Esoterik Weg zu Gott
Esoterik
Der Weg zu Gott
Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt. (Epheser 6,11)



licht


Vorsicht Okkult





Der Weg zu Gott


Wenn Sie aus okkulten Bindungen frei werden und ein Leben in der Gegenwart Gottes verbringen wollen, dann vertrauen Sie sich Gott in Jesus Christus an. Die Esoterik und ihre okkulten Praktiken können Ihnen, meiner Meinung nach, nicht weiterhelfen. Die Esoterik führt zum Teufel, der sich als „Engel des Lichts“ verkleidet (2.Korinther 11,14).
Gott hat uns Menschen und das ganze Universum geschaffen (1.Mose 1, 1.Mose 2,7). Wir Menschen sind nach seinem Bilde erschaffen (1.Mose 1,27). Im Alten Testament ist zu lesen, wie die ersten Menschen, Adam und Eva, in der unmittelbaren Gegenwart Gottes lebten. Durch den Sündenfall (1.Mose 3) bedingt, mussten sie das Paradies und die unmittelbare Gegenwart Gottes verlassen. Seither ist für jeden Menschen der unmittelbare Zugang zu Gott versperrt. Die gesamte Menschheit ist der Verdammnis preisgegeben. Auf Sünde steht Verdammnis und Tod.
Doch Gott liebt uns Menschen. Er sendete seinen Sohn, Jesus Christus, in diese Welt, damit dieser für die Sünden der Menschen stirbt und dadurch der Weg zu Gott wieder frei ist (Johannes 3.16). Gott hat in seiner großen Liebe sein Bestes (nämlich seinen Sohn Jesus Christus) gegeben, damit jeder Mensch gerettet werden kann. Jesus musste sterben, damit wir leben können.

Wie nun durch die Sünde des Einen (Adam) die Verdammnis über alle Menschen gekommen ist, so ist auch durch die Gerechtigkeit des Einen (Jesus) für alle Menschen die Rechtfertigung gekommen, die zum Leben führt. Römer 5,18 nach der Lutherübersetzung.


Nur Jesus ist der Weg zu Gott. Er sagt von sich, dass er der Weg, die Wahrheit und das Leben ist und dass keiner zu Gott dem Vater kommen kann als nur durch ihn (Johannes 14,6).

Machen Sie von dem Angebot Gottes gebrauch. Vertrauen Sie Jesus Ihr Leben an. Jesus liebt Sie so sehr, dass er sein Leben für Sie gab, damit Sie Leben in Fülle haben dürfen.
Folgende Schritte sind dazu notwendig:

  • Reden Sie mit Jesus (die Bibel nennt das beten) und sagen ihm, dass Sie erkannt haben, dass er der Weg zu Gott ist. Vertrauen Sie ihm Ihr Leben an.
  • Bekennen Sie Ihre Schuld vor Jesus.
- Sie haben bestimmt Fehler in Ihrem Leben gemacht und sind an anderen Menschen schuldig geworden. Bekennen Sie dies Jesus und bitten Sie ihn um Vergebung.
- Falls Sie esoterische und okkulte Praktiken (Methoden, die auf dieser Internetpräsenz beschrieben werden) betrieben haben, so bekennen Sie auch dies als Schuld vor Jesus und bitten ihn um Vergebung. Sagen Sie sich von solchen Dingen im Namen Jesus los. Bitten Sie Jesus, Sie von okkulten Bindungen zu befreien.
- Wo haben Sie noch Schuld in Ihrem Leben angehäuft? Bitte überlegen Sie.

Bekennen Sie alles, was Ihnen an Schuld einfällt, dem Herrn Jesus, er wird Ihnen vergeben.
Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. 1. Johannes 1,9 nach der Lutherübersetzung.

  • Lesen Sie regelmäßig im Wort Gottes, der Bibel. Beginnen Sie im Neuen Testament mit dem Johannesevangelium.
  • Suchen Sie Anschluss an eine christliche Kirche oder Freikirche. Gerne bin ich Ihnen dabei auch behilflich. Kontakt






Mein Kontakt mit der Esoterik



© Copyright Eckart Haase
www.lichtarbeit-verführung.de • Diese Seite ist KEINE kirchliche, sondern eine private christliche Seite •
In Kooperation mit spiritlight & christliche Gedichte & Lichtarbeit
Impressum: verantwortlich Eckart Haase, info(at)lichtarbeit-verfuehrung.de, Tel./Fax: 032224157992