LichtarbeitJesus ist der Weg
Lichtarbeit
Lichtarbeit
"Ich habe keine Freude daran, wenn ein Mensch wegen seiner Vergehen sterben muss. Das sage ich, der HERR, der mächtige Gott. Also kehrt um, damit ihr am Leben bleibt!" (Hesekiel 18,32)




Fragt Jesus!
- von Dana -




Nun schon seit Ende September 2008 darf ich mich „geliebtes Kind Gottes“ nennen, denn damals bat ich den Herrn Jesus Christus um Vergebung und übergab ihm mein Leben. Ich musste nicht warten; nicht eine Woche, keinen Tag; nicht mal ne Minute. Der Herr vergab mir sofort und nahm mich auf. Seither hat er mich nicht einen einzigen Moment alleine oder gar losgelassen.

Im Oktober 2008 schrieb ich schonmal einen kleinen Teil meines Lebens für diese Seite auf. Heute habe ich mal wieder nachgesehen, was so seit der Zeit dazugekommen ist und fragte mich, wie es wohl allen, die hier auftauchen, heute so geht. Als ich noch nicht mit Christus lebte, dachte ich über Christen, wie vermutlich die meisten Menschen auch, alles sei nur eine Phase; es hätte eben alles seine Zeit, und –wie schade, dass sich diese Menschen so begrenzen lassen-, wo ich hingegen doch soviel erlebte. … dachte ich!! Und so schien es ja auch überwiegend.

Ich kann heute sagen, dass ich erst richtig was „erlebt“ habe und mehr und mehr erlebe, seit und je länger ich zu Christus gehöre. Ich habe in der Zwischenzeit u.a. erleben dürfen, wie der Herr sehr behutsam, aber nachhaltig und gründlich eins nach dem anderen in meinem Leben aufgeräumt und geordnet hat. Ich habe erlebt, wie Gott Unmögliches möglich gemacht hat. Aber ich habe nicht nur erlebt, wie es ist, wenn Gott meine Fehler begradigt und mich beschützt, wie ein geliebtes Kind, sondern auch, wie unfassbar gut es ist, einfach mit ihm zusammen zu sein/Zeit mit ihm zu verbringen, auch wenn ich mal keine Sorgen hatte.

Denen, die hier auf dieser Seite lesen und noch in der Esoterik „verstrickt“ sind oder sich einfach um Menschen sorgen, die das betrifft, möchte ich sagen, was mich an meinem neuen Leben mit Christus neben vielem anderen am meisten beeindruckt. Es ist etwas ganz Grundlegendes; etwas was wir alle gerne voraussetzen und woran wir alle glauben wollen, woran aber niemand (der Gott nicht kennt) richtig glauben kann, wenn er ehrlich ist. Nämlich, dass es jemanden gibt, der uns die Wahrheit sagt, … über alles und unter allen Umständen.

Als Esoteriker lebt man frei alles zu tun, wonach einem der Sinn steht. Zum Glück war das auch bei mir so, denn ich nahm mir einst heraus, nach demjenigen zu fragen, der wollte, dass ich lebe, falls er existiert. Ich war nicht mehr gewillt auch nur irgendetwas weiteres Bruchstückhaftes als Wahrheit in mir aufzunehmen und mir die Zeit stehlen zu lassen. Ich dachte mir, dass es doch da jemanden geben muss, der bei uns Menschen durchsieht. Ich konnte mein Leben unmöglich in der Art weiterführen. Noch ein Buch, noch eine Übung, noch eine Antwort, die wieder hundert neue Fragen aufwirft und am Ende kann oder weiß ich zwar etwas anderes, aber ich stehe doch wieder genauso da, wie am Anfang: Mit tausend Fragen und mindestens genauso vielen neuen Anforderungen an mich.

Damals fragte ich eines Nachts buchstäblich laut in die Luft hinein: „Gibt es da jemanden, der hier noch durchsieht und mir endlich die Wahrheit sagt? Wenn ich nicht bald die Wahrheit erfahre, will ich gar nichts mehr wissen. Klar?“
Und das meinte ich felsenfest auch genauso, denn ich war so voll mit sämtlichen Informationen, die sich allesamt nicht zu einem großen Ganzen zusammensetzen ließen, dass ich einfach nur noch kapitulieren konnte. So gesättigt ich auch war, wie es schien, so grenzenlos leer und unerfüllt war ich in Wirklichkeit. Ich wusste nicht mehr, wohin mit mir und meinem Leben, denn egal welchen Weg ich, von den bekannten Wegen, hätte weitergehen können; ich wusste innerlich, dass es kein wirkliches Ziel darin gibt. Ich war mental restlos am Ende. Sicherlich hätte ich noch das eine oder andere ausprobieren können, ich wusste nur nicht wieso, weil erfahrungsgemäß sowieso alles in eine Unendlichkeitsschleife mündet. Und so betete ich kurze Zeit später (einige Stunden): „Ich bin nicht blöd. Ich weiß, dass es nicht nur die sichtbare Welt gibt, also raus mit der Sprache. Und ich will jetzt nur noch den hören, der mir die Wahrheit sagt. Esoterik und Spiritualität hin oder her …“

Von Gott war da aus meinem Munde noch gar nicht die Rede, als ich damals so komplett zumachte. Als ich drei Tage später endlich auch Internet hatte und mal wieder auf Antwortensuche war und herumgoogelte, las ich Gottes erste Worte an mich: Jesus spricht: „Ich bin der Weg, die WAHRHEIT und das Leben. Niemand kommt zum Vater, denn durch mich. …“

Ich bin in meinem Leben schon öfter innerlich erstarrt, vor Schreck, aber bis dahin noch nie derart positiv. Tausend Dinge sind mir in diesem Moment durch den Kopf gegangen, aber mein Herz hat nur noch geschrieen und zwar nach dem, der da gerade so zu mir gesprochen hat. Es lässt sich kaum erklären, was alles gleichzeitig in einem passiert, wenn Gott zu einem spricht/einem nahe ist. Es war so überwältigend, dass ich mich nicht getraut habe zu atmen, weil ich nicht wollte, dass „das“ verschwindet. Das „DAS“ war Gott höchstpersönlich, weiß ich heute und es hat auch damals nicht lange gedauert, bis ich das wusste. 

Wir alle glauben uns auszukennen. Je mehr Lebensjahre und Erfahrungen dazukommen, je mehr glauben wir das; logischerweise von uns selbst aus, oder der Anerkennung durch unser Umfeld, welches natürlich andere Erfahrungen gesammelt hat. Für einen momentanen Aha-Effekt reicht es allemal, auch wenn man nur halb auf Zack ist.

Menschen die mit Christus leben, kennen den Unterschied, entweder wie gewöhnlich mit dem Verstand nur etwas entlang zu lesen oder etwas Gelesenes von Gott ins Herz gesprochen zu bekommen. Ich kann’s nicht beschreiben; man weiß es einfach. Es ist eine Mischung aus freudiger Ergriffenheit und tiefer Demut. So war es auch mit diesem Satz. Es ist kein „könnte“ oder „wenn und aber“, sondern auf sonderbare Weise Gewissheit.
„Jesus spricht: Ich bin der WEG, die WAHRHEIT und das LEBEN …“ und ich wusste, dass das die Wahrheit ist. Halleluja!

Auch mein Leben geht und ging inzwischen weiter und auch ich bin nicht vor mehr oder minder schweren Problemen gefeit. Es besteht aber ein gewaltiger Unterschied darin, ob ich sie alleine tragen muss oder ob mir abgenommen wird, was für mich zu schwer ist. Und das kann und macht nur einer und das ist Jesus.
„Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.“, so steht es in der Bibel (Matthäus 11,30)
Die Bibel ist Gottes Wort an uns Menschen. Eine andere Wahrheit gibt es nicht. Selbst wenn man hunderte von Jahren leben würde, immer auf der Suche nach der Wahrheit, so könnte man sie doch nur bei Jesus finden und sonst nirgendwo.

Satan weiß nicht, wie lange ihr lebt. Das weiß nur Gott, denn er hat es festgelegt. Aber Satan weiß, dass euer Leben begrenzt ist und er ist Meister darin, euch bis zum Sanktnimmerleinstag mit allerlei Dingen zu beschäftigen, nur nicht mit der Wahrheit. Und er weiß auch, dass ihr nur ein Leben habt und nicht hunderte, wie er euch das frech ins Gesicht lügt. Mein Mann sagt immer so schön: „Satans liebstes Möbelstück ist die lange Bank.“

Ich schreibe noch einmal für diese Seite, weil auch ich einst felsenfest glaubte, dass der Weg (die Esoterik), auf dem ich mich damals befand, mehr als richtig und vor allem fortschrittlich ist. Mein ganzes Weltbild ist nicht nur ins Wanken, sondern völlig aus den Fugen geraten, als ich von Jesus und damit dem Wort Gottes erfuhr. Ich dachte mir damals: „Alles Bisherige kann doch nicht gelogen sein. Es funktioniert doch; ich habe es doch erlebt.“

Und: Ja, das habe ich.

Gelogen war es trotzdem. Und zwar so dreist, dass ich es heute gar nicht fassen kann, wie ich, als peinlich gründlicher Mensch (meine Mutter weiß gar nicht, von wem ich das habe :) ), der ältesten Lüge der Menschheit so einfach erliegen konnte.

Ich möchte euch etwas ans Herz legen. Es sind nicht meine Worte (ich kann ohnehin nur mein Lebenszeugnis zur Kenntnis geben). Es sind die Worte Gottes, die sagen: „Ja, wer mich von Herzen sucht, von dem werde ich mich finden lassen. Das verspreche ich!“

Und aus Erfahrung kann ich euch versprechen, dass Gott das auch wirklich tut und es nicht nur sagt.

Jeder von uns Menschen kann im Leben nur gewinnen, wenn er seine Ewigkeit nicht an die Lüge (und den Vater der Lüge, den Satan) verliert, sei es aktiv oder inaktiv, bewusst oder unbewusst. Ihr dürft euch getrost davon verabschieden, selbst den Maßstab für Wahrheit oder Lüge vorzugeben, denn das ist die erste glatte Lüge, der ihr gutgläubig aufgelaufen seid.

Egal, wo wer steht: Wer aufrichtig fragt (es also wirklich genau wissen will), der wird nicht nur die Wahrheit, sondern auch Gott ganz persönlich erfahren.
Oft wenn ich über Gott und mein Leben mit ihm berichte, frage ich jene zu gegebener Zeit auch schonmal: „Na, willst Du ihn denn nicht mal bitten, dass ER/Gott auch zu Dir kommt und sich Dir zu erkennen gibt; der Gott, der wollte, dass genau Du lebst? Der, der jetzt in diesem Moment weiß, was Du denkst und fühlst; was Dir fehlt und was Du lieber sein lassen solltest, aber schon vor Dir wusste, dass Du meist tust, was falsch ist und Dich trotzdem liebt?“

Kurz gesagt:
Die beste Entscheidung, die ich mit Abstand je in meinem Leben getroffen habe, ist die Bitte mit Jesus Christus leben zu dürfen. Für nichts und niemanden auf der Welt würde ich das wieder eintauschen. Und ich kenne auch niemanden, der wieder zurückhaben möchte, was er vorher hatte, von denen, die jetzt mit Christus leben.

U.a. das möchte ich euch heute auf dieser Seite, durch die Gott mich damals erreichte und mittels dieser auch errettete, berichten.

Ich möchte noch einmal an euch, ihr Lichtarbeiter, appellieren, da ich aus früherer eigener Erfahrung weiß, dass man als Esoteriker zumeist nur Gutes bewirken möchte und auch glaubt dies zu tun. Darum hier ein (hoffentlich) aufrüttelndes Wort an euch:

Gaben/Mühen nützen niemandem, wenn sie nicht ankommen oder ankommen, aber Schaden anrichten. Weder das eine, noch das andere kann ein jeder von uns verantworten, denn ein guter Wille reicht da nicht aus. Man muss es schon genau wissen wollen. Weiß man das alles, wenn man nur ahnen kann? Ist man Tag und Nacht bei denen die leiden und fühlt alles mit, was sie betrifft oder kann man das vom Sofa aus erahnen? Und wenn man dann schlafen geht, ist man dann immer noch nah dran und weint mit denen, die weinen; lacht ihr mit denen, die lachen? Genau das u.a. tut Gott, ganz einfach, weil er es sieht und auch kann. Aber ich bin wie ihr und ich sage euch, ähnlich wie ihr, nach meinem Empfinden dazu: JA oder NEIN oder OFT oder MANCHMAL oder WENNS GEHT IMMER! Da ist doch wohl irgendwas Gutes dabei, nicht? Nein! Was??? Das und ähnliches musste ich damals erst hören und verarbeiten, damit ich mich von Grund auf neu besinnen konnte.

Das Verstehen und Glauben war leicht, denn es war, als hätte mir plötzlich jemand (Gott) einen meterdicken Schleier weggenommen. Das Schwierige in den ersten Momenten war, einfach loszulassen und diesen neuen Weg zu gehen. Gott hat mir dabei geholfen. Er hat mich einfach nur weitergeliebt, mich nicht gedrängt, sondern immer nur geliebt, mit einer Liebe und Geduld, die mit keinem weltlichen Wort auch nur annähernd ausgedrückt werden kann.

Ich weiß nicht mehr, wie oft ich vorher in meinem Leben gehört habe, dass Gott mich liebt und es einfach abgetan habe, natürlich nicht mindestens ohne besserwissend mit den Augen zu rollen. Gott musste mich erst persönlich ansprechen, damit meine Ohren und Augen und vor allem mein Herz hört, sieht und fühlt, sodass ich verstehe, woran ich mich persönlich vorher ganz galant vorbeigelogen oder totargumentiert habe.

Denn:

Wir Menschen allesamt wissen nichts, solange wir uns nicht darum kümmern, wissen zu wollen, wie der das sieht, der alles Leben erschaffen hat und der genau bescheid weiß. Wenn wir nicht den fragen, der sieht, was wir nicht sehen. Wenn wir nicht den fragen, der hört, was wir eben nicht hören, usw. Wenn wir nicht den fragen, der alles weiß.

Den gibt es! Fragt ihn; er wird euch antworten und zwar so, dass eure Fragen auch wirklich beantwortet sind. Fragt Jesus! Nur Jesus Christus; nicht Sananda oder sonstwen.

Solange man nicht hundertprozentig die Wahrheit kennt, nützt alles Tun nichts. Jedenfalls weder euch, noch dem, dem ihr glaubt Gutes zu tun.
Ihr könnt, nach wie vor, machen was ihr gerne wollt, jetzt und sofort, aber wenn ihr Gutes und das Richtige tun wollt, werdet ihr an Jesus nicht vorbeikommen, denn er ist die einzige Wahrheit. Seid vorsichtig mit dem, was ihr guten Gewissens weitergebt, solange ihr nur eurem Empfinden traut, die Wahrheit aber nicht wisst, denn es geht nicht nur um euch, sondern auch potenziell um die Menschen, die euch in irgendeiner Form nahe stehen und mit denen ihr vielleicht auch beruflich Zeit verbringt.

Prüft euren Glauben, ob es auch die Wahrheit ist und in derselben Bestand hat, solange euer Leben dauert und egal unter welchen Umständen. Auch ihr lebt jetzt und kein weiteres Mal!

Gott segne und behüte euch! Ich kenne eure Namen nicht, aber Jesus kennt sie. Ich weiß nicht, wie ihr euch gerade fühlt und wo ihr euch befindet, was euch gerade am meisten durch den Kopf geht, aber ich weiß, dass Gott es weiß; euch sieht und bei euch ist, genau in diesem Moment. Und ich weiß auch, dass er unermesslich groß ist und trotzdem jeden einzelnen von uns sieht und liebt, mit einer unaussprechlichen Liebe, solange wir leben.

Es grüßt euch herzlichst


Dana



Esoterik biblisch hinterfragt: Ist die Esoterik biblisch?

Jesus Christus - der Film: Jesusfilm
Der Vertikal-Kurs: Vertikal Kurs




weitere Berichte:

Befreit vom Qigong (Autor: Sven, veröffentlicht seit Mai 2017)
Geistesstörung (durch) Lichtarbeit (Autor: Bernhard, veröffentlicht seit April 2017)
Gefahr Dualseelen, Zwillingsseelen, Karma & Co (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Februar 2017)
Mein neues Leben (Autorin: Christina, veröffentlicht seit Januar 2017)
Gefahr Dualseelen (Autorin: Pia, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Abkehr von der Esoterik (Autorin: Isabel, veröffentlicht seit Dezember 2016)
Die Antwort auf das Böse (Autorin: Michèle, veröffentlicht seit November 2016)
Eine unheilvolle Odyssee (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit November 2016)
Die wahre Liebe gefunden (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Oktober 2016)
Zerstörung von Ehen und Familien (Autorin: eine Ehefrau, veröffentlicht seit September 2016)
In den Fängen des Gurus (Autorin: Nicole, veröffentlicht seit August 2016)
Meine Erfahrungen mit Bruno Grönings "Heilstrom" (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2016)
Die Lichtarbeit brachte mir keine Gesundheit (Autorin: Mona, veröffentlicht seit April 2016)
Ich glaubte, Gott ist alles was ist (Autorin: Eva, veröffentlicht seit April 2016)
Ich merkte, dass etwas nicht stimmt (Autorin: Kasja, veröffentlicht seit April 2016)
Abhängigkeit von einer "Heilerin" (Autorin: Helene, veröffentlicht seit März 2016)
Galaktische Föderation (Autor: Roy, veröffentlicht seit Februar 2016)
Von Gott gerettet (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Januar 2016)
Immer auf der Suche (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Januar 2016)
Werde ganz frei! (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Dezember 2015)
Okkult: Der Kurs in Wundern (Autorin: Elke, veröffentlicht seit November 2015)
Es hat sich viel verändert (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit November 2015)
Vorsicht Schamane Agustin Orea (Autorin: Jasmin, veröffentlicht seit Oktober 2015)
Von Gott bewahrt (Autor: Jens, veröffentlicht seit September 2015)
Achtung Geistheilung (Autorin: Tamara, veröffentlicht seit Juli 2015)
Jesus heilt (Autorin: Edda, veröffentlicht seit Juni 2015)
Wahnsinn Lichtarbeiter-Szene (Autorin: Helen, veröffentlicht seit Mai 2015)
Verankert bei Gott (Autor: Robert, veröffentlicht seit März 2015)
Meine Seele litt bei jedem Telefonat (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Februar 2015)
Homöopathie durchschaut (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Februar 2015)
Ich wollte doch nur helfen (Autor: Albert, veröffentlicht seit Januar 2015)
Mein Weg aus der sogenannten Lichtarbeit (Autor: Gerold, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Satan kann nur Bankomaten bauen lassen (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Dezember 2014)
Die Gefahren des Reiki (Autorin: Lynne, veröffentlicht seit November 2014)
Hereingefallen auf Positives Denken (Autor: Mike, veröffentlicht seit November 2014)
Horoskope, Hellsehen - alles Schwindel (Autorin: Maike, veröffentlicht seit September 2014)
Vom Verschwörungstheoretiker zu Jesus (Autor: Marc, veröffentlicht seit August 2014)
Kinder und Esoterik (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit August 2014)
Ich konnte nicht mehr aufhören (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2014)
Der falschen Sache vertraut (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Juni 2014)
Zeitalter der Quacksalber (Autor: Heinrich, veröffentlicht seit Mai 2014)
Von Isis zu Jesus (Autorin: Ramona, veröffentlicht seit April 2014)
Ich dachte, Esoterik führt zu Harmonie (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit April 2014)
Die Hellseherin und der Heiler (Autorin: Olivia, veröffentlicht seit März 2014)
Zurück zum Vater (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2014)
Der gute Hirte verlässt dich nicht (Autor: Hajo, veröffentlicht seit März 2014)
Selbstliebe statt Nächstenliebe (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2014)
Endlich nach Hause gekommen (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit Februar 2014)
Das Böse durchschaut (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Januar 2014)
Von "spiritueller Karriere" zu Jesus (Autorin: Gerlinde, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Heilige Geometrie (Autor: Michael, veröffentlicht seit Dezember 2013)
Alles nur Lug & Trug (Autorin: Helga veröffentlicht seit November 2013)
Die Folgen der schwarzen Magie (Autorin: Karin veröffentlicht seit November 2013)
Gefahr "Lichtbringer" (Autorin: Barbara veröffentlicht seit November 2013)
Jesus - die Rettung (Autor: Martin veröffentlicht seit Oktober 2013)
Das Licht ist stärker als die Dunkelheit (Autorin: Silke, veröffentlicht seit September 2013)
Vom Tod ins Leben (Autorin: Kristina veröffentlicht seit August 2013)
Okkultismus Extrem (Autor: Aaron veröffentlicht seit Juni 2013)
Aus der Lichtarbeit in das wahre Licht (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Mai 2013)
Wenn es dich wirklich gibt (Autor: Alexander, veröffentlicht seit Mai 2013)
Betrug Hellseherei (Autorin: Simone, veröffentlicht seit Mai 2013)
Die Entscheidung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit April 2013)
Auf der Suche nach Liebe (Autorin: Annemarie, veröffentlicht seit April 2013)
Esoterik zerstörte meine Familie (Autorin: Tatjana, veröffentlicht seit März 2013)
Vom Engel zu Satan zu Jesus (Autor: Johannes, veröffentlicht seit März 2013)
Ich wollte immer nur helfen (Autorin: Kathrin, veröffentlicht seit März 2013)
Okkultismus Warnung (Autorin: Diana, veröffentlicht seit Februar 2013)
Voodoo gab mir den Rest (Autorin: Beate, veröffentlicht seit Februar 2013)
Finger weg vom Kartenlegen! (Autorin: Vanessa, veröffentlicht seit Februar 2013)
Dank Jesus auf dem richtigen Weg (Autorin: Romy, veröffentlicht seit Januar 2013)
Von Irrlehre zu Irrlehre (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit Januar 2013)
Okkulte Odyssee (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Dezember 2012)
Jesus gab mir Ruhe (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit November 2012)
Die Dämonen des Reiki (Autor: Horst, veröffentlicht seit November 2012)
Der Feng Shui Wahn (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Oktober 2012)
Jesus Christus machte alles neu (Autor: Peter, veröffentlicht seit September 2012)
Christliches Reiki? (Autorin: Alex, veröffentlicht seit August 2012)
Ich wollte nur Gutes tun (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit August 2012)
Weed, Mushrooms und Krishnamurti (Autor: Stephan, veröffentlicht seit August 2012)
Durch Bachblüten die Hölle auf Erden (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2012)
Von wegen erleuchtet (Autor: Benjamin, veröffentlicht seit Juli 2012)
Gefahr Craniosakraltherapie (Autorin: Alex, veröffentlicht seit Juli 2012)
Jesus, das wahre Licht (Autor: Mike, veröffentlicht seit Juli 2012)
Weisse Magie färbt sich schwarz (Autorin: Sora, veröffentlicht seit Juni 2012)
Zehn Jahre auf dem falschen Weg (Autor: Uwe, veröffentlicht seit Mai 2012)
Ich habe "Erdbeben" ausgelöst (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Mai 2012)
Von bösen Geistern befreit (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit April 2012)
Suche Jesus und sein Licht (Autor: Hans Otto, veröffentlicht seit April 2012)
Hüte dich vor falschen Zungen (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit März 2012)
Neues Herz dank Jesus (Autor: Friedrich, veröffentlicht seit Februar 2012)
Endlich ist es genug! (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Februar 2012)
Durch Fenstersturz zu Jesus (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Januar 2012)
Der Teufel ist ein Lügner (Autorin: Ulrike, veröffentlicht seit Januar 2012)
Noch rechtzeitig vor Reiki bewahrt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Januar 2012)
Vom Ashtar Command zu Jesus Christus (Autor: Gerald, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Luzifers verlogene Schillerwelt (Autorin: Christiane, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Sumpf der Okkultisten (Autor: Markus, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Der Betrug der Wahrsagerei (Autorin: Lotte, veröffentlicht seit Dezember 2011)
Ich kam mir vor wie Gulliver (Autorin: Uta, veröffentlicht seit November 2011)
Dem Reiki verfallen (Autorin: Ursula, veröffentlicht seit November 2011)
Ausweg aus der Dunkelheit (Autor: Peter, veröffentlicht seit November 2011)
Im Esoterik Dschungel (Autorin: Ingeborg, veröffentlicht seit November 2011)
Albtraum Engelkarten (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Von Anfang an beschirmt (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit Oktober 2011)
Aus tiefster Dunkelheit (Autorin: Natascha, veröffentlicht seit September 2011)
Am Ende der Zeit (Autorin: Maria, veröffentlicht seit September 2011)
Meine Esoterik Odyssee (Autorin: Karin, veröffentlicht seit September 2011)
Kurs in Wundern II (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Getäuscht durch Jakob Lorber (Autor: Frank, veröffentlicht seit August 2011)
15 Jahre in der Esoterikfalle (Autorin: Monika, veröffentlicht seit August 2011)
Die zwei Reiche (Autor: Otto, veröffentlicht seit August 2011)
Jesus, die wahre Liebe (Autor: Gustav, veröffentlicht seit Juli 2011)
Ich praktizierte Prana Energie-Therapie (Autor: Albert, veröffentlicht seit Juli 2011)
Tief im Okkultismus (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Juli 2011)
Es dauerte bei mir 10 Jahre (Autorin: Sylvia, veröffentlicht seit Juni 2011)
Die schützende Hand (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Juni 2011)
Brief an eine Chakren-Arbeiterin (Autorin: Tina, veröffentlicht seit Juni 2011)
Jesus öffnete mir die Augen (Autorin: Melanie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Folgen der Energieübertragung (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit Mai 2011)
Jesus, das wahre Licht (Autorin: Natalie, veröffentlicht seit Mai 2011)
Die Gebete wurden erhört (Autorin: Saskia, veröffentlicht seit April 2011)
Jesus befreite mich von Drogen und Lichtarbeit (Autor: Frank, veröffentlicht seit April 2011)
Brief an eine Lichtarbeiter Freundin (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2011)
Von Buddhismus und Mystik zu Christus (Autor: Xaver, veröffentlicht seit Februar 2011)
Ich wurde geblendet (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Februar 2011)
Es wird wieder klar (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Februar 2011)
Nach dem Tod ins Licht? (Autorin: Doris, veröffentlicht seit Februar 2011)
Rettung aus dem Okkultismus (Autorin: Deborah, veröffentlicht seit Februar 2011)
Meine Suche nach Wahrheit (Autor: Rabindranath, veröffentlicht seit Januar 2011)
Mein esoterischer Trip (Autorin: Sabrina, veröffentlicht seit Januar 2011)
Nur ein wahrer Heiler (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Dezember 2010)
Es fing ganz langsam an (Autorin: Petra, veröffentlicht seit November 2010)
Einmal Hölle und zurück (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Von der Esoterik zum ewigen Leben (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Ich war eifriger Lichtarbeiter (Autor: Marc, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die List des Teufels (Autor: Markus, veröffentlicht seit Oktober 2010)
Die drei Ebenen (Autor: René, veröffentlicht seit September 2010)
Bibel TV brachte die Wende (Autorin: Miriam, veröffentlicht seit August 2010)
Das Licht, das in die Irre führt (Autorin: Anna, veröffentlicht seit August 2010)
Vor Schlimmerem bewahrt (Autorin: Ute, veröffentlicht seit August 2010)
Die Kartenlegen Sucht (Autorin: Silvia, veröffentlicht seit Juli 2010)
Trugschluss Reinkarnation (Autorin: Eva, veröffentlicht seit Juli 2010)
Kartenlegen brachte mich um den Verstand (Autorin: Daniela, veröffentlicht seit Juli 2010)
Ich glaubte, etwas Gutes zu tun (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juni 2010)
Vorsicht Energietherapie (Autorin: Anne, veröffentlicht seit Juni 2010)
Energieübertragung und Qigong (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Juni 2010)
Spukphänomene durch Esoterik (Autorin: Anke, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch den spirituellen Supermarkt (Autor: Oliver, veröffentlicht seit Mai 2010)
Durch das Internet zum Glauben (Autor: Tobias, veröffentlicht seit April 2010)
Der liebende Vater (Autorin: Anne, veröffentlicht seit April 2010)
Neuer Sinn im Leben (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit April 2010)
An der Grenze des Wahnsinns (Autorin: Verena, veröffentlicht seit März 2010)
Jesus stillte den Sturm (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Februar 2010)
Die innere Leere gefüllt (Autor: André, veröffentlicht seit Februar 2010)
Rettung aus der Heilerschule (Autorin: Karin, veröffentlicht seit Januar 2010)
Durch Reiki in die Psychose (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit Januar 2010)
Die unsichtbare Welt (Autor: Marc, veröffentlicht seit Januar 2010)
Mein Traum (Autor: Christian, veröffentlicht seit Dezember 2009)
Jesus bewahrte mich vor Schlimmerem (Autorin: Maria, veröffentlicht seit November 2009)
Die Folgen der Homöopathie (Autorin: Irene, veröffentlicht seit November 2009)
Jesus half mir, zu widerstehen (Autorin: Julia, veröffentlicht seit Oktober 2009)
Meine Erfahrungen mit Qigong (Autor: Samuel, veröffentlicht seit September 2009)
Prana: Heilung durch göttliche Energie? (Autorin: Bettina, veröffentlicht seit September 2009)
Depressionen durch Deeksha (Autor: Kai, veröffentlicht seit September 2009)
Ich ging zum Familienstellen (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Ich verdanke Jesus mein Leben (Autorin: Tanja, veröffentlicht seit August 2009)
Babaji, der Guru Satans (Autor: Reinhold, veröffentlicht seit August 2009)
Der Preis ist der Wahnsinn (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit August 2009)
Der Schatten der Lichtarbeit (Autorin: Jessica, veröffentlicht seit Juli 2009)
Alptraum Esoterik (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Juli 2009)
Durch Reiki verblendet (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Juli 2009)
Beim nächsten Mal wird's nicht besser (Autorin: Helga, veröffentlicht seit Juli 2009)
Fass ohne Boden (Autor: Gerhard, veröffentlicht seit Juni 2009)
Der Sinn des Lebens (Autoren Cornelia & Josef, veröffentlicht seit Juni 2009)
Leben nach dem Tod (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juni 2009)
Sananda - der falsche Jesus (Autorin: Sandra, veröffentlicht seit Mai 2009)
Es hat immer seinen Preis (Autor: Christian, veröffentlicht seit Mai 2009)
Jesus rettete mich vor dem Tod (Autorin: Aniela, veröffentlicht seit Mai 2009)
Hypnose gab mir den Rest (Autorin: Tascha, veröffentlicht seit April 2009)
Mein Kontakt mit der Esoterik (Autorin: Ingrid, veröffentlicht seit März 2009)
Von TM zu Jesus (Autor: Burkhard, veröffentlicht seit März 2009)
Der Kurs in Wundern (Autor: Christian, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom guten Hirten beschenkt (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Feb.2009)
Eine fatale Irreführung (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Feb.2009)
Vom Himmel in die Hölle und zurück (Autorin: Ella, veröffentlicht seit Feb.2009)
Gott hat mich verändert (Autorin: Christine, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Dorn/Breuss Methode (Autorin: Anja, veröffentlicht seit Jan.2009)
Die Sucht packte mich (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Dez.2008)
Faszination des Übersinnlichen (Autorin: Carmen, veröffentlicht seit Dez.2008)
Mein Leben mit Bruno Gröning (Autorin: Renate, veröffentlicht seit Dez.2008)
Ich war süchtig nach der Esoterik (Autorin: Debora, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Hirte holte sein Schaf zurück (Autorin: Antonia, veröffentlicht seit Nov.2008)
Herrschaftswechsel (Autor: Eckart, veröffentlicht seit Nov.2008)
Die Stimmen, die ich rief (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Nov.2008)
Der Satan nannte mich "Liebes" (Autorin: Dana, veröffentlicht seit Okt.2008)
Über Irrwege zu Jesus Christus (Autorin: Birte, veröffentlicht seit Okt.2008)
Reiki zerstörte fast meine Ehe (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Okt.2008)
Meine Erlebnisse in der Lichtarbeit (Autorin: Janine, veröffentlicht seit Okt. 2008)
Verführung durch einen "Meister" (Autorin: Reinhild, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Qigong machte mich krank (Autorin: Birgit, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ließ mir Deeksha übertragen (Autorin: Iris, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Ich ging viele Irrwege (Autorin: Barbara, veröffentlicht seit Sept. 2008)
Jesus rettete mich vor der Kundalini Kraft (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Aug. 2008)
Ich hatte Kontakt zu Engeln und Toten (Autorin: Mirjam, veröffentlicht seit Juli 2008)
Jesus schenkte mir neues Leben (Autor: Dieter, veröffentlicht seit Juli 2008)
Ich machte übernatürliche Erfahrungen (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Juni 2008)
Rituale und Mantren halfen mir nicht (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Juni 2008)
Mit dem Kundalini-Yoga ist es vorbei (Autorin: Christa, veröffentlicht seit Juni 2008)
Die Kryonschule habe ich gekündigt (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Mai 2008)
Jesus hat mich frei gemacht (Autorin: Katrin, veröffentlicht seit Mai 2008)
Ich wollte spirituell wertvoll sein (Autorin: Claudia, veröffentlicht seit Mai 2008)
Glück durch Transzendentale Meditation? (Autorin: Gaby, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Meine Erfahrungen mit Homöopathie (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Apr. 2008)
Okkultismus brachte mich um den Schlaf (Autorin: Angelique, veröffentlicht seit Apr 2008)
Ich dachte Reiki kommt von Gott (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Mit I Ging wollte ich Gott nahe sein (Autorin: Jutta, veröffentlicht seit März 2008)
Ich war Reiki Meisterin (Autorin: Marion, veröffentlicht seit März 2008)
Ich suchte den Sinn des Lebens (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit März 2008)
Ich nutzte Astrolines & Reiki (Autorin: Katja, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Astrologie als Lebenshilfe? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Bekehrung an Weihnachten (Autorin: Annette, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Wenn Märchen wahr werden (Autorin: Alexandra, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Meine Suche ist zu Ende (Autor: Thomas, veröffentlicht seit Jan. 2008)
Esoterische Abgründe (Autor: Claudio, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Von Jesus zu Reiki und zurück (Autorin: Anika, veröffentlicht seit Dez. 2007)
Die Hintergründe des Yoga (Autor: Dr. med. Kropf, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Lichtarbeit nur Schall und Rauch (Autorin: Patricia, veröffentlicht seit Nov. 2007)
Mein Leben ist ganz neu (Autorin: Lucia, veröffentlicht seit Okt. 2007)
Ich pendelte und legte Karten (Autorin: Kristina, veröffentlicht seit Sept. 2007)
Von der Esoterik zum Gott der Bibel (Autorin: Gisi, veröffentlicht seit August 2007)
Von Yogananda zu Jesus (Autor: Rainer, veröffentlicht seit August 2007)
Lichtarbeit und Lebenshilfe (Autorin: Rosa, veröffentlicht seit Juli 2007)
Zurück zu Jesus Christus (Autorin: Petra, veröffentlicht seit Juli 2007)
Von der Esoterik zu Jesus (Autorin: Trudi, veröffentlicht seit Juni 2007)
Mit Feng Shui fing es an (Autorin: Silke, veröffentlicht seit Juni 2007)
Seelenkaputt durch Esoterik (Autorin: Susanne, veröffentlicht seit Mai 2007)
Verlorenes Schaf (Autorin: Nina, veröffentlicht seit Mai 2007)
Von Engeln geblendet (Autorin: Sabine, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Engel-Ki zum wahren Gott (Autorin: Marianne, veröffentlicht seit April 2007)
Vom Newage Zentrum zu Jesus (Autor: Albrecht, veröffentlicht seit Feb. 2008)
Ist das Gottes Wille? (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Meine Trennung von Tai Chi und Chi Gong (Autor: Reinhard, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Esoterische Lügen (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Gott hat Gnade mit mir (Autor: Kasper, veröffentlicht seit Feb. 2007)
Die Sinnsuche führte mich in eine Sackgasse (Autorin: Angelika, veröffentlicht seit Feb 2007)
Zeugnis einer Ex-Shaumbra (Autorin: Kerstin, veröffentlicht seit Jan. 2007)
Gott schickte mir rechtzeitig Hilfe (Autorin: Marina, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Gott hat mich befreit (Autorin: Michaela, veröffentlicht seit Dez. 2006)
Jesus war für mich eine Energie (Autorin: Anna, veröffentlicht seit Nov. 2006)
Ich war Buddhist (Autor: David, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich versuchte es mit Esoterik "light" (Autorin: Martina, veröffentlicht seit Okt. 2006)
Ich suchte lange und fand zu Jesus (Autorin: Marle, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Sklavin eines Höllenfürsten (Autorin: Judith, veröffentlicht seit Sept. 2006)
Chakrenarbeit & Yoga: gefährliche Verführung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Im Alphazustand suchte ich Kontakt zu Gott (Autorin: Manu, veröffentlicht seit Aug. 2006)
Ich begab mich auf Astralreisen (Autor: Kurt, veröffentlicht seit Juli 2006)
Licht & Liebe habe ich erst bei Gott gefunden (Autorin: Isa, veröffentlicht seit Juli 2006)
Ich glaubte, alle Wege führen zu Gott (Autor: Samuel, veröffentlicht seit Juni 2006)
Reiki ist nicht die Lösung (Autorin: Monika, veröffentlicht seit Mai 2006)
Alles ist gut, alles ist Gott??? (Autor: Fritz, veröffentlicht seit April 2006)
Vom Channeln zur Bibel (Autorin: Eve, veröffentlicht seit April 2006)
Auf dem Weg zur Lichtarbeiterin (Autorin: Petra, veröffentlicht seit März 2006)
Seelenvergewaltigung (Autorin: Phoenix, veröffentlicht seit März 2006)
Brief an eine Hexe (Autorin: Katja Wolff, veröffentlicht seit Jan.2006)
"Aufstiegsymptome" und andere Täuschungen (Autorin: Herta, veröffentlicht seit Jan.2006)
Ich glaubte, eine Wissende zu sein (Autorin: Mary, veröffentlicht seit Dez.2005)
Meine Erfahrungen mit Reiki und Wahrsagern (Autorin: Gabi, veröffentlicht seit Dez.2005)
Ich erlebte einen Vorgeschmack auf die Hölle (Autorin: Andrea, veröffentlicht seit Nov.2005)
Ich glaubte an Channeln und aufgestiegene Meister (Autor: Knox, veröffentlicht seit Nov.2005)
Meine Rettung begann im Internet! (Autorin: Gabriele, veröffentlicht seit September 2005)
Eine Esoterikerin lernt Jesus kennen (Autorin: Ines, veröffentlicht seit August 2005)
Wie Jesus mich von der Lichtarbeit befreite (Autor: Eckart, veröffentlicht seit August 2005)
Ich überlebte meine eigene Erleuchtung (Autorin: Mary, veröffentlicht seit August 2005)
Home (Berichten Sie auch von Ihren Erfahrungen)


© Copyright Eckart Haase
www.achtung-lichtarbeit.de • Wir distanzieren uns von jedweden Sekten & Sondergruppen (wie Zeugen Jehovas u.a.) •
In Kooperation mit Christliche Gedichte & Okkultismus