mit den Aufsteigenden Meistern direkt an. Daraufhin schrien mich diese Meister dann in einer Sitzung an.

Irgendwie wurde mir klar, dass hier etwas überhaupt nicht stimmte (begriff aber noch nicht, dass es hier um Wesen aus der Finsternis ging).

Ich fing dann an über einen längeren Zeitraum, jeden Abend das Vater Unser zu beten, dabei betonte ich besonders „Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden“. Auch betete ich immer wieder: Ich klopfe an! (In der Bibel steht: Klopfet an, so wird euch aufgetan)

Trotz meiner christlichen Biographie war ich wie verblendet, bis ich die Seite „Achtung Lichtarbeit“ fand, da fiel es mir wie Schuppen von den Augen!

Damals als ich die Offenbarung des Johannes las, hatte ich die falsche Schlussfolgerung gezogen, und war nicht bereit gewesen die Finsternis als eine Realität ernst zu nehmen (wie leider so viele Menschen nicht bereit dazu sind). Nachdem ich das erkannt hatte, habe ich Jesus Christus mein Leben zu Füßen gelegt. Was ich als Jugendliche nicht verstehen konnte, erschließt sich mir jetzt; nun ist mir klar warum Jesus für uns am Kreuz gestorben ist. Dabei spürte ich sehr deutlich, welch überwältigende Kraft er (Christus) und sein Vater in Himmel haben!

Ich suchte Anschluss in einer christlichen Freikirche und fand dort gute Unterstützung.

In den nächsten Wochen mistete ich meine Wohnung aus, es hatte sich sehr viel angesammelt, an Büchern und sonstigem Material. Alles kam auf die Mülldeponie!

Nach meiner Lebensübergabe an Jesus erlebte ich zweimal, ähnlich wie in einigen Berichten auf dieser Seite, Angsteinflößende Phänomene. Einmal machten sie nachts richtig Lärm! Es wachten sogar die Nachbarn auf.

Auf diese Art und Weise hatten die Dämonen zuvor nie agiert, mein Herrschaftswechsel schien ihnen deutlich zu missfallen. Aber inzwischen habe ich Geborgenheit in Jesus Christus gefunden. Die Körperphänomene sind stark zurückgegangen, ganz weg sind sie noch nicht. Hilfreich empfinde ich die Beschäftigung mit der Waffenrüstung Gottes. (Christen müssen sicherlich ihr Leben lang achtsam bleiben und die Verbindung zu Jesus halten: Wachet und betet mit mir, sagt Jesus). Es ist mir so offensichtlich, wie Christus Gott selbst und eine lebendige Kraft ist und wirkt! Es gibt ein Reich des Lichts und ein Reich der Finsternis, dies sind Wirklichkeiten und keine Märchen! Und alles was in der Bibel steht, stimmt genau so! Nichts davon ist veraltet-Alles ist aktuell!



Gelobt sei Jesus Christus, sein Name sei erhoben!

Epheser 1 Vers 18 bis 22:
ER öffne euch die Augen, damit ihr das Ziel seht, zu dem ihr berufen seid. Er lasse euch erkennen, wie reich er euch beschenken will zu welcher Herrlichkeit er euch in Gemeinschaft mit seinem ganzen Volk bestimmt hat. Ihr sollt begreifen, wie überwältigend groß die Kraft ist, mit der er in uns den Glaubenden wirkt. Denn es ist dieselbe gewaltige Kraft, mit der er in Christus am Werk war, als er ihn vom Tod erweckte und in der himmlischen Welt an seine rechte Seite setzte. Dort herrscht Christus jetzt über alle unsichtbaren Mächte und Gewalten ohne Unterschied. Weder in dieser noch in der kommenden Welt gibt es eine Macht, die ihm nicht unterworfen ist. Gott hat alles ohne Ausnahme in seine Gewalt gegeben.



Danksagung

Jesus Christus
Meine Mutter
Freie evangelische Gemeinde



Empfehlungen:

- Lebensübergabe an Jesus Christus – seine Vergebung annehmen
- Lossage aller Bereiche im Detail (Techniken und Bereiche die gelebt wurden)
- Kontakt mit anderen Christen
- Tägliches Gebet
- Tägliches Bibelstudium
- Regelmäßiger Gottesdienstbesuch
- Christliche Anbetungslieder
- Persönliche Beziehung zu Jesus entwickeln (er ist liebevoll)
- Jesus in alle Lebensbereiche einbeziehen


Ich wünsche allen Menschen, die diesen Bericht lesen Alles Gute und die richtige, wesentliche Entscheidung in ihrem Leben……


Christiane



Jesus Christus - der Film: Jesusfilm
Der Vertikal-Kurs: Vertikal Kurs



weitere Berichte:

Die Antwort auf das Böse (Autorin: Michèle, veröffentlicht seit November 2016)
Eine unheilvolle Odyssee (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit November 2016)
Die wahre Liebe gefunden (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Oktober 2016)
Zerstörung von Ehen und Familien (Autorin: eine Ehefrau, veröffentlicht seit September 2016)
In den Fängen des Gurus (Autorin: Nicole, veröffentlicht seit August 2016)
Meine Erfahrungen mit Bruno Grönings "Heilstrom" (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2016)
Die Lichtarbeit brachte mir keine Gesundheit (Autorin: Mona, veröffentlicht seit April 2016)
Ich glaubte, Gott ist alles was ist (Autorin: Eva, veröffentlicht seit April 2016)
Ich merkte, dass etwas nicht stimmt (Autorin: Kasja, veröffentlicht seit April 2016)
Abhängigkeit von einer "Heilerin" (Autorin: Helene, veröffentlicht seit März 2016)
Galaktische Föderation (Autor: Roy, veröffentlicht seit Februar 2016)
Von Gott gerettet (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Januar 2016)
Immer auf der Suche (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Januar 2016)
Werde ganz frei! (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Dezember 2015)
Okkult: Der Kurs in Wundern (Autorin: Elke, veröffentlicht seit November 2015)
Es hat sich viel verändert (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit November 2015)
Vorsicht Schamane Agustin Orea (Autorin: Jasmin, veröffentlicht seit Oktober 2015)
Von Gott bewahrt (Autor: Jens, veröffentlicht seit September 2015)
Achtung Geistheilung (Autorin: Tamara, veröffentlicht seit Juli 2015)
Jesus heilt (Autorin: Edda, veröffentlicht seit Juni 2015)
Wahnsinn Lichtarbeiter-Szene (Autorin: Helen, veröffentlicht seit Mai 2015)
Verankert bei Gott (Autor: Robert, veröffentlicht seit März 2015)
Meine Seele litt bei jedem Telefonat (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Februar 2015)
Homöopathie durchschaut (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Februar 2015)
Ich wollte doch nur helfen (Autor: Albert, veröffentlicht seit Januar 2015)
Mein Weg aus der sogenannten Lichtarbeit (Autor: Gerold, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Satan kann nur Bankomaten bauen lassen (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Die Gefahren des Reiki (Autorin: Lynne, veröffentlicht seit November 2014)
Hereingefallen auf Positives Denken (Autor: Mike, veröffentlicht seit November 2014)
Horoskope, Hellsehen - alles Schwindel (Autorin: Maike, veröffentlicht seit September 2014)
Vom Verschwörungstheoretiker zu Jesus (Autor: Marc, veröffentlicht seit August 2014)
Kinder und Esoterik (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit August 2014)
Ich konnte nicht mehr aufhören (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2014)
Der falschen Sache vertraut (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Juni 2014)
Zeitalter der Quacksalber (Autor: Heinrich, veröffentlicht seit Mai 2014)
Von Isis zu Jesus (Autorin: Ramona, veröffentlicht seit April 2014)
Ich dachte, Esoterik führt zu Harmonie (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit April 2014)
Die Hellseherin und der Heiler (Autorin: Olivia, veröffentlicht seit März 2014)
Zurück zum Vater (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2014)
Der gute Hirte verlässt dich nicht (Autor: Hajo, veröffentlicht seit März 2014)
Selbstliebe statt Nächstenliebe (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2014)
Endlich nach Hause gekommen (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit Februar 2014)
Das Böse durchschaut (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Januar 2014)
Von "spiritueller Karriere" zu Jesus (Autorin: Gerlinde, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Heilige Geometrie (Autor: Michael, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Alles nur Lug & Trug (Autorin: Helga veröffentlicht seit November 2013)
Die Folgen der schwarzen Magie (Autorin: Karin veröffentlicht seit November 2013)
Gefahr "Lichtbringer" (Autorin: Barbara veröffentlicht seit November 2013)
Jesus - die Rettung (Autor: Martin veröffentlicht seit Oktober 2013)
Das Licht ist stärker als die Dunkelheit (Autorin: Silke, veröffentlicht seit September 2013)
Vom Tod ins Leben (Autorin: Kristina veröffentlicht seit August 2013)
Fragt Jesus! (Autorin: Dana veröffentlicht seit Juli 2013)
Okkultismus Extrem (Autor: Aaron veröffentlicht seit Juni 2013)
Aus der Lichtarbeit in das wahre Licht (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Mai 2013)
Wenn es dich wirklich gibt (Autor: Alexander, veröffentlicht seit Mai 2013)
Betrug Hellseherei (Autorin: Simone, veröffentlicht seit Mai 2013)
Die Entscheidung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit April 2013)
Auf der Suche nach Liebe (Autorin: Annemarie, veröffentlicht seit April 2013)
Esoterik zerstörte meine Familie (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit März 2013)
Vom Engel zu Satan zu Jesus (Autor: Johannes, veröffentlicht seit März 2013)
Ich wollte immer nur helfen (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2013)
Okkultismus Warnung (Autorin: Diana, veröffentlicht seit Februar 2013)
Voodoo gab mir den Rest (Autorin: Beate, veröffentlicht seit Februar 2013)
Finger weg vom Kartenlegen! (Autorin: Vanessa, veröffentlicht seit Februar 2013)
Dank Jesus auf dem richtigen Weg (Autorin: Romy, veröffentlicht seit Januar 2013)
Von Irrlehre zu Irrlehre (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit Januar 2013)
Okkulte Odyssee (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Dezember 2012)
Jesus gab mir Ruhe (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit November 2012)
Die Dämonen des Reiki (Autor: Horst, veröffentlicht seit November 2012)
Der Feng Shui Wahn (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Oktober 2012)
Jesus Christus machte alles neu (Autor: Peter, veröffentlicht seit September 2012)
Christliches Reiki? (Autorin: Alex, veröffentlicht seit August 2012)
Ich wollte nur Gutes tun (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit August 2012)
Weed, Mushrooms und Krishnamurti (Autor: Stephan, veröffentlicht seit August 2012)
Durch Bachblüten die Hölle auf Erden (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2012)
Von wegen erleuchtet (Autor: Benjamin, veröffentlicht seit Juli 2012)
Gefahr Craniosakraltherapie (Autorin: Alex, veröffentlicht seit Juli 2012)
Jesus, das wahre Licht (Autor: Mike, veröffentlicht seit Juli 2012)
Weisse Magie färbt sich schwarz (Autorin: Sora, veröffentlicht seit Juni 2012)
Zehn Jahre auf dem falschen Weg (Autor: Uwe, veröffentlicht seit Mai 2012)
Ich habe "Erdbeben" ausgelöst (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Mai 2012)
Von bösen Geistern befreit (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit April 2012)
Suche Jesus und sein Licht (Autor: Hans Otto, veröffentlicht seit April 2012)
Hüte dich vor falschen Zungen (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit März 2012)
Neues Herz dank Jesus (Autor: Friedrich, veröffentlicht seit Februar 2012)
Endlich ist es genug! (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Februar 2012)
Durch Fenstersturz zu Jesus (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Januar 2012)
Der Teufel ist ein Lügner (Autorin: Ulrike, veröffentlicht seit Januar 2012)
Noch rechtzeitig vor Reiki bewahrt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Januar 2012)
Vom Ashtar Command zu Jesus Christus (Autor: Gerald, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Sumpf der Okkultisten (Autor: Markus, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Betrug der Wahrsagerei (Autorin: Lotte, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Ich kam mir vor wie Gulliver (Autorin: Uta, veröffentlicht seit November 2011)
Dem Reiki verfallen (Autorin: Ursula, veröffentlicht seit November 2011)
Ausweg aus der Dunkelheit (Autor: Peter, veröffentlicht seit November 2011)
Im Esoterik Dschungel (Autorin: Ingeborg, veröffentlicht seit November 2011)
Albtraum Engelkarten (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Von Anfang an beschirmt (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Aus tiefster Dunkelheit (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit September 2011)
Am Ende der Zeit (Autorin: Maria, veröffentlicht seit September 2011)
Meine Esoterik Odyssee (Autorin: Karin, veröffentlicht seit September 2011)
Kurs in Wundern II (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Getäuscht durch Jakob Lorber (Autor: Frank, veröffentlicht seit August 2011)
15 Jahre in der Esoterikfalle (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Die zwei Reiche (Autor: Otto, veröffentlicht seit August 2011)
Jesus, die wahre Liebe (Autor: Gustav, veröffentlicht seit Juli 2011)
Ich praktizierte Prana Energie-Therapie (Autor: Albert, veröffentlicht seit Juli 2011)
Tief im Okkultismus (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Juli 2011)
Es dauerte bei mir 10 Jahre (Autorin: Sylvia, veröffentlicht seit Juni 2011)
Die schützende Hand (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Juni 2011)
Brief an eine Chakren-Arbeiterin (Autorin: Tina, veröffentlicht seit Juni 2011)
Jesus öffnete mir die Augen (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Folgen der Energieübertragung (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Mai 2011)
Jesus, das wahre Licht (Autorin: Natalie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Die Gebete wurden erhört (Autorin: Saskia, veröffentlicht seit April 2011)
Jesus befreite mich von Drogen und Lichtarbeit (Autor: Frank, veröffentlicht seit April 2011)
Brief an eine Lichtarbeiter Freundin (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2011)
Von Buddhismus und Mystik zu Christus (Autor: Xaver, veröffentlicht seit Februar 2011)
Ich wurde geblendet (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Februar 2011)
Es wird wieder klar (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Februar 2011)
Nach dem Tod ins Licht? (Autorin: Doris, veröffentlicht seit Februar 2011)
Rettung aus dem Okkultismus (Autorin: Deborah, veröffentlicht seit Februar 2011)
Meine Suche nach Wahrheit (Autor: Rabindranath, veröffentlicht seit Januar 2011)
Mein esoterischer Trip (Autorin: Sabrina, veröffentlicht seit Januar 2011)
Nur ein wahrer Heiler (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Dezember 2010)
Es fing ganz langsam an (Autorin: Petra, veröffentlicht seit November 2010)
Einmal Hölle und zurück (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Von der Esoterik zum ewigen Leben (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Ich war eifriger Lichtarbeiter (Autor: Marc, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die List des Teufels (Autor: Markus, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die drei Ebenen (Autor: René, veröffentlicht seit September 2010)
Bibel TV brachte die Wende (Autorin: Miriam, veröffentlicht seit August 2010)
Das Licht, das in die Irre führt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2010)
Vor Schlimmerem bewahrt (Autorin: Ute, veröffentlicht seit August 2010)
Die Kartenlegen Sucht (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit Juli 2010)
Trugschluss Reinkarnation (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2010)
Kartenlegen brachte mich um den Verstand (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Juli 2010)
Ich glaubte, etwas Gutes zu tun (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juni 2010)
Vorsicht Energietherapie (Autorin: Anne, veröffentlicht seit Juni 2010)
Energieübertragung und Qigong (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Juni 2010)
Spukphänomene durch Esoterik (Autorin: Anke, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch den spirituellen Supermarkt (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch das Internet zum Glauben (Autor: Tobias, veröffentlicht seit April 2010)
Der liebende Vater (Autorin: Anne, veröffentlicht seit April 2010)
Neuer Sinn im Leben (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit April 2010)
An der Grenze des Wahnsinns (Autorin: Verena, veröffentlicht seit März 2010)
Jesus stillte den Sturm (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2010)
Die innere Leere gefüllt (Autor: André, veröffentlicht seit Februar 2010)
Rettung aus der Heilerschule (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Januar 2010)
Durch Reiki in die Psychose (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit Januar 2010)
Die unsichtbare Welt (Autor: Marc, veröffentlicht seit Januar 2010)
Mein Traum (Autor: Christian, veröffentlicht seit Dezember 2009)
Jesus bewahrte mich vor Schlimmerem (Autorin: Maria, veröffentlicht seit November 2009)
Die Folgen der Homöopathie (Autorin: Irene, veröffentlicht seit November 2009)
Jesus half mir, zu widerstehen (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Oktober 2009)
Meine Erfahrungen mit Qigong (Autor: Samuel, veröffentlicht seit September 2009)
Prana: Heilung durch göttliche Energie? (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit September 2009)
Depressionen durch Deeksha (Autor: Kai, veröffentlicht seit September 2009)
Ich ging zum Familienstellen (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Ich verdanke Jesus mein Leben (Autorin: Tanja, veröffentlicht seit August 2009)
Babaji, der Guru Satans (Autor: Reinhold, veröffentlicht seit August 2009)
Der Preis ist der Wahnsinn (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Der Schatten der Lichtarbeit (Autorin: Jessica, veröffentlicht seit Juli 2009)
Alptraum Esoterik (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juli 2009)
Durch Reiki verblendet (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Juli 2009)
Beim nächsten Mal wird's nicht besser (Autorin: Helga, veröffentlicht seit Juli 2009)
Fass ohne Boden (Autor: Gerhard, veröffentlicht seit Juni 2009)
Der Sinn des Lebens (Autoren Cornelia & Josef, veröffentlicht seit Juni 2009)
Leben nach dem Tod (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juni 2009)
Sananda - der falsche Jesus (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Mai 2009)
Es hat immer seinen Preis (Autor: Christian, veröffentlicht seit Mai 2009)
Jesus rettete mich vor dem Tod (Autorin: Aniela, veröffentlicht seit Mai 2009)
Hypnose gab mir den Rest (Autorin: Tascha, veröffentlicht seit April 2009)
Mein Kontakt mit der Esoterik (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2009)
Von TM zu Jesus (Autor: Burkhard, veröffentlicht seit März 2009)
Der Kurs in Wundern (Autor: Christian, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom guten Hirten beschenkt (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Feb.2009)
Eine fatale Irreführung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom Himmel in die Hölle und zurück (Autorin: Ella, veröffentlicht seit Feb.2009)
Gott hat mich verändert (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Dorn/Breuss Methode (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Sucht packte mich (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Dez.2008)
Faszination des Übersinnlichen (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit Dez.2008)
Mein Leben mit Bruno Gröning (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Dez.2008)
Ich war süchtig nach der Esoterik (Autorin: Debora, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Hirte holte sein Schaf zurück (Autorin: Antonia, veröffentlicht seit Nov.2008)
Herrschaftswechsel (Autor: Eckart, veröffentlicht seit Nov.2008)
Die Stimmen, die ich rief (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Satan nannte mich "Liebes" (Autorin: Dana, veröffentlicht seit Okt.2008)
Über Irrwege zu Jesus Christus (Autorin: Birte, veröffentlicht seit Okt.2008)
Reiki zerstörte fast meine Ehe (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Okt.2008)
Meine Erlebnisse in der Lichtarbeit (Autorin: Janine, veröffentlicht seit Okt. 2008)
Verführung durch einen "Meister" (Autorin: Reinhild, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Qigong machte mich krank (Autorin: Birgit, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ließ mir Deeksha übertragen (Autorin: Iris, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ging viele Irrwege (Autorin: Barbara, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Jesus rettete mich vor der Kundalini Kraft (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Aug. 2008)
Ich hatte Kontakt zu Engeln und Toten (Autorin: Mirjam, veröffentlicht seit Juli 2008)
Jesus schenkte mir neues Leben (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juli 2008)
Ich machte übernatürliche Erfahrungen (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Juni 2008)
Rituale und Mantren halfen mir nicht (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Juni 2008)
Mit dem Kundalini-Yoga ist es vorbei (Autorin: Christa, veröffentlicht seit Juni 2008)
Die Kryonschule habe ich gekündigt (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Mai 2008)
Jesus hat mich frei gemacht (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Mai 2008)
Ich wollte spirituell wertvoll sein (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Mai 2008)
Glück durch Transzendentale Meditation? (Autorin: Gaby, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Meine Erfahrungen mit Homöopathie (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Okkultismus brachte mich um den Schlaf (Autorin: Angelique, veröffentlicht seit Apr 2008)
Ich dachte Reiki kommt von Gott (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Mit I Ging wollte ich Gott nahe sein (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Ich war Reiki Meisterin (Autorin: Marion, veröffentlicht seit März 2008)
Ich suchte den Sinn des Lebens (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit März 2008)
Ich nutzte Astrolines & Reiki (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Astrologie als Lebenshilfe? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Bekehrung an Weihnachten (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Wenn Märchen wahr werden (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Meine Suche ist zu Ende (Autor: Thomas, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Esoterische Abgründe (Autor: Claudio, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Von Jesus zu Reiki und zurück (Autorin: Anika, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Die Hintergründe des Yoga (Autor: Dr. med. Kropf, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Lichtarbeit nur Schall und Rauch (Autorin: Patricia, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Mein Leben ist ganz neu (Autorin: Lucia, veröffentlicht seit Okt. 2007)
Ich pendelte und legte Karten (Autorin: Kristina, veröffentlicht seit Sept. 2007)
Von der Esoterik zum Gott der Bibel (Autorin: Gisi, veröffentlicht seit August 2007)
Von Yogananda zu Jesus (Autor: Rainer, veröffentlicht seit August 2007)
Lichtarbeit und Lebenshilfe (Autorin: Rosa, veröffentlicht seit Juli 2007)
Zurück zu Jesus Christus (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Juli 2007)
Von der Esoterik zu Jesus (Autorin: Trudi, veröffentlicht seit Juni 2007)
Mit Feng Shui fing es an (Autorin: Silke, veröffentlicht seit Juni 2007)
Seelenkaputt durch Esoterik (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Mai 2007)
Verlorenes Schaf (Autorin: Nina, veröffentlicht seit Mai 2007)
Von Engeln geblendet (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Engel-Ki zum wahren Gott (Autorin: Marianne, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Newage Zentrum zu Jesus (Autor: Albrecht, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Ist das Gottes Wille? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Meine Trennung von Tai Chi und Chi Gong (Autor: Reinhard, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Esoterische Lügen (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Gott hat Gnade mit mir (Autor: Kasper, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Die Sinnsuche führte mich in eine Sackgasse (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Feb 2007)
Zeugnis einer Ex-Shaumbra (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Jan. 2007)
Gott schickte mir rechtzeitig Hilfe (Autorin: Marina, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Gott hat mich befreit (Autorin: Michaela, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Jesus war für mich eine Energie (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Nov. 2006)
Ich war Buddhist (Autor: David, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich versuchte es mit Esoterik "light" (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich suchte lange und fand zu Jesus (Autorin: Marle, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Sklavin eines Höllenfürsten (Autorin: Judith, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Chakrenarbeit & Yoga: gefährliche Verführung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Im Alphazustand suchte ich Kontakt zu Gott (Autorin: Manu, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Ich begab mich auf Astralreisen (Autor: Kurt, veröffentlicht seit Juli 2006)
Licht & Liebe habe ich erst bei Gott gefunden (Autorin: Isa, veröffentlicht seit Juli 2006)
Ich glaubte, alle Wege führen zu Gott (Autor: Samuel, veröffentlicht seit Juni 2006)
Reiki ist nicht die Lösung (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Mai 2006)
Alles ist gut, alles ist Gott??? (Autor: Fritz, veröffentlicht seit April 2006)
Vom Channeln zur Bibel (Autorin: Eve, veröffentlicht seit April 2006)
Auf dem Weg zur Lichtarbeiterin (Autorin: Petra, veröffentlicht seit März 2006)
Seelenvergewaltigung (Autorin: Phoenix, veröffentlicht seit März 2006)
Brief an eine Hexe (Autorin: Katja Wolff, veröffentlicht seit Jan.2006)
"Aufstiegsymptome" und andere Täuschungen (Autorin: Herta, veröffentlicht seit Jan.2006)
Ich glaubte, eine Wissende zu sein (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Dez.2005)
Meine Erfahrungen mit Reiki und Wahrsagern (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Dez.2005)
Ich erlebte einen Vorgeschmack auf die Hölle (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Nov.2005)
Ich glaubte an Channeln und aufgestiegene Meister (Autor: Knox, veröffentlicht seit Nov.2005)
Meine Rettung begann im Internet! (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit September 2005)
Eine Esoterikerin lernt Jesus kennen (Autorin: Ines, veröffentlicht seit August 2005)
Wie Jesus mich von der Lichtarbeit befreite (Autor: Eckart, veröffentlicht seit August 2005)
Ich überlebte meine eigene Erleuchtung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit August 2005)
Home (Berichten Sie auch von Ihren Erfahrungen)


© Copyright Eckart Haase
www.achtung-lichtarbeit.de • Wir distanzieren uns von jedweden Sekten & Sondergruppen (wie Zeugen Jehovas u.a.) •
In Kooperation mit 2012 & Christliche Gedichte & Reiki Buch