ChakrenarbeitGefahr Chakrenarbeit
Chakrenarbeit
Chakren, Bachblüten, Homöopathie
"Ich habe keine Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss. Das sage ich, der HERR, der mächtige Gott. Also kehrt um, damit ihr am Leben bleibt!" (Hesekiel 18,32)




Brief an eine Chakren-Arbeiterin
- von Tina -




„Denn die Berge mögen weichen und die Hügel wanken, aber meine Gnade wird nicht von dir weichen und mein Friedensbund nicht wanken, spricht der HERR, dein Erbarmer.“
(Jesaja 54,10)

Liebe Conny,

ich bin immer noch überrascht, ja überwältigt davon, wie Gott in meinem Leben eingegriffen hat und mich so deutlich auf seinen Sohn Jesus Christus hingewiesen hat, der gesagt hat:
„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.“

Schon früher habe ich in meinem Leben davon gehört, dass Bibelworte durch die Macht des Heiligen Geistes (der Geist der Wahrheit) lebendig werden können, d.h. sie gehen durch und durch, durch Mark und Bein, erschüttern uns, weil Gott direkt und persönlich zu uns spricht. Diese Erfahrung machte ich an einem Abend kurz vor Sylvester 2010, als ich vor dem PC saß und auf eine Seite im Internet stieß, auf der Esoterikaussteiger und jetzige Christen von ihren Erfahrungen in der Eso-Szene berichten und diese Erfahrungen ganz konkreten Bibelstellen gegenüberstellen. Obwohl das Bibellesen in meiner Kindheit und Jugend fest zu meinem Alltag dazu gehörte, verstaubte meine Bibel in den letzten Jahren im Schrank, mein Glauben verwässerte, wurde beliebiger und an seine Stelle rückte die Esoterik.

Ich hatte immer vorgehabt mit Hilfe von Chakraarbeit&Co etwas Gutes zu bewirken, alte Wunden in meinem Leben und dem von anderen zu heilen. Stattdessen fingen alte Wunden immer stärker an zu bluten, meine innere Unruhe wurde fast unerträglich, immer war ich auf der Suche nach Themen und was möglicherweise hinter ihnen stecken mochte. In unserer Wohnung spukte es, ich hatte Visionen von Katastrophen (die dann auch passierten), hatte große Angst vor der Zukunft, sorgte mich ständig um meinen Mann und die Kinder und wurde doch letztlich immer egoistischer. Meine Fragen beantworteten sich nicht, es tauchten immer mehr auf. Ich hatte hinter die Dinge geschaut und wollte nun immer mehr. Es schmeichelte meinem nach Anerkennung hungrigen Ego von anderen Esoterikern immer wieder meine „große mediale Begabung“ bestätigt zu bekommen, doch es gab auch immer mehr Menschen, die Angst vor mir bekamen und mir aus dem Weg gingen. Auch meine besten und engsten Freundinnen, die allesamt eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus haben, d.h. wiedergeborene Christen sind, sorgten sich zunehmend um mich, hielten sich aber mit Belehrungen zurück.

Eine christliche Freundin von mir hat viele Erfahrungen mit „echtem Schamanismus“ gesammelt, der von betroffenen Völkern nicht gerade als Gnade, sondern als Fluch und Last erlebt wird. Ihre Tante ist als Missionarin in Südamerika unterwegs und erlebt dort wie befreiend es die Menschen dort empfinden, von diesem Okkultismus erlöst zu werden. Jeder dort bekommt schon bei der Geburt einen Geist zugewiesen. Wird ein solcher Mensch Christ, ist es immer zunächst ein Kampf, diesen Geist (d.h. die Macht Satans) wieder los zu werden. Dieser Freundin, deren Tante gegen Schamanismus und Magie kämpft, erzählte ich von den Erfahrungen, die ich bei einer Chakra-Jahresabschlussparty gesammelt habe. Denn obwohl alles sehr feierlich war, habe ich das Ritual als ungutes Hexen-Ritual empfunden und auch beim Halleluja-Singen dachte ich bei mir: „Preist den Herrn“, doch welcher Herr ist hier eigentlich gemeint? Ich habe also meiner Freundin ausführlich von diesem Abend erzählt und sie hat mir einfach nur zugehört, ohne das alles irgendwie zu bewerten. Am Ende war aber auch sie einfach nur ratlos und wir beendeten das Gespräch. Sie hat danach für mich gebetet: „Herr, ich weiß nicht, ob das, was Tina da macht, gut oder schlecht ist. Zeig ihr den Weg!“ Das war kurz vor Weihnachten. Und dann bin ich, ohne an Christen o.ä. zu denken über die Webseite achtung-lichtarbeit.de gestolpert und es waren nicht so sehr die Erfahrungsberichte, sondern vielmehr die Bibelzitate, die mir durch Mark und Bein gingen. Gott ist immer bei uns, bei jedem Menschen, doch in diesem Moment fühlte ich seine Nähe ganz intensiv und innerhalb von Sekunden hat er einen ganz neuen Menschen aus mir gemacht und meine Einstellung zu vielen Dingen um 180 Grad verändert. Ich denke, so eine radikale Veränderung ist nur Gott möglich. Immer wieder las ich die entscheidenden Bibelzitate, dass wir uns niemals selbst erlösen können, aber über das Geschenk, das Jesus uns durch seinen Tod gemacht hat, einen neuen Gnadenbund, d.h. eine persönliche Beziehung mit Gott haben dürfen. Und dass uns Jesus dadurch, dass wir ihm unsere Sünden bekennen, vor Gott rein dastehen lässt. Und Sünder sind wir alle.

Ich las, dass Zauberei und Orakeln und Hellseherei vor Gott ein Gräuel sind, weil wir uns dadurch, auch wenn wir innerlich nur Gutes bewirken wollen, in Satans Fänge begeben. Hat dieser einen kleinen Finger, nimmt er die ganze Hand. Satan aber verkleidet sich und alle gefallenen Engel als Engel des Lichts. Er ist der Meister der Lüge und List, der Wortverdreher und Durcheinanderwerfer. Und so gibt es heute viele „Plagiate“, z.B. Bücher wie etwa „Gespräche mit Gott“ von Walsh, die zunächst sehr christlich und spirituell hochentwickelt wirken, aber nichts als teuflische Lügen enthalten. Die Lehre von den Absprachen und davon, dass wir keine Schuld in uns tragen und uns alles – auch schwerstes Leid – so ausgesucht haben, ist zutiefst unchristlich und menschenverachtend, ja sogar böse. Will man das einer Familie erzählen, die ihr Kind an einen Sexualstraftäter und Mörder verloren hat? Jeder Mensch ist seit dem Sündenfall ein Sünder und auch als Christen bleiben wir Sünder und müssen bzw. dürfen unsere Sünden im Gebet vor Jesus bekennen.

Es gibt da einen Unterschied zwischen Glauben und Religion, Jesus selbst hat dies am Beispiel der Schriftgelehrten (Pharisäer) immer wieder deutlich gemacht. Wir können sehr religiös sein, regelmäßig in die Kirche gehen und äußerliche Regeln einhalten und doch nur einen kleinen Glauben haben. Wirklicher Glaube hingegen bedeutet, jeden Schritt im Leben mit Gott zu gehen, und er zeigt sich schon in den kleinen Dingen. Ist es da ein Wunder, dass viele „Schäfchen“ aus der Kirche austreten, wenn der Pfarrer zwar Theologe, aber kein wirklich aktiv gläubiger Christ ist? Die Schäfchen bekommen so keine Nahrung! Jesus hat gesagt, dass es nicht einen guten Menschen auf der Welt gibt und selbst sein Jünger Petrus hat ihn verraten und seine Jünger haben sich kurz vor seiner Verhaftung im Garten Gethsemane lieber schlafen gelegt, als ihrem Herrn beizustehen. Gott weiß, wie wir Menschen sind und dass wir ihn und einander immer wieder enttäuschen. Deshalb hat er seinen Sohn auf die Erde geschickt, damit er uns die Sünden vergibt und unsere Herzen verändert. Wenn wir Jesus lieben und nachfolgen, dann lieben wir auch unsere Nächsten und unsere Herzen werden verändert, so dass wir uns von ganz alleine bemühen, seine Gebote zu halten und auf sein Wort (die Bibel) hören. Auch wenn Gott uns nach seinem Bilde schuf, können wir uns aber nicht anmaßen selbst göttlich bzw. Gott zu sein. Wenn wir Jesus als unseren Heiland angenommen haben, werden wir hingegen immer mehr so, wie Gott uns gemeint hat.

Chakrenarbeit kann nicht funktionieren, da es zum einen keine Chakren gibt und wir sie uns nur einbilden (das erklärt auch die riesigen Unterschiede bei den Chakraanhängern, jeder zimmert sich das so zurecht, wie es ihm gefällt). Und zum anderen weil sie ein Konstrukt der Selbsterlösung ist, die sich vielleicht toll anhört, aber nicht funktionieren kann.
Kann man wirklich in das Herz von Gurus und Chakrenarbeitern schauen, die schon lange dabei sind und behaupten, sie wären „erleuchtet“ und „befreit“? „Der Mensch sieht, was vor Augen ist, Gott aber schaut das Herz an.“ (1. Samuel 16,7)

Für mich ist Chakrenarbeit Satanismus auf leisen Sohlen. Gut gemeint, aber leider dennoch schlecht in den Auswirkungen. Mag sein, dass es Heilerfolge gibt und so manchen „Budenzauber“ (Effekte), sonst würde sich ja niemand darauf einlassen, Satan ist schließlich nicht dumm. Die Nebenwirkungen dieser Praktik sind jedoch furchtbar.

„Was nützte es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und doch Schaden nehme an seiner Seele?“ (Markus 8,36)

Und als Betroffene kann ich ein Liedchen singen von den Nebenwirkungen. So roch ich bspw. nach einem Seminar nach einer bedrohlichen Mischung aus „Schwefel, Tod, Teufel, Gruft“- Dieser „Duft“ ließ sich nicht abwaschen und waberte mir eine ganze Woche lang hinterher, breitete sich überall aus, wo ich mich befand und wurde von meiner Familie wahrgenommen. Dann die Sache mit der Hellsichtigkeit…. Schon immer habe ich die Welt anders gesehen als sehr rationale Menschen, die an nix glauben, was ihnen unsichtbar erscheint. Ich wusste, dass die geistige Welt existiert, dass es Gott gibt, aber auch Satan.

Heute bete ich für die Gabe der Geisterunterscheidung, d.h. dass Gott mir zeigt, was von ihm kommt und was nicht. Nachdem ich mich Sylvester 2010 für ein Leben entschieden habe, welches ich mit Jesus guter und gerechter Führung leben möchte, hat sich in meinem Herzen viel verändert. Endlich konnte ich Frieden schließen mit meiner Mutter und meine Kinder wurden nicht mehr von Geistern geplagt und ich bekam von christlicher Seite viel Hilfe.

Am wichtigsten ist für mich die Erfahrung, dass Gott mich wirklich liebt und ich ihm alles anvertrauen kann. Er sieht alles, weiß alles, sieht in mein Herz und will doch eine Beziehung zu mir haben, will dass ich ihm alles erzähle. Und er antwortet auch! Eines Tages las ich:
„Einen Augenblick habe ich dich verstoßen, doch voll Barmherzigkeit werde ich dich zurückholen. In einem Moment des Zorns habe ich kurz mein Antlitz vor dir verborgen, doch mit ewiger Gnade habe ich Erbarmen mit dir«, spricht der Herr, dein Erlöser.“ (Jesaja 54, 7-8)

Ich war erschüttert und gerührt, als ich das las…
Noch deutlicher ist Gottes Wort hier:
„Hör dies, du Wollüstige, die sich in Sicherheit wiegt und sich im Stillen denkt: ›Ich und sonst niemand! Ich werde niemals Witwe werden und auch nicht kinderlos sein.‹
9 Doch genau dies wird dich beides am selben Tag ereilen: Kinderlosigkeit und Witwenschaft. Dieses Unglück wird trotz all deiner Zauberkünste und trotz der Kraft deiner magischen Praktiken über dich kommen.
10 Du vertrautest auf deine Bosheit. ›Mich sieht doch keiner‹, sagtest du. Deine Weisheit und dein Wissen haben dich zur Angeberei verleitet: ›Niemand außer mir!‹
11 So bricht das Unglück über dich herein und du wirst es nicht wegzaubern können. Es wird Verderben über dich kommen, von dem du dich nicht freikaufen können wirst. Zerstörung wird dich so unvermittelt treffen, dass du nicht wissen wirst, wie dir geschieht.
12 Flüchte dich doch zu deinen Beschwörungsformeln und deinen zahlreichen Zauberkünsten, die du von Jugend an betrieben hast. Vielleicht nützen sie dir und vielleicht haben sie eine abschreckende Wirkung.
13 Du hast dich mit deinen Beratern abgemüht. Sollen sie doch kommen und dich retten, die Astrologen und Sterndeuter, die dir an den Neumonden die Zukunft verkünden.
14 Doch sie werden wie Stroh sein, das im Feuer verbrennt. Sie können sich nicht vor den Flammen retten! Es wird keine Glut sein, an der man sich wärmt, oder ein Feuer, vor dem man sitzen kann.
15 So wird es dir mit all denen ergehen, um die du dich bemüht hast, mit deinen Geschäftsfreunden, mit denen du von Jugend an Handel treibst: Sie werden sich in alle Himmelsrichtungen auf und davon machen. Keiner wird dir noch helfen wollen.“
(Jesaja 47, 9-15)

Als ich das las, war ich erschüttert. Ein paar Monate vorher dachte ich darüber nach mit zu einem Seminar nach Mallorca zu fahren. Eines Nachts im Traum durchdrang mich eine tiefe, mächtige Stimme und sagte zu mir: „Wenn du das tust, wirst du alles verlieren… deinen Mann und deine Kinder.“ Dieser Stimme musste ich einfach gehorchen und so war das Thema Mallorca für mich vom Tisch. Diese Frau von der in Jesaja die Rede ist war ich selbst und auch mein Leben wurde immer mehr von Zauberformeln und spirituellen Schutzritualen bestimmt. Immer abhängiger wurde ich von Bachblütentinkturen, Schüsslersalzen und Homöopathie – doch gebracht hat mir das am Ende gar nichts (außer einem leeren Geldbeutel vielleicht). Dass Gott ein derart verirrtes „Schäfchen“ wie mich dann trotzdem gerettet hat, ist nicht mein Verdienst, sondern allein durch seine große Gnade und Liebe zu mir passiert. Gott aber ist die Liebe und Heiligkeit in Person. Er will nicht, dass wir ein Leben ohne ihn leben, weil er nicht will, dass wir am Ende scheitern.
„Wir alle gingen in die Irre wie Schafe. Jeder ging seinen eigenen Weg. Doch ihn ließ der Herr die Schuld von uns allen treffen.“ (Jesaja 53,6)

Mit ihn ist Jesus gemeint. Jesus ist wahrhaftig als Gottes Sohn auf die Welt gekommen. Er selbst war ohne Schuld und ist dann für uns am Kreuz gestorben und vom Tode auferstanden, damit wir vor Gott rein werden und das ewige Leben bekommen. Jesus sagte:
„Alle aber, die der Vater mir gegeben hat, werden zu mir kommen, und ich werde sie nicht zurückweisen oder hinausstoßen.“ (Johannes 6,37)

Voraussetzung ist einzig und allein, dass wir Jesus um Vergebung all unserer bewussten und unbewussten Sünden bitten, Buße tun, umkehren und an ihn glauben.

„Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat.“ (Johannes 3,16)

Vor längerer Zeit sagte mir meine Ex-Heilpraktikerin in einer Sitzung, dass ich zwar mit großer Sicherheit Heilpraktikerin werde, mich aber eines Tages noch einmal für einen neuen Weg entscheiden würde. Diesen schmalen, engen, zugegeben oft auch unbequemen Weg des Glaubens gehe ich nun. Gott hat mir ins Herz gelegt, mich von jeglicher Esoterik zu trennen, was mir schwer gefallen ist, aber auch nötig und konsequent war. Als Heilpraktikerin werde ich es nun sicher nicht leicht haben, wenn ich auf Homöopathie, Bachblüten etc. verzichte und nur esoterikfreie Therapien (wie z.B. Pflanzenheilkunde, Ernährungsberatung oder christliche Seelsorge) anbiete.

Doch ich bin mir sicher, Gott wird mich führen und auch meine Lebensaufgabe finden lassen. Ich hoffe, ich konnte deutlich machen, warum Chakrenarbeit für jemanden, der Christus nachfolgt nicht richtig sein kann. Vielleicht macht dich dieser Brief nachdenklich, wütend, oder du verstehst nicht, wie ich all das meine. Lass dir gesagt sein, dass ich dich mag, auch wenn ich glaube, dass Chakra&Co kein guter Weg sind. Ich wünsche dir Gottes reichen Segen für dein Leben!

Tina



Jesus Christus - der Film: Jesusfilm
Der Vertikal-Kurs: Vertikal Kurs


weitere Berichte:

Gefahr Dualseelen, Zwillingsseelen, Karma & Co (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Februar 2017)
Mein neues Leben (Autorin: Christina, veröffentlicht seit Januar 2017)
Gefahr Dualseelen (Autorin: Pia, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Abkehr von der Esoterik (Autorin: Isabel, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Die Antwort auf das Böse (Autorin: Michčle, veröffentlicht seit November 2016)
Eine unheilvolle Odyssee (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit November 2016)
Die wahre Liebe gefunden (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Oktober 2016)
Zerstörung von Ehen und Familien (Autorin: eine Ehefrau, veröffentlicht seit September 2016)
In den Fängen des Gurus (Autorin: Nicole, veröffentlicht seit August 2016)
Meine Erfahrungen mit Bruno Grönings "Heilstrom" (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2016)
Die Lichtarbeit brachte mir keine Gesundheit (Autorin: Mona, veröffentlicht seit April 2016)
Ich glaubte, Gott ist alles was ist (Autorin: Eva, veröffentlicht seit April 2016)
Ich merkte, dass etwas nicht stimmt (Autorin: Kasja, veröffentlicht seit April 2016)
Abhängigkeit von einer "Heilerin" (Autorin: Helene, veröffentlicht seit März 2016)
Galaktische Föderation (Autor: Roy, veröffentlicht seit Februar 2016)
Von Gott gerettet (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Januar 2016)
Immer auf der Suche (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Januar 2016)
Werde ganz frei! (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Dezember 2015)
Okkult: Der Kurs in Wundern (Autorin: Elke, veröffentlicht seit November 2015)
Es hat sich viel verändert (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit November 2015)
Vorsicht Schamane Agustin Orea (Autorin: Jasmin, veröffentlicht seit Oktober 2015)
Von Gott bewahrt (Autor: Jens, veröffentlicht seit September 2015)
Achtung Geistheilung (Autorin: Tamara, veröffentlicht seit Juli 2015)
Jesus heilt (Autorin: Edda, veröffentlicht seit Juni 2015)
Wahnsinn Lichtarbeiter-Szene (Autorin: Helen, veröffentlicht seit Mai 2015)
Verankert bei Gott (Autor: Robert, veröffentlicht seit März 2015)
Meine Seele litt bei jedem Telefonat (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Februar 2015)
Homöopathie durchschaut (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Februar 2015)
Ich wollte doch nur helfen (Autor: Albert, veröffentlicht seit Januar 2015)
Mein Weg aus der sogenannten Lichtarbeit (Autor: Gerold, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Satan kann nur Bankomaten bauen lassen (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Die Gefahren des Reiki (Autorin: Lynne, veröffentlicht seit November 2014)
Hereingefallen auf Positives Denken (Autor: Mike, veröffentlicht seit November 2014)
Horoskope, Hellsehen - alles Schwindel (Autorin: Maike, veröffentlicht seit September 2014)
Vom Verschwörungstheoretiker zu Jesus (Autor: Marc, veröffentlicht seit August 2014)
Kinder und Esoterik (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit August 2014)
Ich konnte nicht mehr aufhören (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2014)
Der falschen Sache vertraut (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Juni 2014)
Zeitalter der Quacksalber (Autor: Heinrich, veröffentlicht seit Mai 2014)
Von Isis zu Jesus (Autorin: Ramona, veröffentlicht seit April 2014)
Ich dachte, Esoterik führt zu Harmonie (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit April 2014)
Die Hellseherin und der Heiler (Autorin: Olivia, veröffentlicht seit März 2014)
Zurück zum Vater (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2014)
Der gute Hirte verlässt dich nicht (Autor: Hajo, veröffentlicht seit März 2014)
Selbstliebe statt Nächstenliebe (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2014)
Endlich nach Hause gekommen (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit Februar 2014)
Das Böse durchschaut (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Januar 2014)
Von "spiritueller Karriere" zu Jesus (Autorin: Gerlinde, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Heilige Geometrie (Autor: Michael, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Alles nur Lug & Trug (Autorin: Helga veröffentlicht seit November 2013)
Die Folgen der schwarzen Magie (Autorin: Karin veröffentlicht seit November 2013)
Gefahr "Lichtbringer" (Autorin: Barbara veröffentlicht seit November 2013)
Jesus - die Rettung (Autor: Martin veröffentlicht seit Oktober 2013)
Das Licht ist stärker als die Dunkelheit (Autorin: Silke, veröffentlicht seit September 2013)
Vom Tod ins Leben (Autorin: Kristina veröffentlicht seit August 2013)
Fragt Jesus! (Autorin: Dana veröffentlicht seit Juli 2013)
Okkultismus Extrem (Autor: Aaron veröffentlicht seit Juni 2013)
Aus der Lichtarbeit in das wahre Licht (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Mai 2013)
Wenn es dich wirklich gibt (Autor: Alexander, veröffentlicht seit Mai 2013)
Betrug Hellseherei (Autorin: Simone, veröffentlicht seit Mai 2013)
Die Entscheidung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit April 2013)
Auf der Suche nach Liebe (Autorin: Annemarie, veröffentlicht seit April 2013)
Esoterik zerstörte meine Familie (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit März 2013)
Vom Engel zu Satan zu Jesus (Autor: Johannes, veröffentlicht seit März 2013)
Ich wollte immer nur helfen (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2013)
Okkultismus Warnung (Autorin: Diana, veröffentlicht seit Februar 2013)
Voodoo gab mir den Rest (Autorin: Beate, veröffentlicht seit Februar 2013)
Finger weg vom Kartenlegen! (Autorin: Vanessa, veröffentlicht seit Februar 2013)
Dank Jesus auf dem richtigen Weg (Autorin: Romy, veröffentlicht seit Januar 2013)
Von Irrlehre zu Irrlehre (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit Januar 2013)
Okkulte Odyssee (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Dezember 2012)
Jesus gab mir Ruhe (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit November 2012)
Die Dämonen des Reiki (Autor: Horst, veröffentlicht seit November 2012)
Der Feng Shui Wahn (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Oktober 2012)
Jesus Christus machte alles neu (Autor: Peter, veröffentlicht seit September 2012)
Christliches Reiki? (Autorin: Alex, veröffentlicht seit August 2012)
Ich wollte nur Gutes tun (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit August 2012)
Weed, Mushrooms und Krishnamurti (Autor: Stephan, veröffentlicht seit August 2012)
Durch Bachblüten die Hölle auf Erden (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2012)
Von wegen erleuchtet (Autor: Benjamin, veröffentlicht seit Juli 2012)
Gefahr Craniosakraltherapie (Autorin: Alex, veröffentlicht seit Juli 2012)
Jesus, das wahre Licht (Autor: Mike, veröffentlicht seit Juli 2012)
Weisse Magie färbt sich schwarz (Autorin: Sora, veröffentlicht seit Juni 2012)
Zehn Jahre auf dem falschen Weg (Autor: Uwe, veröffentlicht seit Mai 2012)
Ich habe "Erdbeben" ausgelöst (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Mai 2012)
Von bösen Geistern befreit (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit April 2012)
Suche Jesus und sein Licht (Autor: Hans Otto, veröffentlicht seit April 2012)
Hüte dich vor falschen Zungen (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit März 2012)
Neues Herz dank Jesus (Autor: Friedrich, veröffentlicht seit Februar 2012)
Endlich ist es genug! (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Februar 2012)
Durch Fenstersturz zu Jesus (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Januar 2012)
Der Teufel ist ein Lügner (Autorin: Ulrike, veröffentlicht seit Januar 2012)
Noch rechtzeitig vor Reiki bewahrt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Januar 2012)
Vom Ashtar Command zu Jesus Christus (Autor: Gerald, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Luzifers verlogene Schillerwelt (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Sumpf der Okkultisten (Autor: Markus, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Betrug der Wahrsagerei (Autorin: Lotte, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Ich kam mir vor wie Gulliver (Autorin: Uta, veröffentlicht seit November 2011)
Dem Reiki verfallen (Autorin: Ursula, veröffentlicht seit November 2011)
Ausweg aus der Dunkelheit (Autor: Peter, veröffentlicht seit November 2011)
Im Esoterik Dschungel (Autorin: Ingeborg, veröffentlicht seit November 2011)
Albtraum Engelkarten (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Von Anfang an beschirmt (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Aus tiefster Dunkelheit (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit September 2011)
Am Ende der Zeit (Autorin: Maria, veröffentlicht seit September 2011)
Meine Esoterik Odyssee (Autorin: Karin, veröffentlicht seit September 2011)
Kurs in Wundern II (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Getäuscht durch Jakob Lorber (Autor: Frank, veröffentlicht seit August 2011)
15 Jahre in der Esoterikfalle (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Die zwei Reiche (Autor: Otto, veröffentlicht seit August 2011)
Jesus, die wahre Liebe (Autor: Gustav, veröffentlicht seit Juli 2011)
Ich praktizierte Prana Energie-Therapie (Autor: Albert, veröffentlicht seit Juli 2011)
Tief im Okkultismus (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Juli 2011)
Es dauerte bei mir 10 Jahre (Autorin: Sylvia, veröffentlicht seit Juni 2011)
Die schützende Hand (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Juni 2011)
Jesus öffnete mir die Augen (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Folgen der Energieübertragung (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Mai 2011)
Jesus, das wahre Licht (Autorin: Natalie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Die Gebete wurden erhört (Autorin: Saskia, veröffentlicht seit April 2011)
Jesus befreite mich von Drogen und Lichtarbeit (Autor: Frank, veröffentlicht seit April 2011)
Brief an eine Lichtarbeiter Freundin (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2011)
Von Buddhismus und Mystik zu Christus (Autor: Xaver, veröffentlicht seit Februar 2011)
Ich wurde geblendet (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Februar 2011)
Es wird wieder klar (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Februar 2011)
Nach dem Tod ins Licht? (Autorin: Doris, veröffentlicht seit Februar 2011)
Rettung aus dem Okkultismus (Autorin: Deborah, veröffentlicht seit Februar 2011)
Meine Suche nach Wahrheit (Autor: Rabindranath, veröffentlicht seit Januar 2011)
Mein esoterischer Trip (Autorin: Sabrina, veröffentlicht seit Januar 2011)
Nur ein wahrer Heiler (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Dezember 2010)
Es fing ganz langsam an (Autorin: Petra, veröffentlicht seit November 2010)
Einmal Hölle und zurück (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Von der Esoterik zum ewigen Leben (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Ich war eifriger Lichtarbeiter (Autor: Marc, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die List des Teufels (Autor: Markus, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die drei Ebenen (Autor: René, veröffentlicht seit September 2010)
Bibel TV brachte die Wende (Autorin: Miriam, veröffentlicht seit August 2010)
Das Licht, das in die Irre führt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2010)
Vor Schlimmerem bewahrt (Autorin: Ute, veröffentlicht seit August 2010)
Die Kartenlegen Sucht (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit Juli 2010)
Trugschluss Reinkarnation (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2010)
Kartenlegen brachte mich um den Verstand (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Juli 2010)
Ich glaubte, etwas Gutes zu tun (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juni 2010)
Vorsicht Energietherapie (Autorin: Anne, veröffentlicht seit Juni 2010)
Energieübertragung und Qigong (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Juni 2010)
Spukphänomene durch Esoterik (Autorin: Anke, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch den spirituellen Supermarkt (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch das Internet zum Glauben (Autor: Tobias, veröffentlicht seit April 2010)
Der liebende Vater (Autorin: Anne, veröffentlicht seit April 2010)
Neuer Sinn im Leben (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit April 2010)
An der Grenze des Wahnsinns (Autorin: Verena, veröffentlicht seit März 2010)
Jesus stillte den Sturm (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2010)
Die innere Leere gefüllt (Autor: André, veröffentlicht seit Februar 2010)
Rettung aus der Heilerschule (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Januar 2010)
Durch Reiki in die Psychose (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit Januar 2010)
Die unsichtbare Welt (Autor: Marc, veröffentlicht seit Januar 2010)
Mein Traum (Autor: Christian, veröffentlicht seit Dezember 2009)
Jesus bewahrte mich vor Schlimmerem (Autorin: Maria, veröffentlicht seit November 2009)
Die Folgen der Homöopathie (Autorin: Irene, veröffentlicht seit November 2009)
Jesus half mir, zu widerstehen (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Oktober 2009)
Meine Erfahrungen mit Qigong (Autor: Samuel, veröffentlicht seit September 2009)
Prana: Heilung durch göttliche Energie? (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit September 2009)
Depressionen durch Deeksha (Autor: Kai, veröffentlicht seit September 2009)
Ich ging zum Familienstellen (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Ich verdanke Jesus mein Leben (Autorin: Tanja, veröffentlicht seit August 2009)
Babaji, der Guru Satans (Autor: Reinhold, veröffentlicht seit August 2009)
Der Preis ist der Wahnsinn (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Der Schatten der Lichtarbeit (Autorin: Jessica, veröffentlicht seit Juli 2009)
Alptraum Esoterik (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juli 2009)
Durch Reiki verblendet (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Juli 2009)
Beim nächsten Mal wird's nicht besser (Autorin: Helga, veröffentlicht seit Juli 2009)
Fass ohne Boden (Autor: Gerhard, veröffentlicht seit Juni 2009)
Der Sinn des Lebens (Autoren Cornelia & Josef, veröffentlicht seit Juni 2009)
Leben nach dem Tod (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juni 2009)
Sananda - der falsche Jesus (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Mai 2009)
Es hat immer seinen Preis (Autor: Christian, veröffentlicht seit Mai 2009)
Jesus rettete mich vor dem Tod (Autorin: Aniela, veröffentlicht seit Mai 2009)
Hypnose gab mir den Rest (Autorin: Tascha, veröffentlicht seit April 2009)
Mein Kontakt mit der Esoterik (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2009)
Von TM zu Jesus (Autor: Burkhard, veröffentlicht seit März 2009)
Der Kurs in Wundern (Autor: Christian, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom guten Hirten beschenkt (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Feb.2009)
Eine fatale Irreführung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom Himmel in die Hölle und zurück (Autorin: Ella, veröffentlicht seit Feb.2009)
Gott hat mich verändert (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Dorn/Breuss Methode (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Sucht packte mich (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Dez.2008)
Faszination des Übersinnlichen (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit Dez.2008)
Mein Leben mit Bruno Gröning (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Dez.2008)
Ich war süchtig nach der Esoterik (Autorin: Debora, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Hirte holte sein Schaf zurück (Autorin: Antonia, veröffentlicht seit Nov.2008)
Herrschaftswechsel (Autor: Eckart, veröffentlicht seit Nov.2008)
Die Stimmen, die ich rief (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Satan nannte mich "Liebes" (Autorin: Dana, veröffentlicht seit Okt.2008)
Über Irrwege zu Jesus Christus (Autorin: Birte, veröffentlicht seit Okt.2008)
Reiki zerstörte fast meine Ehe (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Okt.2008)
Meine Erlebnisse in der Lichtarbeit (Autorin: Janine, veröffentlicht seit Okt. 2008)
Verführung durch einen "Meister" (Autorin: Reinhild, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Qigong machte mich krank (Autorin: Birgit, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ließ mir Deeksha übertragen (Autorin: Iris, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ging viele Irrwege (Autorin: Barbara, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Jesus rettete mich vor der Kundalini Kraft (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Aug. 2008)
Ich hatte Kontakt zu Engeln und Toten (Autorin: Mirjam, veröffentlicht seit Juli 2008)
Jesus schenkte mir neues Leben (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juli 2008)
Ich machte übernatürliche Erfahrungen (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Juni 2008)
Rituale und Mantren halfen mir nicht (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Juni 2008)
Mit dem Kundalini-Yoga ist es vorbei (Autorin: Christa, veröffentlicht seit Juni 2008)
Die Kryonschule habe ich gekündigt (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Mai 2008)
Jesus hat mich frei gemacht (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Mai 2008)
Ich wollte spirituell wertvoll sein (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Mai 2008)
Glück durch Transzendentale Meditation? (Autorin: Gaby, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Meine Erfahrungen mit Homöopathie (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Okkultismus brachte mich um den Schlaf (Autorin: Angelique, veröffentlicht seit Apr 2008)
Ich dachte Reiki kommt von Gott (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Mit I Ging wollte ich Gott nahe sein (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Ich war Reiki Meisterin (Autorin: Marion, veröffentlicht seit März 2008)
Ich suchte den Sinn des Lebens (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit März 2008)
Ich nutzte Astrolines & Reiki (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Astrologie als Lebenshilfe? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Bekehrung an Weihnachten (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Wenn Märchen wahr werden (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Meine Suche ist zu Ende (Autor: Thomas, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Esoterische Abgründe (Autor: Claudio, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Von Jesus zu Reiki und zurück (Autorin: Anika, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Die Hintergründe des Yoga (Autor: Dr. med. Kropf, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Lichtarbeit nur Schall und Rauch (Autorin: Patricia, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Mein Leben ist ganz neu (Autorin: Lucia, veröffentlicht seit Okt. 2007)
Ich pendelte und legte Karten (Autorin: Kristina, veröffentlicht seit Sept. 2007)
Von der Esoterik zum Gott der Bibel (Autorin: Gisi, veröffentlicht seit August 2007)
Von Yogananda zu Jesus (Autor: Rainer, veröffentlicht seit August 2007)
Lichtarbeit und Lebenshilfe (Autorin: Rosa, veröffentlicht seit Juli 2007)
Zurück zu Jesus Christus (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Juli 2007)
Von der Esoterik zu Jesus (Autorin: Trudi, veröffentlicht seit Juni 2007)
Mit Feng Shui fing es an (Autorin: Silke, veröffentlicht seit Juni 2007)
Seelenkaputt durch Esoterik (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Mai 2007)
Verlorenes Schaf (Autorin: Nina, veröffentlicht seit Mai 2007)
Von Engeln geblendet (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Engel-Ki zum wahren Gott (Autorin: Marianne, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Newage Zentrum zu Jesus (Autor: Albrecht, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Ist das Gottes Wille? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Meine Trennung von Tai Chi und Chi Gong (Autor: Reinhard, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Esoterische Lügen (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Gott hat Gnade mit mir (Autor: Kasper, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Die Sinnsuche führte mich in eine Sackgasse (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Feb 2007)
Zeugnis einer Ex-Shaumbra (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Jan. 2007)
Gott schickte mir rechtzeitig Hilfe (Autorin: Marina, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Gott hat mich befreit (Autorin: Michaela, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Jesus war für mich eine Energie (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Nov. 2006)
Ich war Buddhist (Autor: David, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich versuchte es mit Esoterik "light" (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich suchte lange und fand zu Jesus (Autorin: Marle, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Sklavin eines Höllenfürsten (Autorin: Judith, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Chakrenarbeit & Yoga: gefährliche Verführung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Im Alphazustand suchte ich Kontakt zu Gott (Autorin: Manu, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Ich begab mich auf Astralreisen (Autor: Kurt, veröffentlicht seit Juli 2006)
Licht & Liebe habe ich erst bei Gott gefunden (Autorin: Isa, veröffentlicht seit Juli 2006)
Ich glaubte, alle Wege führen zu Gott (Autor: Samuel, veröffentlicht seit Juni 2006)
Reiki ist nicht die Lösung (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Mai 2006)
Alles ist gut, alles ist Gott??? (Autor: Fritz, veröffentlicht seit April 2006)
Vom Channeln zur Bibel (Autorin: Eve, veröffentlicht seit April 2006)
Auf dem Weg zur Lichtarbeiterin (Autorin: Petra, veröffentlicht seit März 2006)
Seelenvergewaltigung (Autorin: Phoenix, veröffentlicht seit März 2006)
Brief an eine Hexe (Autorin: Katja Wolff, veröffentlicht seit Jan.2006)
"Aufstiegsymptome" und andere Täuschungen (Autorin: Herta, veröffentlicht seit Jan.2006)
Ich glaubte, eine Wissende zu sein (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Dez.2005)
Meine Erfahrungen mit Reiki und Wahrsagern (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Dez.2005)
Ich erlebte einen Vorgeschmack auf die Hölle (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Nov.2005)
Ich glaubte an Channeln und aufgestiegene Meister (Autor: Knox, veröffentlicht seit Nov.2005)
Meine Rettung begann im Internet! (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit September 2005)
Eine Esoterikerin lernt Jesus kennen (Autorin: Ines, veröffentlicht seit August 2005)
Wie Jesus mich von der Lichtarbeit befreite (Autor: Eckart, veröffentlicht seit August 2005)
Ich überlebte meine eigene Erleuchtung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit August 2005)
Home (Berichten Sie auch von Ihren Erfahrungen)


© Copyright Eckart Haase
www.achtung-lichtarbeit.de • Wir distanzieren uns von jedweden Sekten & Sondergruppen (wie Zeugen Jehovas u.a.) •
In Kooperation mit 2012 & Christliche Gedichte & Reiki Buch