MentaltrainingRettung durch Jesus
Mentaltraining
Selbsthypnose, gefallene Engel
"Ich habe keine Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss. Das sage ich, der HERR, der mächtige Gott. Also kehrt um, damit ihr am Leben bleibt!" (Hesekiel 18,32)




Durch Selbsthypnose fast in den Abgrund
- von Edyta -




Hallo zusammen, nach Jahren traue ich mich auch mal meine Geschichte hier zu erzählen:
Mit ungefähr 35 Jahren erkrankte ich an Depressionen. Meine beiden Töchter waren zu diesem Zeitpunkt 3 Jahre und die ältere fast 7Jahre alt. Ich war oft sehr niedergeschlagen, unzufrieden und sehr erschöpft. Später kamen dann Angstzustände und Panikattacken dazu. Am Anfang weiß man eigentlich gar nicht wirklich was mit einem da passiert. Man bekommt Angst und weiß eigentlich gar nicht warum. Es können hierbei Symptome eines Schlaganfalls oder Herzinfarktes entstehen, die dann nach 30-40 Min. einfach verschwinden..... Hier werde ich jetzt auch nicht weiter drauf eingehen.Auf jeden Fall nach mehreren Gesprächen mit der Hausärztin und nach einem 3 tägigen Krankenhausaufenthalt mit einigen Untersuchungen kam es halt heraus, dass mir nichts fehlt und ich körperlich gesund bin. Die verschiedenen Symptome, die ich empfunden habe, die kamen durch die Angstzustände und Panikattacken.

Auf Anraten der Ärzte begann ich dann eine Psychotherapie mit Einnahme von leichten Antidepressiva. Und so ging es mir eine Zeitlang, kann man sagen, gut .. Dann fing es irgendwann wieder an. Das Ganze dann noch schlimmer. Also nochmal Gesprächstherapie, Dosiserhöhung der Antidepressiva usw. usf. Dann ging es mir wieder besser....und dann aber noch mal das Gleiche - es war wie ein Teufelskreis. Es zog sich über Jahre. 2009 hat sich ein berühmter Fußballer aufgrund seiner Depressionen sein Leben genommen. Ich bekam Angst, dass es mit mir auch so endet. Mir taten meine Mädchen leid. Ich wollte es meinem Ehemann, meinen Kindern und meiner Familie nicht zumuten. Ich habe angefangen zu beten. Immer und immer wieder. Es passierte nichts. Ja, dachte ich, wie kann man so blöd sein und dran glauben, dass es Gott gibt? Und wenn er da ist, wie könnte ich dran glauben, dass er mir helfen möchte?

Ich hatte damals ein total verdrehtes Bild von Gott. Dann hilft er sowieso nur wenn er Lust hat. Wenn nicht, dann nicht. Und warum sollte er ausgerechnet mir helfen wollen. Irgendwann war ich auf der Arbeit, .. habe damals nebenbei gekellnert und ich hatte nicht viel zu tun .. Ich nahm eine Zeitschrift in die Hände und begann zu blättern. In meinen Blick drängte sich eine Überschrift& . Mit großen Buchstaben "Angstzustände? Panikattacken?" Ich habe es mir durchgelesen, diese Seite ausgerissen und in die Handtasche gesteckt. Tagelang habe ich diesen Zettel in meiner Handtasche aufbewahrt. Habe mich mit meinen Angstzuständen rumgequält und zeigte diesen irgendwann meinem Mann. Wir waren uns einig, dass wir das ersparte Geld, das wir hatten, hierfür investieren wollten. Wenn es der letzte Ausweg war, und wenn es wirklich helfen sollte. Bitte, so sollte es sein.

In dem Artikel ging es um Selbsthypnose. Ich rief in dieser Praxis an und erzählte dem netten Herren am Ende der Leitung mein Leid und fragte ihn ob er mir auch ohne die Selbsthypnose helfen könnte, denn ich hatte Angst davor. Daraufhin erklärte er mir, dass er mir ohne diese Methode keine 100prozentige Heilungsgarantie geben könnte. Wir könnten ein Termin vereinbaren, zu dem ich auch nicht alleine erscheinen müsste, ich könnte eine vertraute Person mitbringen. Wir machten einen Termin aus. Mein Mann war dabei. Im Laufe des Gesprächs war ich bereit zu prüfen, ob ich überhaupt hypnotisierbar bin. Es klappte. Ich empfand es auch nicht als schlimm oder unangenehm. Ich konnte trotz der Hypnose kontrollieren und bestimmen über was ich sprechen möchte und was für mich unangenehm war, konnte ich auch ablehnen. Wir vereinbarten dann den nächsten Therapietermin. Insgesamt gab es 8 Sitzungen. Ich habe "überglücklich und geheilt", die Therapie beendet. Ich fühlte mich wie neugeboren und war mit dem Ergebnis zufrieden. Ich konnte die Antidepressiva absetzen und mir ging es richtig gut.

Schon während der Therapie erklärte der Therapeut, dass ich die Selbsthypnose jeden Tag min. für 5 Min. zu Hause praktizieren sollte. Dies habe ich auch gemacht. Als es mir aber richtig gut ging, habe ich damit aufgehört. Als ich dann aber merkte, dass ich irgendwann unruhig wurde und es mir schlechter ging, begann ich die Selbsthypnose dann wieder zu praktizieren. Nach paar Monaten habe ich es wieder gelassen und so ging es wieder auf und ab und jedes Mal ging es mir immer schlechter. So dass ich die Selbsthypnose immer länger am Tag praktiziert habe, und immer öfter und ich fühlte mich immer schlechter, immer kaputter, unzufriedener und es war einfach nur schrecklich. Ich fühlte irgendwann mal nichts mehr. Ich kann es nicht erklären, es fühlte sich einfach an als wäre ich schon tot. Mein Körper war eine leblose Höhle, die einfach nur funktioniert hat ohne jegliche Gefühle. Ich habe keine Freude mehr gespürt, keine Trauer... Alles was der Mensch an Gefühlen spüren kann, gab´s bei mir nicht.ich konnte kaum noch lachen.

Weil es mir schlechter ging, flüchtete ich mich immer weiter in die Selbsthypnose. Irgendwann erschienen mir dabei monströse Fratzen. Solche Gesichter, habe ich nicht einmal in schlimmsten Horrorfilmen gesehen. Bin dann immer aus der Hypnose geflüchtet. Ich konnte es mir nicht erklären was da schief läuft. Manchmal ist eine Schlange über meinem Kopf aufgetaucht, die ihr Maul aufgerissen hat, als wenn die mich verschlingen wollte. Es hörte nicht auf... Am liebsten hätte ich gerne nochmal ein Gespräch mit dem Hypnosetherapeuten vereinbart, es war mir aber peinlich drüber sprechen. Ich hatte Angst für total verrückt erklärt zu werden.

Im Internet habe ich nach Antworten gesucht und versucht zu recherchieren was das alles zu bedeuten hat. Nichts Konkretes konnte ich damals darüber finden. Alles Mögliche habe ich versucht und mich dadurch immer tiefer reingeritten. Ich habe in der Hypnose versucht dieses Böse zu bewältigen und auszuschalten. Es drang aber immer wieder ein. Im Mai 2011 musste mein Mann nach einem Armsehnenriss operiert werden. Er lag einige Zeit im Krankenhaus und eines Abends als die beiden Mädchen schliefen, sie waren damals 12 und 8, habe ich mich wieder in die Selbsthypnose begeben um wieder "gegen das Böse anzukämpfen". Es erschien mir ein "Engel" Ein schöner Mann, weiß gekleidet. Er hatte lange weiße Haare, riesige gefederte Flügel und er war vom hellen Licht umhüllt. Er strahlte... Er hat sich mir vorgestellt mit dem Namen "Raul". Er wäre mein Schutzengel und er würde von nun an auf mich aufpassen und er würde mir jeden Wunsch erfüllen. Ich brauche ihn nur anbeten. Er wird alles erfüllen um was ich ihn bitten würde ... Ich bin aus der Hypnose rausgegangen. Ich ahnte irgendwie, es stimmt etwas nicht. Ohne hier Werbung für die Zeugen Jehovas machen zu wollen, wusste ich von denen, dass in der Bibel steht, dass Gott allein angebetet werden möchte. Wir sollen niemals irgendwelche Gegenstände, oder Engel oder Maria anbeten.

Es war nachts, ich war allein und mir war schlecht vor Angst. Meine Kinder schliefen oben im Schlafzimmer in unserem Bett, mein Mann lag immer noch im Krankenhaus und ich saß im Esszimmer vor dem Laptop und war kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Ich habe angefangen wieder im Internet zu forschen. In Google habe ich alles Mögliche eingegeben. Ich bin dann auf die Internet-Seite gestoßen Lichtarbeit.asia ("wenn -gefallene- Engel sich tarnen") gestoßen, die mich aufmerksam gemacht hat, dass ich durch die Hypnose dem Teufel und den dunklen Mächten eine Tür aufgemacht habe und ihnen so die Herrschaft über mein Leben überlassen habe. Trotz dieser Angst, die in mir steckte, hatte ich in mir eine unerklärliche Ruhe und einen Frieden. Obwohl ich kaum lebendige Erfahrungen mit Gott hatte, war mir klar, wenn es die bösen Mächte gibt, muss es auch das Gegenteil davon geben. Ich musste mich irgendwie vom Teufel befreien. Also musste ich weiter googeln. Es war nicht so einfach. Ich fand nichts. Das einzige worauf ich damals kam, war: Ich sollte mich einer Geisterbefreiung unterziehen. Und dieses wurde aber nur von der katholischen Kirche angeboten. Ich hatte kein gutes Gefühl dabei. Allein die Vorstellung in die Kirche zu gehen und dem Pastor erzählen, sie müssen mich vom Teufel befreien, klang so lächerlich. Ich kam mir vor wie im Horror-Film.

Es vergingen Wochen. Ich saß unheimlich viel vorm Internet. Mein Laptop war damals mein bester Freund. Mit wem sollte ich drüber sprechen. Ich hatte Angst, dass ich in ein Irrenhaus kommen würde sobald ich mich jemanden anvertrauen würde. Mein Mann hat wirklich in allem hinter mir gestanden, als ich krank wurde. Ich habe mich gefragt, würde er weiterhin zu mir stehen, wenn ich ihm erzählen würde, dass ich mich auf gefallene Engel eingelassen habe? Würde er mich überhaupt verstehen? Ich hatte Angst, dass er mich total für verrückt erklärt, wenn ich ihm das erzähle. Und ich werde meine Mädchen nie wiedersehen, weil er mich wahrscheinlich in eine Psychiatrie einweisen lässt. Ich bin zu keiner Lösung gekommen. Inzwischen wurde mein Mann aus dem Krankenhaus entlassen. Sein Arm war immer noch verbunden, er durfte ihn nicht belasten und er durfte kein Auto fahren. Mein Zustand verschlechterte sich.

Meine Aufgaben, die zu einer Hausfrau, Mutter und Ehefrau gehörten, habe ich erledigt als wenn ich programmiert worden wäre. Und alles nur notdürftig. Meinen Mann musste ich regelmäßig zu Nachuntersuchungen und Ergotherapie fahren. Ich hatte ständig das Gefühl als ob jemand mir zuflüstern würde: Hey guck, hier der Baum ist gut, fahr da rein. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wie ich es geschafft habe in dieser Zeit unfallfrei durchzukommen. Ständig verfolgten mich die Gedanken meinem Leben ein Ende zu setzen. Es fühlte sich auch nicht an als wenn ich Auto fahren würde. Es war alles so mechanisch und unwirklich. Die Selbsthypnose, habe ich seit dem einem Abend, wo mir der angebliche Schutzengel erschienen ist, nicht mehr praktiziert.... Abends wenn mein Mann ferngesehen hat, habe ich stundenlang vor dem Laptop gehangen um irgendetwas über meinen Zustand herauszubekommen. Nichts... Es passierte einfach nichts.

Mein Mann fing wieder an zu arbeiten. Es war kurz vor den Sommerferien. Ich fühlte mich so tot. Ich hatte keine Freude und kein Leben in mir mehr.... Wenn ich morgens aufgestanden bin, die Frühstücksbrote fertig hatte und meine Familie aus dem Haus war, schmiss ich mich sofort aufs Sofa& . Ich hatte keine Kraft mehr weiter zu machen. Ich war so fertig als wenn ich schon 2 Tage durchgearbeitet hätte. Erst habe ich eine Runde geheult und dann geschlafen. Zu Hause erledigte ich nur noch das nötigste. Es hat mich so viel Kraft gekostet meiner Familie vorzuspielen, dass alles in Ordnung ist. Keine Ahnung wo ich die hernahm. Mein Mann sagte zumindest nichts und ich war mit meinen Kräften am Ende.

Irgendwann, als mein Mann zur Arbeit ging und die Mädchen zur Schule losgegangen sind (heute finde ich es so schade dass ich das alles nicht früher aufgeschrieben habe), habe ich die Tür geschlossen, bin heulend zusammengebrochen, habe mich bis ins Wohnzimmer auf allen Vieren gequält, weil ich nicht mehr laufen konnte. Ich habe geschrien. Ich habe auf dem Boden liegend Gott angefleht, dass wenn er wirklich da ist, bitte er muss jetzt kommen!!! Ich war am Ende meiner Kräfte, zu dem Vorhaben mich ins Auto zu setzen und irgendwo vor die Mauer zu fahren war ich kaum in der Lage. Ich habe einige Zeit so im Wohnzimmer schluchzend auf den Fliesen gelegen. Irgendwann habe ich ironisch gedacht: "Hey, werd´ endlich wach, glaubst du tatsächlich Gott gibt es? Er nimmt dich in Arm, rettet dich und es wird sofort alles gut?! Lächerlich& . Werde vernünftig und übernimm Verantwortung für dein Leben!!!" Ich stand auf! Mit dem Vorhaben mein Leben endlich in die Hand zu nehmen! So habe ich beschlossen es in der Selbsthypnose gegen den Teufel aufzunehme.

Niedergeschlagen und hoffnungslos, habe ich den Laptop aufgeklappt& . Weil ich in dem Moment so unglücklich war, habe ich in Google eingegeben "Glückshypnose". Eine Reihe verschiedener Links sind erschienen. Einen Link habe ich angeklickt. Es war dann irgendwas mit Lernen Fühlen Verstehen. Die Seite stand damals im Umbruch. Teilweise noch aus der Zeit der Esoterik, teilweise umgeschrieben in christliche Richtung. Sie war sehr umfangreich, total verlinkt und wenn man was gefunden hatte, was interessant war und nicht direkt angeklickt hat, hat man Schwierigkeiten gehabt es wieder zu finden. (Zumindest erging es mir so) Auf jeden Fall habe ich etwas über einen Herrschaftswechsel gelesen und über die Bekehrung. (Für mich was ganz Neues!) Ich guckte auf die Uhr. Es war schon spät. Ich musste schon längst angefangen haben zu kochen... Mein Mann kommt ja gleich zum Essen. Ich notierte mir die Seite und dachte: "So, das musst du genauer unter die Lupe nehmen."

Zwischen der Arbeit, Kindererziehung und meinen familiären und häuslichen Pflichten habe ich immer versucht diesen Link auf dieser Seite wieder zu finden. Es war wie verhext. Nichts zu finden. Sobald ich irgendwie dem auf der Spur war was ich suchte, guckte dann wieder mein Mann um die Ecke. Also habe ich wieder schnell aufs "X" gedrückt, damit er nicht mitbekommen kann womit ich mich beschäftige. Und weg war schon wieder alles. Meine Kräfte waren total aufgebraucht. Dann kam ich auf die Idee über die Seite dem Entwickler der Seite eine E-Mail zu schreiben. Ich erklärte in Kurzfassung was ich suche und warum ...2 Tage dauerte es bis er zurückschrieb. So, dann kam irgendwann meine ersehnte Antwort. Er beschrieb mir alles genau was ich zu tun hatte, und wo ich alles finde. Er schrieb, dass er für mich betet und gab mir noch seine Telefonnummer für den Fall der Fälle. Nächsten Morgen konnte ich es kaum erwarten bis alle das Haus verlassen haben. 20 Min. nach 7 war es dann soweit. Ich öffnete mein Laptop und klickte auf den Link, den mir Herr Abend geschickt hat. Ich war total aufgeregt und las mit Herzrasen was drin stand. Ehrlich gesagt, da war es mir noch nicht ganz klar was ich mit dem Übergabegebet meines Lebens an Jesus auslösen würde. In erster Linie dachte ich dran, dass ich endlich vom Teufel befreit werde, alles andere war mir nicht ganz bewusst. Auf jeden Fall liefen mir Tränen übers Gesicht als ich endlich verstanden habe was Gott überhaupt für mich getan hat und ich seine Liebe so viele Jahre mit den Füssen getreten habe.

Weinend sprach ich mein in eigene Worte gesprochenes Übergabegebet. Ich zählte meine Sünden auf, bat um Vergebung, nahm glaubend das an, was Er für mich getan hat. Ich war so erleichtert und überwältigt! Ich bekam nicht nur mein Leben wieder, nein ich bekam das ewige Leben dazu geschenkt. Alle möglichen Gefühle kamen auf einen Schlag. Unbeschreibliches Glück und Freude, dass Gott mir Vergebung und ewiges Leben geschenkt hat, gemischt aber mit Trauer, Scham und Mitgefühl was er dafür erleiden musst. Mein Mann sprach mich irgendwann darauf an, dass ich keine Selbsthypnose mache. Und ich erzählte ihm was geschehen war.

Es ist mittlerweile 6 Jahre her. Mein Mann ist noch weit vom Glauben an Gott entfernt& . Ich bin trotzdem dankbar, dass er nichts dagegen hat und bei meiner Taufe dabei war und hoffe und bete, dass Gott ihn irgendwann auch einfach packt..:) Wenn ich drüber nachdenke welche Wege Gott manchmal nutzt um sich dem Menschen zu offenbaren... ist es für mich immer noch so unfassbar, manchmal fast unreal, es ist ein "Wunder"! Meinen Dank dafür kann ich kaum ausdrücken.

P.S. Mit dem Übergabegebet nach solchen Praktiken ist es leider nicht immer ganz vorbei. Es ist nicht sofort alles wieder gut. Der Kampf geht dann erst richtig los. Die dunklen Mächte legen dann meistens nochmal nach und quälen den neugeborenen Christen. Und weil man dann noch nicht fest im Glauben steht, drohst du zu verzweifeln an Gott. Ich hatte niemanden. Es dauerte noch 3 Monate bis ich Christen kennengelernt habe. Diese Zeit war fast wie ein Höllentrip. Aber unser Gott ist stärker. Und mit ihm können wir alles überwinden! Jesus, danke für alles!



Edyta



Esoterik biblisch hinterfragt: Ist die Esoterik biblisch?

Jesus Christus - der Film: Jesusfilm
Der Vertikal-Kurs: Vertikal Kurs




weitere Berichte:

Warnung vor Karmische Liebe (Autor: Harry, veröffentlicht seit August 2018)
Energiemassagen/Kundalini=Hölle auf Erden (Autor: Thomas, veröffentlicht seit Juli 2018)
Telekinese führt weg von Gott (Autor: Gerald, veröffentlicht seit Juni 2018)
Endlich frei von Viversum, Astro TV & Co (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Mai 2018)
Auf der Suche nach Liebe (Autorin: Yvonne, veröffentlicht seit Mai 2018)
Verblendung durch Bruno Gröning (Autorin: Michaela, veröffentlicht seit April 2018)
28 Jahre auf dem falschen Weg (Autorin: Stefanie, veröffentlicht seit März 2018)
Gefahr Mentaltraining und Heilerausbildung (Autorin: Martina, veröffentlicht seit März 2018)
Meine jahrelange Odyssee (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Februar 2018)
Vom Hellenismos zu Jesus Christus (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Februar 2018)
Von Allah zu Jesus Christus (Autorin: Merve, veröffentlicht seit Januar 2018)
Schamanismus ist keine Hilfe (Autorin: Anita, veröffentlicht seit Dezember 2017)
Reiki-Horror (Autorin: Esther, veröffentlicht seit Oktober 2017)
Ich gab mich dem falschen Gott hin (Autor: Bernd, veröffentlicht seit Sept. 2017)
Durch Qi Gong in die Geisterwelt (Autor: Samuel, veröffentlicht seit Juli 2017)
Warnung vor dem Bruno Gröning Freundeskreis (Autorin: Pia, veröffentlicht seit Juni 2017)
Die Geister die ich rief - und der Engel des Lichts (Autorin: Anika, veröffentlicht seit Juni 2017)
Nur Jesus konnte mich befreien (Autor: Michael, veröffentlicht seit Mai 2017)
Befreit vom Qigong (Autor: Sven, veröffentlicht seit Mai 2017)
Geistesstörung (durch) Lichtarbeit (Autor: Bernhard, veröffentlicht seit April 2017)
Gefahr Dualseelen, Zwillingsseelen, Karma & Co (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Februar 2017)
Mein neues Leben (Autorin: Christina, veröffentlicht seit Januar 2017)
Gefahr Dualseelen (Autorin: Pia, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Abkehr von der Esoterik (Autorin: Isabel, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Die Antwort auf das Böse (Autorin: Michèle, veröffentlicht seit November 2016)
Eine unheilvolle Odyssee (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit November 2016)
Die wahre Liebe gefunden (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Oktober 2016)
Zerstörung von Ehen und Familien (Autorin: eine Ehefrau, veröffentlicht seit September 2016)
In den Fängen des Gurus (Autorin: Nicole, veröffentlicht seit August 2016)
Meine Erfahrungen mit Bruno Grönings "Heilstrom" (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2016)
Die Lichtarbeit brachte mir keine Gesundheit (Autorin: Mona, veröffentlicht seit April 2016)
Ich glaubte, Gott ist alles was ist (Autorin: Eva, veröffentlicht seit April 2016)
Ich merkte, dass etwas nicht stimmt (Autorin: Kasja, veröffentlicht seit April 2016)
Abhängigkeit von einer "Heilerin" (Autorin: Helene, veröffentlicht seit März 2016)
Galaktische Föderation (Autor: Roy, veröffentlicht seit Februar 2016)
Von Gott gerettet (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Januar 2016)
Immer auf der Suche (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Januar 2016)
Werde ganz frei! (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Dezember 2015)
Okkult: Der Kurs in Wundern (Autorin: Elke, veröffentlicht seit November 2015)
Es hat sich viel verändert (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit November 2015)
Vorsicht Schamane Agustin Orea (Autorin: Jasmin, veröffentlicht seit Oktober 2015)
Von Gott bewahrt (Autor: Jens, veröffentlicht seit September 2015)
Achtung Geistheilung (Autorin: Tamara, veröffentlicht seit Juli 2015)
Jesus heilt (Autorin: Edda, veröffentlicht seit Juni 2015)
Wahnsinn Lichtarbeiter-Szene (Autorin: Helen, veröffentlicht seit Mai 2015)
Verankert bei Gott (Autor: Robert, veröffentlicht seit März 2015)
Meine Seele litt bei jedem Telefonat (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Februar 2015)
Homöopathie durchschaut (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Februar 2015)
Ich wollte doch nur helfen (Autor: Albert, veröffentlicht seit Januar 2015)
Mein Weg aus der sogenannten Lichtarbeit (Autor: Gerold, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Satan kann nur Bankomaten bauen lassen (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Die Gefahren des Reiki (Autorin: Lynne, veröffentlicht seit November 2014)
Hereingefallen auf Positives Denken (Autor: Mike, veröffentlicht seit November 2014)
Horoskope, Hellsehen - alles Schwindel (Autorin: Maike, veröffentlicht seit September 2014)
Vom Verschwörungstheoretiker zu Jesus (Autor: Marc, veröffentlicht seit August 2014)
Kinder und Esoterik (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit August 2014)
Ich konnte nicht mehr aufhören (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2014)
Der falschen Sache vertraut (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Juni 2014)
Zeitalter der Quacksalber (Autor: Heinrich, veröffentlicht seit Mai 2014)
Von Isis zu Jesus (Autorin: Ramona, veröffentlicht seit April 2014)
Ich dachte, Esoterik führt zu Harmonie (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit April 2014)
Die Hellseherin und der Heiler (Autorin: Olivia, veröffentlicht seit März 2014)
Zurück zum Vater (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2014)
Der gute Hirte verlässt dich nicht (Autor: Hajo, veröffentlicht seit März 2014)
Selbstliebe statt Nächstenliebe (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2014)
Endlich nach Hause gekommen (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit Februar 2014)
Das Böse durchschaut (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Januar 2014)
Von "spiritueller Karriere" zu Jesus (Autorin: Gerlinde, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Heilige Geometrie (Autor: Michael, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Alles nur Lug & Trug (Autorin: Helga veröffentlicht seit November 2013)
Die Folgen der schwarzen Magie (Autorin: Karin veröffentlicht seit November 2013)
Gefahr "Lichtbringer" (Autorin: Barbara veröffentlicht seit November 2013)
Jesus - die Rettung (Autor: Martin veröffentlicht seit Oktober 2013)
Das Licht ist stärker als die Dunkelheit (Autorin: Silke, veröffentlicht seit September 2013)
Vom Tod ins Leben (Autorin: Kristina veröffentlicht seit August 2013)
Fragt Jesus! (Autorin: Dana veröffentlicht seit Juli 2013)
Okkultismus Extrem (Autor: Aaron veröffentlicht seit Juni 2013)
Aus der Lichtarbeit in das wahre Licht (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Mai 2013)
Wenn es dich wirklich gibt (Autor: Alexander, veröffentlicht seit Mai 2013)
Betrug Hellseherei (Autorin: Simone, veröffentlicht seit Mai 2013)
Die Entscheidung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit April 2013)
Auf der Suche nach Liebe (Autorin: Annemarie, veröffentlicht seit April 2013)
Esoterik zerstörte meine Familie (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit März 2013)
Vom Engel zu Satan zu Jesus (Autor: Johannes, veröffentlicht seit März 2013)
Ich wollte immer nur helfen (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2013)
Okkultismus Warnung (Autorin: Diana, veröffentlicht seit Februar 2013)
Voodoo gab mir den Rest (Autorin: Beate, veröffentlicht seit Februar 2013)
Finger weg vom Kartenlegen! (Autorin: Vanessa, veröffentlicht seit Februar 2013)
Dank Jesus auf dem richtigen Weg (Autorin: Romy, veröffentlicht seit Januar 2013)
Von Irrlehre zu Irrlehre (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit Januar 2013)
Okkulte Odyssee (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Dezember 2012)
Jesus gab mir Ruhe (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit November 2012)
Die Dämonen des Reiki (Autor: Horst, veröffentlicht seit November 2012)
Der Feng Shui Wahn (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Oktober 2012)
Jesus Christus machte alles neu (Autor: Peter, veröffentlicht seit September 2012)
Christliches Reiki? (Autorin: Alex, veröffentlicht seit August 2012)
Ich wollte nur Gutes tun (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit August 2012)
Weed, Mushrooms und Krishnamurti (Autor: Stephan, veröffentlicht seit August 2012)
Durch Bachblüten die Hölle auf Erden (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2012)
Von wegen erleuchtet (Autor: Benjamin, veröffentlicht seit Juli 2012)
Gefahr Craniosakraltherapie (Autorin: Alex, veröffentlicht seit Juli 2012)
Jesus, das wahre Licht (Autor: Mike, veröffentlicht seit Juli 2012)
Weisse Magie färbt sich schwarz (Autorin: Sora, veröffentlicht seit Juni 2012)
Zehn Jahre auf dem falschen Weg (Autor: Uwe, veröffentlicht seit Mai 2012)
Ich habe "Erdbeben" ausgelöst (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Mai 2012)
Von bösen Geistern befreit (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit April 2012)
Suche Jesus und sein Licht (Autor: Hans Otto, veröffentlicht seit April 2012)
Hüte dich vor falschen Zungen (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit März 2012)
Neues Herz dank Jesus (Autor: Friedrich, veröffentlicht seit Februar 2012)
Endlich ist es genug! (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Februar 2012)
Durch Fenstersturz zu Jesus (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Januar 2012)
Der Teufel ist ein Lügner (Autorin: Ulrike, veröffentlicht seit Januar 2012)
Noch rechtzeitig vor Reiki bewahrt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Januar 2012)
Vom Ashtar Command zu Jesus Christus (Autor: Gerald, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Luzifers verlogene Schillerwelt (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Sumpf der Okkultisten (Autor: Markus, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Betrug der Wahrsagerei (Autorin: Lotte, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Ich kam mir vor wie Gulliver (Autorin: Uta, veröffentlicht seit November 2011)
Dem Reiki verfallen (Autorin: Ursula, veröffentlicht seit November 2011)
Ausweg aus der Dunkelheit (Autor: Peter, veröffentlicht seit November 2011)
Im Esoterik Dschungel (Autorin: Ingeborg, veröffentlicht seit November 2011)
Albtraum Engelkarten (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Von Anfang an beschirmt (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Aus tiefster Dunkelheit (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit September 2011)
Am Ende der Zeit (Autorin: Maria, veröffentlicht seit September 2011)
Meine Esoterik Odyssee (Autorin: Karin, veröffentlicht seit September 2011)
Kurs in Wundern II (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Getäuscht durch Jakob Lorber (Autor: Frank, veröffentlicht seit August 2011)
15 Jahre in der Esoterikfalle (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Die zwei Reiche (Autor: Otto, veröffentlicht seit August 2011)
Jesus, die wahre Liebe (Autor: Gustav, veröffentlicht seit Juli 2011)
Ich praktizierte Prana Energie-Therapie (Autor: Albert, veröffentlicht seit Juli 2011)
Tief im Okkultismus (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Juli 2011)
Es dauerte bei mir 10 Jahre (Autorin: Sylvia, veröffentlicht seit Juni 2011)
Die schützende Hand (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Juni 2011)
Brief an eine Chakren-Arbeiterin (Autorin: Tina, veröffentlicht seit Juni 2011)
Jesus öffnete mir die Augen (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Folgen der Energieübertragung (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Mai 2011)
Jesus, das wahre Licht (Autorin: Natalie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Die Gebete wurden erhört (Autorin: Saskia, veröffentlicht seit April 2011)
Jesus befreite mich von Drogen und Lichtarbeit (Autor: Frank, veröffentlicht seit April 2011)
Brief an eine Lichtarbeiter Freundin (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2011)
Von Buddhismus und Mystik zu Christus (Autor: Xaver, veröffentlicht seit Februar 2011)
Ich wurde geblendet (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Februar 2011)
Es wird wieder klar (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Februar 2011)
Nach dem Tod ins Licht? (Autorin: Doris, veröffentlicht seit Februar 2011)
Rettung aus dem Okkultismus (Autorin: Deborah, veröffentlicht seit Februar 2011)
Meine Suche nach Wahrheit (Autor: Rabindranath, veröffentlicht seit Januar 2011)
Mein esoterischer Trip (Autorin: Sabrina, veröffentlicht seit Januar 2011)
Nur ein wahrer Heiler (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Dezember 2010)
Es fing ganz langsam an (Autorin: Petra, veröffentlicht seit November 2010)
Einmal Hölle und zurück (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Von der Esoterik zum ewigen Leben (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Ich war eifriger Lichtarbeiter (Autor: Marc, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die List des Teufels (Autor: Markus, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die drei Ebenen (Autor: René, veröffentlicht seit September 2010)
Bibel TV brachte die Wende (Autorin: Miriam, veröffentlicht seit August 2010)
Das Licht, das in die Irre führt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2010)
Vor Schlimmerem bewahrt (Autorin: Ute, veröffentlicht seit August 2010)
Die Kartenlegen Sucht (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit Juli 2010)
Trugschluss Reinkarnation (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2010)
Kartenlegen brachte mich um den Verstand (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Juli 2010)
Ich glaubte, etwas Gutes zu tun (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juni 2010)
Vorsicht Energietherapie (Autorin: Anne, veröffentlicht seit Juni 2010)
Energieübertragung und Qigong (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Juni 2010)
Spukphänomene durch Esoterik (Autorin: Anke, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch den spirituellen Supermarkt (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch das Internet zum Glauben (Autor: Tobias, veröffentlicht seit April 2010)
Der liebende Vater (Autorin: Anne, veröffentlicht seit April 2010)
Neuer Sinn im Leben (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit April 2010)
An der Grenze des Wahnsinns (Autorin: Verena, veröffentlicht seit März 2010)
Jesus stillte den Sturm (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2010)
Die innere Leere gefüllt (Autor: André, veröffentlicht seit Februar 2010)
Rettung aus der Heilerschule (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Januar 2010)
Durch Reiki in die Psychose (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit Januar 2010)
Die unsichtbare Welt (Autor: Marc, veröffentlicht seit Januar 2010)
Mein Traum (Autor: Christian, veröffentlicht seit Dezember 2009)
Jesus bewahrte mich vor Schlimmerem (Autorin: Maria, veröffentlicht seit November 2009)
Die Folgen der Homöopathie (Autorin: Irene, veröffentlicht seit November 2009)
Jesus half mir, zu widerstehen (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Oktober 2009)
Meine Erfahrungen mit Qigong (Autor: Samuel, veröffentlicht seit September 2009)
Prana: Heilung durch göttliche Energie? (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit September 2009)
Depressionen durch Deeksha (Autor: Kai, veröffentlicht seit September 2009)
Ich ging zum Familienstellen (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Ich verdanke Jesus mein Leben (Autorin: Tanja, veröffentlicht seit August 2009)
Babaji, der Guru Satans (Autor: Reinhold, veröffentlicht seit August 2009)
Der Preis ist der Wahnsinn (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Der Schatten der Lichtarbeit (Autorin: Jessica, veröffentlicht seit Juli 2009)
Alptraum Esoterik (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juli 2009)
Durch Reiki verblendet (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Juli 2009)
Beim nächsten Mal wird's nicht besser (Autorin: Helga, veröffentlicht seit Juli 2009)
Fass ohne Boden (Autor: Gerhard, veröffentlicht seit Juni 2009)
Der Sinn des Lebens (Autoren Cornelia & Josef, veröffentlicht seit Juni 2009)
Leben nach dem Tod (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juni 2009)
Sananda - der falsche Jesus (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Mai 2009)
Es hat immer seinen Preis (Autor: Christian, veröffentlicht seit Mai 2009)
Jesus rettete mich vor dem Tod (Autorin: Aniela, veröffentlicht seit Mai 2009)
Hypnose gab mir den Rest (Autorin: Tascha, veröffentlicht seit April 2009)
Mein Kontakt mit der Esoterik (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2009)
Von TM zu Jesus (Autor: Burkhard, veröffentlicht seit März 2009)
Der Kurs in Wundern (Autor: Christian, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom guten Hirten beschenkt (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Feb.2009)
Eine fatale Irreführung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom Himmel in die Hölle und zurück (Autorin: Ella, veröffentlicht seit Feb.2009)
Gott hat mich verändert (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Dorn/Breuss Methode (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Sucht packte mich (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Dez.2008)
Faszination des Übersinnlichen (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit Dez.2008)
Mein Leben mit Bruno Gröning (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Dez.2008)
Ich war süchtig nach der Esoterik (Autorin: Debora, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Hirte holte sein Schaf zurück (Autorin: Antonia, veröffentlicht seit Nov.2008)
Herrschaftswechsel (Autor: Eckart, veröffentlicht seit Nov.2008)
Die Stimmen, die ich rief (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Satan nannte mich "Liebes" (Autorin: Dana, veröffentlicht seit Okt.2008)
Über Irrwege zu Jesus Christus (Autorin: Birte, veröffentlicht seit Okt.2008)
Reiki zerstörte fast meine Ehe (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Okt.2008)
Meine Erlebnisse in der Lichtarbeit (Autorin: Janine, veröffentlicht seit Okt. 2008)
Verführung durch einen "Meister" (Autorin: Reinhild, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Qigong machte mich krank (Autorin: Birgit, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ließ mir Deeksha übertragen (Autorin: Iris, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ging viele Irrwege (Autorin: Barbara, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Jesus rettete mich vor der Kundalini Kraft (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Aug. 2008)
Ich hatte Kontakt zu Engeln und Toten (Autorin: Mirjam, veröffentlicht seit Juli 2008)
Jesus schenkte mir neues Leben (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juli 2008)
Ich machte übernatürliche Erfahrungen (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Juni 2008)
Rituale und Mantren halfen mir nicht (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Juni 2008)
Mit dem Kundalini-Yoga ist es vorbei (Autorin: Christa, veröffentlicht seit Juni 2008)
Die Kryonschule habe ich gekündigt (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Mai 2008)
Jesus hat mich frei gemacht (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Mai 2008)
Ich wollte spirituell wertvoll sein (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Mai 2008)
Glück durch Transzendentale Meditation? (Autorin: Gaby, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Meine Erfahrungen mit Homöopathie (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Okkultismus brachte mich um den Schlaf (Autorin: Angelique, veröffentlicht seit Apr 2008)
Ich dachte Reiki kommt von Gott (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Mit I Ging wollte ich Gott nahe sein (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Ich war Reiki Meisterin (Autorin: Marion, veröffentlicht seit März 2008)
Ich suchte den Sinn des Lebens (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit März 2008)
Ich nutzte Astrolines & Reiki (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Astrologie als Lebenshilfe? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Bekehrung an Weihnachten (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Wenn Märchen wahr werden (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Meine Suche ist zu Ende (Autor: Thomas, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Esoterische Abgründe (Autor: Claudio, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Von Jesus zu Reiki und zurück (Autorin: Anika, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Die Hintergründe des Yoga (Autor: Dr. med. Kropf, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Lichtarbeit nur Schall und Rauch (Autorin: Patricia, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Mein Leben ist ganz neu (Autorin: Lucia, veröffentlicht seit Okt. 2007)
Ich pendelte und legte Karten (Autorin: Kristina, veröffentlicht seit Sept. 2007)
Von der Esoterik zum Gott der Bibel (Autorin: Gisi, veröffentlicht seit August 2007)
Von Yogananda zu Jesus (Autor: Rainer, veröffentlicht seit August 2007)
Lichtarbeit und Lebenshilfe (Autorin: Rosa, veröffentlicht seit Juli 2007)
Zurück zu Jesus Christus (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Juli 2007)
Von der Esoterik zu Jesus (Autorin: Trudi, veröffentlicht seit Juni 2007)
Mit Feng Shui fing es an (Autorin: Silke, veröffentlicht seit Juni 2007)
Seelenkaputt durch Esoterik (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Mai 2007)
Verlorenes Schaf (Autorin: Nina, veröffentlicht seit Mai 2007)
Von Engeln geblendet (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Engel-Ki zum wahren Gott (Autorin: Marianne, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Newage Zentrum zu Jesus (Autor: Albrecht, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Ist das Gottes Wille? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Meine Trennung von Tai Chi und Chi Gong (Autor: Reinhard, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Esoterische Lügen (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Gott hat Gnade mit mir (Autor: Kasper, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Die Sinnsuche führte mich in eine Sackgasse (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Feb 2007)
Zeugnis einer Ex-Shaumbra (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Jan. 2007)
Gott schickte mir rechtzeitig Hilfe (Autorin: Marina, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Gott hat mich befreit (Autorin: Michaela, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Jesus war für mich eine Energie (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Nov. 2006)
Ich war Buddhist (Autor: David, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich versuchte es mit Esoterik "light" (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich suchte lange und fand zu Jesus (Autorin: Marle, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Sklavin eines Höllenfürsten (Autorin: Judith, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Chakrenarbeit & Yoga: gefährliche Verführung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Im Alphazustand suchte ich Kontakt zu Gott (Autorin: Manu, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Ich begab mich auf Astralreisen (Autor: Kurt, veröffentlicht seit Juli 2006)
Licht & Liebe habe ich erst bei Gott gefunden (Autorin: Isa, veröffentlicht seit Juli 2006)
Ich glaubte, alle Wege führen zu Gott (Autor: Samuel, veröffentlicht seit Juni 2006)
Reiki ist nicht die Lösung (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Mai 2006)
Alles ist gut, alles ist Gott??? (Autor: Fritz, veröffentlicht seit April 2006)
Vom Channeln zur Bibel (Autorin: Eve, veröffentlicht seit April 2006)
Auf dem Weg zur Lichtarbeiterin (Autorin: Petra, veröffentlicht seit März 2006)
Seelenvergewaltigung (Autorin: Phoenix, veröffentlicht seit März 2006)
Brief an eine Hexe (Autorin: Katja Wolff, veröffentlicht seit Jan.2006)
"Aufstiegsymptome" und andere Täuschungen (Autorin: Herta, veröffentlicht seit Jan.2006)
Ich glaubte, eine Wissende zu sein (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Dez.2005)
Meine Erfahrungen mit Reiki und Wahrsagern (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Dez.2005)
Ich erlebte einen Vorgeschmack auf die Hölle (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Nov.2005)
Ich glaubte an Channeln und aufgestiegene Meister (Autor: Knox, veröffentlicht seit Nov.2005)
Meine Rettung begann im Internet! (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit September 2005)
Eine Esoterikerin lernt Jesus kennen (Autorin: Ines, veröffentlicht seit August 2005)
Wie Jesus mich von der Lichtarbeit befreite (Autor: Eckart, veröffentlicht seit August 2005)
Ich überlebte meine eigene Erleuchtung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit August 2005)
Home (Berichten Sie auch von Ihren Erfahrungen)


© Copyright Eckart Haase
www.achtung-lichtarbeit.de • Wir distanzieren uns von jedweden Sekten & Sondergruppen (wie Zeugen Jehovas u.a.)